Winterspielplatz

Wo Kinder in der Kirche toben dürfen

EVING - Die Auferstehungskirche der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in Eving wird jeden Sonntag in einen Spielplatz umfunktioniert. Der Andrang auf Trampolin, Rutsche oder Krabbeltunnel ist groß - ohne Gekloppe.

Der Gemeindepfarrer hat kein Problem damit, wenn Kinder in "seiner" Kirche toben. "Seit Ende 2016 bieten wir diese Spielmöglichkeit in unserer Kirche an", sagt Dr. Uwe Wippich von der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in Eving. "Seitdem ist der Zuspruch groß, bis zu 30 Kinder hatten wir hier schon zeitgleich."

Mehr, so Wippich, gehe aus Kapazitätsgründen nicht. Dann sind Klettergerät mit Rutsche, Krabbeltunnel und Trampolin in der für den Spielplatz extra freigeräumten Auferstehungskirche fest in Kinderhand. Und auch die Spielzeugteppiche mit Duplo-Bausteinen oder Eierpappkartons, mit denen Häuser, Türme und Tiere erstellt werden, sind dann belegt. Wie vergangenen Sonntag.

Buntes Bällebad in der Kirche

"Ich mag das Bällchenbad", sagt die dreijährige Alissa und stürmt gleich in das Bassin mit den bunten Bällen. Der zweijährige Leon ist dort schon fleißig zugange. "Das ist hier eine ganz tolle Atmosphäre", lobt seine Mutter Virga. "Wir kommen jeden Sonntag, bleiben die ganze Zeit hier."

Erstmals nutzt indes Albenita den sonntäglichen Winterspielplatz mit ihrem eineinhalbjährigen Sohn. "Er ist Einzelkind und soll mit anderen Kindern in Kontakt kommen", sagt die Albanerin. "Zudem hilft es ihm, Deutsch zu lernen", sieht sie gleich zwei positive Aspekte. Erfahren habe sie von diesem Treffpunkt für Kinder und Eltern von ihrer Schwägerin. "Durch Mund-zu-Mund-Werbung spricht sich unser Angebot herum", freut sich Uwe Wippich. "Hier kann sonntags zwischen 14 und 17 Uhr jeder kommen und gehen, wann er will", zeigt er Vorteile gegenüber kommerziellen Indoor-Spielgelegenheiten auf.

Eltern haben die Aufsichtspflicht

In Eving müsse keiner etwas zahlen, gehe niemand eine Verpflichtung ein. "Menschen vieler Nationen und Regionen kommen zusammen, spielen und unterhalten sich", sagt Wippich über das Angebot für die Nachbarschaft und die Gemeinde. "Gekloppe hat es bisher nicht gegeben", ergänzt er. Während die Kinder toben, können Eltern nebenan Kaffee, Kuchen und Waffeln genießen. Immer mit Blick auf die Kids im großen Spielzimmer. Denn: "Die Aufsichtspflicht obliegt den Eltern", so der Gastgeber.

Seine Tochter Jara sowie Lea Stens, die beide unabhängig voneinander ein Freiwilliges Soziales Jahr in Süddeutschland absolviert haben, brachten die Idee vor zwei Jahren mit nach Eving. "Dieses Angebot wurde in Baden-Württemberg gut angenommen", weiß Mitinitiatorin Jara Wippich. "Da haben wir das auch versucht und dabei viel Unterstützung erfahren", sagt sie. Stets helfen dem fünfköpfigen Team einige Gemeindemitglieder, den Winterspielplatz zu stemmen.

Leseecke für Schulkinder

Immerhin muss die Kirche nach dem Gottesdienst, bis auf den Altarbereich, ausgeräumt und mit Spielgeräten bestückt werden. Abends geht es dann wieder retour. Doch der Aufwand lohnt. Das zeigen die Kinder im Alter bis zu sechs Jahren. Sie klettern, rutschen und laufen umher. Oder aber sie versuchen sich am Riesenpuzzle, spielen mit Karten, Hubschraubern und Eisenbahnen. Für Schulkinder, die ihre kleinen Geschwister begleiten, steht eine gemütliche Leseecke zur Verfügung.

Von Anfang November bis Ende Februar oder Anfang März ist das wetterunabhängige Spielen in der Auferstehungskirche möglich. Mitgebracht werden sollten lediglich Stoppersocken oder Hausschuhe. Schon kann es losgehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

130 Filialen in Deutschland: Bekannte Möbelhauskette Roller vor dem Aus?
130 Filialen in Deutschland: Bekannte Möbelhauskette Roller vor dem Aus?
Pendler kommen nicht mehr direkt von Sinsen nach Düsseldorf
Pendler kommen nicht mehr direkt von Sinsen nach Düsseldorf
Knöllchen-Ärger auf der Holtgarde - deshalb sind die Anwohner sauer
Knöllchen-Ärger auf der Holtgarde - deshalb sind die Anwohner sauer
Mit 150 km/h durch die Stadt - hier wurden im Ostvest die schlimmsten Raser erwischt
Mit 150 km/h durch die Stadt - hier wurden im Ostvest die schlimmsten Raser erwischt
Führerschein weg! Schalke-Profi darf nicht mehr hinters Steuer. Jetzt zum "Idiotentest"?
Führerschein weg! Schalke-Profi darf nicht mehr hinters Steuer. Jetzt zum "Idiotentest"?

Kommentare