+
Der Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen am Samstag.

Der Nachrichtenüberblick fürs Vest

Winterwelt in Herten, Sportlerwahl im Kreis RE, Basketball-Derby und Darts-WM

  • schließen

Auf Schalke geht es weihnachtlich zu, ebenso in Herten auf der "Winterwelt". Im Kreis Recklinghausen ist die Abstimmung zur Sportlerwahl gestartet. Und bei der Darts-WM gibt es heute ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Unser Nachrichtenüberblick:

Was ist los im Kreis Recklinghausen und der Region?

  • Marl: Bei einem Unfall auf der Halterner Straße in Marl am Zubringer zur A 43 wurden am Freitagabend drei Personen aus dem Kreis Recklinghausen verletzt. Zwei Autos waren zusammengestoßen, die Insassen teils eingeschlossen.
  • Kreis Recklinghausen: Der Startschuss ist gefallen: Wer wird Sportler des Jahres 2019 im Kreis und in der Stadt Recklinghausen? Entscheiden Sie mit und nehmen Sie noch bis zum 18. Januar an unserem Online-Voting teil.
  • Region: Die Bahn kommt. Aber wann? Vor der Frage stehen Pendler ab Montag, 15. Dezember.Der VRR krempelt den Fahrplan um. Dafür könnten die Preise im Nahverkehr sinken. Außerdem gibt es 2020 ein Geschenk für alle Bürger.
  • Recklinghausen: Am Samstag stehen sich in der Vestischen Arena wieder Citybasket Recklinghausen und die Hertener Löwen gegenüber. Sprungball: 18 Uhr. Zuletzt hatten immer die Löwen die Nase vorne. Das spricht dieses Mal dagegen.
  • Datteln/Waltrop: Was machen Vertreter des Umweltverbandes BUND in Finnland? Verbündete gegen die Inbetriebnahme des Kraftwerks Datteln 4 suchen. Doch was hat Finnland damit zu tun?
  • Recklinghausen: Ein DHL-Transporter, der auf der Dieselstraße geparkt wurde, sorgt bei Anwohnern und Fußgängern für Ärger. Er steht seit mehr als einem Jahr im eingeschränkten Halteverbot.
  • Marl: Die Stadt baut am Bahnhof Sinsen 105 neue Parkplätze, der VRR streicht Direktverbindungen mit dem RE 2. Für Pendler und Unternehmen in Marl ist das ein Wettbewerbsnachteil.
  • Waltrop: Das ist eine dicke Überraschung: Straßen.NRW kündigt im Gespräch mit unserer Redaktion an, dass alle Ampeln der Leveringhäuser Straße (Nordring bis Viktorstraße) erneuert werden.
  • Herten: Die Wettervorhersage lässt momentan noch keinen Schnee erwarten. Trotzdem versprechen die Veranstalter der „Winterwelt“, dass "Herten für neun Tage eingeschneit“ sein wird -und laden daher auch unter anderem zur "Schneeball-Challenge".
  • Oer-Erkenschwick: Alle Jahre wieder kommt das Christuskind - und alle drei Jahre ist Zeit für die Krippenschau in Oer-Erkenschwick. Es ist eine Schau von Bürgern für Bürger.
  • Haltern: Bei der Sprengung des Geldautomaten in Sythen ist laut Polizei ein Schaden von rund 85.000 Euro entstanden. Offenbar haben die Unbekannten Beute gemacht. So sollen Geldscheine noch vor dem völlig zerstörten Raum gelegen haben, in dem sich der Geldautomat befand.
  • Dorsten:  Auf dem ehemaligen Zechengelände Fürst Leopold in Dorsten (Fürst-Leopold-Alle 3) findet traditionell am dritten Adventswochenende der Weihnachtsmarkt der Mr. Trucker Kinderhilfe statt. Geöffnet ist er am Samstag, 14. Dezember, und Sonntag, 15. Dezember, jeweils von 11 bis 19 Uhr. Aus dem Erlös werden Kinderprojekte in unserer Region finanziert. Weitere Weihnachtsmärkte finden Sie hier.
  • Gelsenkirchen: Am Samstag, 14. Dezember, 17 Uhr, findet in der Schalke-Arena in Gelsenkirchen, Rudi-Assauer-Platz 1, das vierte Weihnachtssingen statt. Gesangschöre und Künstler wie Nico Santos („Unforgettable“) und Kindermusiker Volker Rosin werden für die gesangsfreudigen Besucher auf der Bühne stehen, um gemeinschaftlich die schönsten deutschen und internationalen Weihnachtslieder zu singen. Einlass ist um 15.30 Uhr.
  • Herne: Nach der Jagd auf eine Monokelkobra in Herne dürfte sich der mutmaßliche Besitzer der Schlange neue giftige Tiere zulegen. Das geht aus einem Schreiben des Innenministeriums an den Landtag hervor, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Nach Ansicht der Grünen würde selbst das geplante Gifttier-Gesetz daran zunächst nichts ändern - auch nach Inkrafttreten des Gesetzes dürfte der Mann durch eine Bestandsschutz-Klausel vorhandene Giftschlangen behalten.

News aus der Nacht und die Themen des Tages

  • Düsseldorf: Rund um Weihnachten bleiben die Finanzämter friedlich. Es werde ab dem 17. Dezember bis zum Jahresende keine Vollstreckungsmaßnahmen und Betriebsprüfungen geben, teilte das NRW-Finanzministerium am Freitag in Düsseldorf mit. "Die Wahrung des Weihnachtsfriedens hat in der nordrhein-westfälischen Finanzverwaltung lange Tradition", erklärte Minister Lutz Lienenkämper (CDU).
  • Köln: Zwei Mitarbeiter der Kölner Stadtkämmerei wollen bei einem säumigen Bürger Geld eintreiben - doch der vermeintliche Routine-Einsatz endet tödlich. Ein 47-jähriger Stadt-Mitarbeiter ist am Freitag bei einem Hausbesuch erstochen worden. Seine Kollegin blieb bei der schrecklichen Tat äußerlich unverletzt, kam aber mit einem Schock ins Krankenhaus. Der festgenommene Täter ist nach Angaben der Polizei durch eine psychische Erkrankung vermutlich schuldunfähig.
  • Düsseldorf: RB Leipzig kann zumindest für einen Tag an die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga klettern. Dem Team von Trainer Julian Nagelsmann genügt am Samstag (18.30 Uhr/Sky) ein Unentschieden bei Fortuna Düsseldorf, um aufgrund der besseren Tordifferenz vorübergehend an Borussia Mönchengladbach vorbeizuziehen. Die Gladbacher spielen erst am Sonntag beim VfL Wolfsburg. Nach zwei Liga-Niederlagen will der deutsche Rekordmeister Bayern München am 15. Spieltag mit einem Sieg gegen Werder Bremen (15.30 Uhr/Sky) die Aufholjagd Richtung Liga-Spitze starten.
  • Rom: Menschen aus ganz Italien wollen am Samstag (15.00 Uhr) in Rom gegen Rechtspopulismus demonstrieren. Die Kundgebung in der italienischen Hauptstadt ist der bisherige Höhepunkt der sogenannten "Sardinen"-Bewegung, die erst vor einem Monat entstanden war. Es wird mit bis zu 100 000 Teilnehmern gerechnet. Vorausgegangen waren Demonstrationen in zahlreichen anderen italienischen Städten in den vergangenen Wochen.
  • Madrid: Die Verhandlungen auf der Weltklimakonferenz in Madrid ziehen sich bis weit in den Samstag. Das Abschluss-Plenum, das eigentlich für Freitagabend geplant war, wurde in der Nacht immer weiter nach hinten verschoben. Beobachter rechneten mit Bewegung frühestens am Morgen, da erneut an Texten gearbeitet werden solle. Bei den Klimaverhandlungen der UN sind solche Verzögerungen nicht ungewöhnlich. 196 Staaten und die EU sind beteiligt. Zuletzt waren noch alle zentralen Streitpunkte ungelöst.
  • Wellington: Taucher von Polizei und Marine Neuseelands haben die Suche nach zwei Vermissten in den Gewässern rund um die Vulkaninsel White Island fortgesetzt. Zuvor waren sechs weitere Leichen unter schwierigsten Bedingungen von der Insel geborgen worden. Regierungschefin Jacinda Ardern kündigte für Montag eine Gedenkminute für die Opfer an. Neuseelands aktivster Vulkan war am Montag ausgebrochen. Insgesamt 16 Menschen, Touristen und Führer, die sich auf einer Sightseeingtour bei White Island befanden, starben in Folge des Ausbruchs, Dutzende weitere wurden verletzt.
  • Los Angeles: Der amerikanische Schauspieler Danny Aiello, der in Filmen wie "Der Pate 2", "Mondsüchtig" und "Do the right thing" mitspielte, ist tot. Seine Sprecherin bestätigte laut "Hollywood Reporter" am Freitag, dass der Schauspieler am Donnerstag nach kurzer Krankheit gestorben sei. Aiello wurde 86 Jahre alt.
  • London: Die ersten Pfeile sind geworfen, doch schon an diesem Samstag geht es weiter. Bei der Darts-Weltmeisterschaft in London stehen acht Spiele der ersten und zweiten Runde auf dem Programm. Vier am Nachmittag (ab 13.30 Uhr/Sport1 und DAZN), vier weitere folgen am Abend (ab 20.00 Uhr). Ex-Weltmeister Cross tritt an die Scheibe und auch Fünffach-Champ van Barneveld ist gleich gefordert. Hier gibt es den großen Überblick zur WM.
  • Wintersport: Nach dem schwachen Auftakt geht es für die deutschen Biathleten beim Weltcup in Hochfilzen um Wiedergutmachung. In Österreich stehen für Denise Herrmann und Co. am Samstag (ab 11.30 Uhr/ARD und Eurosport) die Staffel der Frauen und die Verfolgung der Männer auf dem Programm. Am Freitag war ein elfter Rang von Benedikt Doll im Sprint noch die beste Platzierung.

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

Alle aktuellen Verkehrsmeldungen auf einen Blick

Das Wetter im Kreis Recklinghausen

Während es am Samstag und Montag bedeckt ist, ist es am Sonntag teils bewölkt, teils freundlich. Am Sonntag muss vereinzelt mit Schauern gerechnet werden, am Samstag regnet es zeitweise. Die Temperaturen erreichen in der Region Recklinghausen Werte um 8 Grad. Vor allem am Samstag weht ein zum Teil stürmischer Wind aus westlicher Richtung.

Hier der detaillierte Blick auf das Wetter im Vest Recklinghausen

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Die Winterwelt in Herten hat zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. In weihnachtlicher Atmosphäre konnten die Kinder Schneemänner bauen und die Eltern bei leckeren Glühwein dem Knappen Quartett lauschen. cityInfo.TV war vor Ort:

Trends in den Sozialen Medien

Ein Paketdieb mit ungewöhnlichen Manieren hat eine Frau in St. Paul im US-Staat Minnesota kurz vor Weihnachten um das für ihren Chef geplante Geschenk gebracht. Als die Frau nach Hause kam, fand sie statt der vom Paketdienst angekündigten Sendung vor der Haustür lediglich ein Dankschreiben des Diebs. "Nur ein schnelles Dankeschön für die Gelegenheit, ihr Paket zu klauen", hatte der oder die Unbekannte geschrieben.

Mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020: Projekte der Schulen werden auf anderen Wegen präsentiert
Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020: Projekte der Schulen werden auf anderen Wegen präsentiert
Zwei neue Spielerinnen für Drittliga-Aufsteiger PSV Recklinghausen 
Zwei neue Spielerinnen für Drittliga-Aufsteiger PSV Recklinghausen 
Der Kreisliga-Kahn ist das letzte Puzzleteil für den FC Leusberg
Der Kreisliga-Kahn ist das letzte Puzzleteil für den FC Leusberg
„Lernpark“ im Rahmen der Ruhrfestspiele: Präsentationen finden auf anderen Wegen statt
„Lernpark“ im Rahmen der Ruhrfestspiele: Präsentationen finden auf anderen Wegen statt
Datteln 4: Polizei zieht Bilanz der Demonstrationen rund ums Kraftwerk - so viele Verstöße gab es
Datteln 4: Polizei zieht Bilanz der Demonstrationen rund ums Kraftwerk - so viele Verstöße gab es

Kommentare