Wetterdienst

Unwetterwarnung: Starke Sturmböen in NRW erwartet

Kreis RE - Am Donnerstag und in der Nacht zu Freitag ist es stürmisch und es muss laut Wetterdienst mit starken Gewittern gerechnet werden. Am Freitagabend soll der Wind allmählich abschwächen.

Ein Tief bei den Britischen Inseln bringt zum Wochenende ungemütliches Wetter nach Nordrhein-Westfalen. Der Wetterdienst rechnet mit stürmischen Böen bis 85 km/h und kräftigen Schauern.

Am Freitag liegen die Höchsttemperaturen zwischen 9 und 12 Grad, im Bergland zwischen 7 und 9 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Die Meteorologen prognostizieren Regenschauer und viele Wolken, die sich nachmittags teils auflockern sollen.

Bei Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen kann es am Samstag immer wieder regnen. Die Temperaturen erreichen demnach Höchstwerte zwischen 10 und 13 Grad, im Bergland zwischen 5 und 9 Grad. Am Sonntag bleibt es bei Höchsttemperaturen zwischen 8 und 11 Grad zunächst meist trocken. Am Nachmittag ziehen dann Schauer und einzelne Gewitter über das Land. Dort, wo es gewittert, rechnen die Meteorologen mit stürmischen Böen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen

Kommentare