Wetter

Deutscher Wetterdienst erwartet Juni-Hitzerekord in NRW

Essen (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen könnte laut einer DWD-Prognose in den kommenden Tagen ein Hitzerekord für den Juni aufgestellt werden. Vom Wochenende bis zur Wochenmitte kletterten die Temperaturen täglich ein Stück höher.

Für Mittwoch werden Werte von 38 Grad Celsius erwartet, wie Ines von Hollen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) der Deutschen Presse-Agentur am Freitag sagte.

Der Hitzerekord für einen Juni liege für NRW bei 37,9 Grad. Diese Temperatur sei am 27. Juni 1947 in Köln-Stammheim und in Bonn gemessen worden. "Einige Wetterstationen werden diesen Wert vermutlich erreichen oder übertreffen", sagte die Meteorologin.

Am Sonntag würden die Werte in den ersten Orte in NRW voraussichtlich die 30-Grad-Marke überschreiten. Am Dienstag würden wohl sogar auf dem Kahlen Asten 30 Grad erreicht. Mindestens bis Mittwoch könne sich NRW auf "Sonne pur und bestes Freibadwetter" freuen. Unwetter seien der Meteorologin zufolge keine in Sicht. Wie es ab Donnerstag weitergehe, bleibe der Meteorologin zufolge noch abzuwarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nächster Brücken-Tiefschlag: Sogar eine Freigabe in 2019 steht jetzt infrage
Nächster Brücken-Tiefschlag: Sogar eine Freigabe in 2019 steht jetzt infrage
Salutieren per Militärgruß - betroffener Vest-Verein nimmt Stellung: "Eine Aktion, die..."
Salutieren per Militärgruß - betroffener Vest-Verein nimmt Stellung: "Eine Aktion, die..."
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser hatte vor tödlichem Verkehrsunfall einen Herzinfarkt
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser hatte vor tödlichem Verkehrsunfall einen Herzinfarkt
Sperrung Leveringhäuser Straße: Ausweichstrecken sind voll - Autofahrer brauchen Geduld
Sperrung Leveringhäuser Straße: Ausweichstrecken sind voll - Autofahrer brauchen Geduld

Kommentare