Der Winter kann kommen

EDG bunkert 5000 Tonnen Salz gegen Schnee und Eis

Dortmund - Damit die Straßen bei Schnee und Glätte geräumt und gestreut werden, setzt die EDG 200 Mitarbeiter im Winterdienst ein und hat rund 5000 Tonnen eingelagert. Aber auch Hausbesitzer und Mieter sind in der Pflicht. Wo genau geräumt wird, bestimmen die Winterdienststufen.

In den nächsten Tagen soll es kalt werden. Möglicherweise gibt es ab Donnerstag auch den ersten Schnee des Winters. Die Entsorgung Dortmund GmbH ist nach eigenen Angaben gut auf Eis und Schnee eingestellt. 5000 Tonnen Salz, 1000 Tonnen Eifellava und 60.000 Liter Salzsole wurden eingelagert, damit die bis zu 200 Mitarbeiter der EDG im Falle eines Falles Straßen und Wege räumen und streuen können. Dafür stehen in Dortmund 40 Räum- und Streufahrzeuge sowie 27 Kolonnenwagen zur Verfügung.

Straßen werden in drei Winterdienststufen unterteilt

Allerdings werden die Räum- und Streufahrzeuge nicht überall sofort im Einsatz sein. Es gibt drei unterschiedliche Zonen:

EDG kümmert sich zusätzlich um 3745 Gefahrenpunkte

Die EDG kümmert sich neben den Fahrbahnen der Straße zusätzlich um rund 3745 Überwegepunkte wie Ampelbereiche und Übergänge. Hier streuen die EDG-Mitarbeiter ebenfalls aus ökologischen Gründen kein Salz, sondern abstumpfend wirkende Eifellava. Im Rahmen einer Sondervereinbarung mit der Stadt werden 103 Kilometer Radwege von der EDG beim Winterdienst berücksichtigt.

Räumpflicht von 7 bis 20 Uhr für Eigentümer und Mieter

Auf Gehwegen müssen die Anlieger räumen und streuen, auf deren Straßenseite der Gehweg liegt. Hier sind die Eigentümer beziehungsweise Mieter zuständig. Schnee und Glätte müssen spätestens 7 Uhr beseitigt sein. Erst um 20 Uhr dürfen die Anlieger das Räumen und Streuen einstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
31-Jähriger nach Brand im Garagenhof wieder auf freiem Fuß - Ursachenforschung geht weiter
31-Jähriger nach Brand im Garagenhof wieder auf freiem Fuß - Ursachenforschung geht weiter
Marvin (15) bei „Aktenzeichen XY“: Moderator Rudi Cerne mit unfassbaren Details - Ermittlungen gegen Polizei 
Marvin (15) bei „Aktenzeichen XY“: Moderator Rudi Cerne mit unfassbaren Details - Ermittlungen gegen Polizei 
AfD-Landesparteitag in Marl: Hallenbetreiber erhält Drohanrufe und wird beleidigt
AfD-Landesparteitag in Marl: Hallenbetreiber erhält Drohanrufe und wird beleidigt
Abstimmung: Wer macht die beste Currywurst in Marl?
Abstimmung: Wer macht die beste Currywurst in Marl?

Kommentare