Wasserstraße

Industrie warnt vor Ausfall des Wesel-Datteln-Kanals

Düsseldorf (dpa/lnw) - Industrie und Schifffahrt warnen die Bundesregierung vor einer "logistischen Katastrophe" bei einem Ausfall des maroden Wesel-Datteln-Kanals.

Ein Kollaps der sanierungsbedürftigen Wasserstraße, die zu den wichtigsten bundesweit zähle, werde der Volkswirtschaft Schäden in den Milliardenhöhe zufügen. "Man hat hier jahrzehntelang Mangelverwaltung betrieben", sagte Roberto Spranzi vom Bundesverband Deutscher Binnenschifffahrt am Mittwoch in Düsseldorf. Inzwischen stehe das Geld - vergleichsweise geringe 69 Millionen Euro - im Bundesverkehrswegeplan bereit, es fehle aber am Planungspersonal, um die Sanierung umzusetzen. Von der Feststellung des Bedarfs bis zur Umsetzung der Sanierung vergingen derzeit 13 Jahre. "Es dauert einfach viel zu lange", sagte Stranzi.

Weder Schienen- noch Straßennetz könnten einen Ausfall des Kanals auffangen

"Wir müssen jetzt handeln, sonst bricht das System zusammen", sagte Arndt Glowacki vom Bundesverband der Öffentlichen Binnenhäfen. Die sechs Schleusen des 60 Kilometer langen Kanals und seine Poller seien dringend sanierungsbedürftig. Da andere Kanäle derzeit saniert würden, gebe es keine Ausweichrouten, wenn der Kanal gesperrt werden müsse. "Das ist ein Szenario, das mag man sich gar nicht vorstellen", sagte Stranzi.

Auch die Chemieindustrie mache sich Sorgen, sagte Gerd Deimel vom Verband der Chemischen Industrie NRW. Es drohe ein Verkehrsinfarkt auf dem Wasser und eine "logistische Katastrophe".

Die 20 000 Binnenschiffe, die den Kanal pro Jahr passieren, entsprächen einem Gütertransportvolumen von 1,8 Millionen Lastwagen oder 24 000 Güterzügen. Weder Schienen- noch Straßennetz könnten einen Ausfall des Kanals auffangen.

Der Wesel-Datteln-Kanal gilt als Hauptschlagader für die Versorgung des Ruhrgebiets mit Massengütern wie Kohle oder Chemieprodukten. Derzeit seien die 80 Jahre alten Schleusen mit teuren und aufwendigen Provisorien ausgestattet, um sie weiter betreiben zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert

Kommentare