Bei der Comic Con treffen sie alle aufeinander (v.l.): Spiderman, Pokemon Vulnona und ein Stormtrooper aus Star Wars.
+
Bei der Comic Con treffen sie alle aufeinander (v.l.): Spiderman, Pokemon Vulnona und ein Stormtrooper aus Star Wars.

Westfalenhallen Dortmund

Ansturm auf die Comic-Convention - 27.000 Tickets verkauft

DORTMUND - Spiderman, Stormtroopers, Pokemon Vulnona - ja, die Gäste der ersten deutschen Comic-Convention in Dortmund können sich sehen lassen. Am Wochenende steigt die Messe in den Westfalenhallen. 27.000 Karten sind bereits verkauft. Wer zur Messe möchte, sollte sich beeilen.

Die Comic-Szene trifft sich am Samstag und Sonntag (5. und 6. Dezember) auf 20.000 Quadratmetern in den Westfalenhallen. Wobei Comic allein zu kurz gegriffen wäre. Bei dieser Messe geht es auch um Anime, Manga, um Fantasy-Filme, -Serien, -Spiele und -Romane, um Cosplay, ja sogar um Wrestling.

27.000 Tickets wurden bereits verkauft. Das erklärte Veranstalter Markus Borchert am Dienstag im Gespräch mit unserer Redaktion. So gibt es nur noch für den zweiten Messetag am Sonntag Tickets (Vorverkauf 20 Euro, Tageskasse 25 Euro).

Das sind die wichtigsten Programmpunkte:

1. Stargäste:

"Das wird Hollywood hautnah", verspricht Tobias Hartz vom Hamburger Veranstalter Cool Conventions UG. Der Auftritt von 20 Stargästen ist geplant. Ihr Kommen zugesagt haben bereits: Rory McCann und Nathalie Emmanuel (TV-Serie Game of Thrones), Laurie Holden (TV-Serie The Walking Dead) und Manu Bennett (Film Der Hobbit). Aus der Riege der Comiczeichner sind Erik Kriek und John McCrea mit dabei. Die Promis machen Fotos mit ihren Fans, schreiben Autogramme und beantworten Fragen.

2. Comic-Dorf:

Verschiedene Verlage, etwa Cross Cult und Avant, präsentieren sich hier. Autoren geben Lesungen. Zeichner zeigen, was ihren individuellen Stil ausmacht.

3. Cosplay-Dorf:

Cosplayer verkleiden sich nicht nur als Comic- oder Filmfiguren, sie schlüpfen in deren Charakter. Auf der Messe wird es einen Contest geben (Anmeldungen bis 15. November). Professionelle Cosplayer wie die US-Amerikanerin Lindsay Elsye geben Tipps.

4. Shows:

Profi-Wrestler zeigen kurze Kämpfe im Ring und wollen ihren Sport näher vorstellen. Mit einer Zeitmaschine – einem Replikat des Films – geht’s Zurück in die Zukunft. David-Hasselhoff-Fans können zwar nicht ihn, aber immerhin dessen Auto aus Knight Rider, K.I.T.T., bewundern. Auch zwei Batmobile sollen durch die Westfalenhalle flitzen, sagt Mit-Veranstalter Tobias Wengert.

5. Vorträge und Shopping:

In Vorträgen wird erklärt, wie die visuellen Effekte bei Game of Thrones entstehen und wo die Wurzeln des Star-Wars-Universums liegen. In einem Shopping-Bereich gibt es alles Erdenkliche zum Thema Comic zu erstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Happy End für Gladiator Ralf Moeller, Bußgelder in Höhe von 53.000 Euro verhängt, Neue Wege für Fußgänger und Radfahrer, Politiker diskutieren über „Tretminen“
Happy End für Gladiator Ralf Moeller, Bußgelder in Höhe von 53.000 Euro verhängt, Neue Wege für Fußgänger und Radfahrer, Politiker diskutieren über „Tretminen“
Happy End für Gladiator Ralf Moeller, Bußgelder in Höhe von 53.000 Euro verhängt, Neue Wege für Fußgänger und Radfahrer, Politiker diskutieren über „Tretminen“
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Corona-Sonderregeln in NRW-Stadt: Ganze Branche läuft wegen Tests Sturm
Corona-Sonderregeln in NRW-Stadt: Ganze Branche läuft wegen Tests Sturm
Corona-Sonderregeln in NRW-Stadt: Ganze Branche läuft wegen Tests Sturm
Coronavirus: Ärzte schlagen Alarm – Intensivbetten im Ruhrgebiet werden knapp
Coronavirus: Ärzte schlagen Alarm – Intensivbetten im Ruhrgebiet werden knapp
Coronavirus: Ärzte schlagen Alarm – Intensivbetten im Ruhrgebiet werden knapp
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 2577 aktuelle Fälle - Inzidenz steigt deutlich - Gerangel um einheitliche Regeln - Das gilt ab Montag in den Schulen
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 2577 aktuelle Fälle - Inzidenz steigt deutlich - Gerangel um einheitliche Regeln - Das gilt ab Montag in den Schulen
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 2577 aktuelle Fälle - Inzidenz steigt deutlich - Gerangel um einheitliche Regeln - Das gilt ab Montag in den Schulen

Kommentare