Weltkriegsbombe in Castrop-Rauxel

Bombenblindgänger ist entschärft - A42 wieder freigegeben

Castrop-Rauxel - An der Stadtgrenze von Castrop-Rauxel zu Herne war ein Bombenblindgänger gefunden worden. Die Bombe ist inzwischen entschärft. Damit ist auch die Sperrung der A42 aufgehoben.

Wie die Satdtverwaltung um 11.45 Uhr mitteilte, konnte der Bombenblindgänger an der Herner Stadtgrenze konnte erfolgreich entschärft werden. Die Anwohner können wieder in ihre Häuser, und die A 42 und die Strecke der Emschertalbahn (RB 43) sind auch wieder frei

Ursprüngliche Meldung

An der Stadtgrenze zu Herne, an der Berkelstraße, wurde am Dienstagmorgen ein Bombenverdachtspunkt geprüft, und es hat sich bestätigt, dass es sich dabei tatsächlich um einen Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg handelt. Geplant ist die Entschärfung noch am Vormittag gegen 11 Uhr.

Auch die A42 muss gesperrt werden

Den Evakuierungsradius kann man auf der Karte erkennen. Auch die Bahnlinie und die A 42 (auf Höhe der Autobahnrastplätze Lusebrink und Holthauser Bruch) müssen kurzzeitig gegen 11 Uhr gesperrt werden. (Die beiden Rastplätze sind schon gesperrt.)

Auf Herner Stadtgebiet werden Häuser an der Berkelstraße und auf Castrop-Rauxeler Stadtgebiet ein Haus an der Holthauser Straße ab 10.30 Uhr evakuiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Babykatzen an der A52: Die Chancen stehen schlecht, aber Tierschützerin gibt nicht auf 
Babykatzen an der A52: Die Chancen stehen schlecht, aber Tierschützerin gibt nicht auf 
Im Waltroper Stadtderby setzte sich die Erfahrung der Gäste durch
Im Waltroper Stadtderby setzte sich die Erfahrung der Gäste durch
Weshalb sich beim Seefest in Marl vieles verändert hat
Weshalb sich beim Seefest in Marl vieles verändert hat
A-Ligist SuS Bertlich lässt zwei Punkte liegen
A-Ligist SuS Bertlich lässt zwei Punkte liegen
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet

Kommentare