Weiberfastnacht in Dortmund

Dortmunds Karnevalisten stürmen das Rathaus - die besten Bilder der Party

Schnipp, Schnapp, Krawatte ab: Beim Rathaussturm hat Dortmunds Karnevals-Prinzessin Angelika II. die Krawatte von Stadtdirektor Jörg Stüdemann gekürzt. Die besten Bilder der Party.

Es ist 9.50 Uhr, als sich auf dem Friedensplatz Prinzessinen, Krankenschwestern, sieben Zwerge, Bibi Blocksberg und Mini Maus aufmachen, das Dortmunder Rathaus zu übernehmen. Mit dem traditionellen Rathaussturm startet auch in Dortmund die heiße Phase des Karnevals.

Rund um die ehemalige Prinzessin Eva I. (2013) stehen über 30 Leute von der Karnevalsgesellschaft Grün-Gold Dortmund Scharnhorst. Mit ihrem Kostüm als Krokodil sticht sie heraus. Um sie herum sind einige Meerjungfrauen und Quallen zu entdecken. Ein Seestern schiebt sich auch vorbei. Alle sind nach dem Thema Unterwasserwelten verkleidet. Eva I. (Behrends) hofft auf Spaß, Freunde und nette Leute. Sie sagt: "Ich hoffe, dass die Prinzessin heute viel Spaß hat. Es ist ihr Tag."

Aus den Boxen im Rathaus dröhnt laut "so sind die Mädchen aus Dortmund." Die rund 150 Frauen schunkeln und schaukeln zu der Musik. Das Bier in der einen Hand und die freie Hand hochgestreckt, singen sie laut mit. Die Stimmung ist ausgelassen. Auch unter den kleinsten Jecken-Mädels. Eine Gruppe von Kindergarten-Jeckinnen tanzen Händchen haltend im Kreis mit ihren Erzieherinnen. Mit großen Augen bewundern sie die bunt verkleideten Frauen.

Die bunt gemischte Zirkustruppe des Karnevalsgesellschaft Blau-Rot Mengede stürzt sich in die Menge. Unter ihnen ein Leopard, ein Löwe, eine Wahrsagerin und die Zirkusdirektorin. Unter den Leuten entdeckt man einige mutige Männer. Ohne Krawatte. Dafür verkleidet.

Pünktlich um 10.11 Uhr kürzt Prinzessin Angelika II. die Krawatte des Stadtdirektors Jörg Stüdemann, der den verhinderten Oberbürgermeister Ullrich Sierau vertritt. Die Frauen grölen lautstark. Die wenigen Männer, die sich trauen eine Krawatte zu tragen, werden schnell gesichtet. Die Prinzessin sammelt immer mehr Trophäen.

Einer der verkleideten Männer ist Matthias Kozka, der Büroleiter von Stadtdirektor Jörg Stüdemann. Im Superman-Kostüm kommt ihm die Ehre zu, mit Prinzessin Angelika II. den ersten Tanz aufs Parkett zu legen.

"Wir sind die Glücksbärchis", trällern die Mädels der Ü15-Garde und Showtanz-Gruppe. Sie sind mit ihrer Trainerin Ann-Kathrin König von der Karnevalsgesellschaft Kiek-es-drin 1988 da. Gemeinsam wollen sie den Tag genießen und den Saisonschluss ihrer Tanzgruppe feiern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Entlassener Trainer Tedesco unterschreibt bei neuem Verein: Warum sich Schalke darüber freut
Entlassener Trainer Tedesco unterschreibt bei neuem Verein: Warum sich Schalke darüber freut
Salto-Soltane: Erst Traum-Tor aus 25 Metern, dann klasse Haltungsnoten beim Jubel 
Salto-Soltane: Erst Traum-Tor aus 25 Metern, dann klasse Haltungsnoten beim Jubel 
Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Nach Bombendrohung in Köln: Auch München und Bremen betroffen - Täter aus dem rechten Spektrum?
Nach Bombendrohung in Köln: Auch München und Bremen betroffen - Täter aus dem rechten Spektrum?
Erkenschwicker Hobby-Truppe feiert einen klaren Sieg beim Liga-Debüt
Erkenschwicker Hobby-Truppe feiert einen klaren Sieg beim Liga-Debüt

Kommentare