Winterwetter

Darum ist es wichtig, Autoscheiben vollständig freizukratzen

DORTMUND - Gegen "Gurt-Muffel" geht die Polizei schon länger vor, jetzt steht eine neue Spezies von Autofahrern im Fokus. In den vergangenen Tagen waren viele "Kratz-Muffel" im Blindflug unterwegs.

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Oesterstraße fielen der Polizei zwei Autos auf, deren Fahrer nur einen kleinen Teil der Windschutzscheibe von Eis befreit hatten. Um kurz nach sieben Uhr morgens hatte die Polizei am 21. Januar (Montag) Geschwindigkeitsmessungen vorgenommen. "Bei der Auswertung der entstandenen Aufnahmen mussten sich die Beamten der Polizei die Augen reiben", heißt es in einer Pressemitteilung.

Besonders der Opel einer 36-jährigen Halterin wies nur kleine Lücken auf, um auf die Straße zu blicken. Auch die Windschutzscheibe des Transporters eines 45-Jährigen Halters wies nur kleine freigekratzte Flächen auf. Dies beeinträchtige die Verkehrssicherheit erheblich, so eine Polizeisprecherin.

Nicht freigekratze Scheiben können für Autofahrer teuer werden

Die Geschwindigkeitsüberschreitungen von 7 km/h (Opel) und 6 km/h (Transporter) hätten laut der Polizei ein Verwarngeld von 15 Euro zur Folge gehabt. Nun kommen für das Führen eines nicht vorschriftsmäßigen Fahrzeugs ein Bußgeld von 80 Euro, ein Punkt sowie 28,50 Euro Verwaltungsgebühr auf die "Kratz-Muffel" zu.

Die Polizei formuliert eine eindeutige Warnung an alle Autofahrer: "Befreien Sie im Winter alle Scheiben Ihres Autos komplett von Eis und Schnee! Ohne freie Sicht bringen Sie sich und andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr! Im Zweifelsfall bedeutet das im Winter: Früher aufstehen, damit Sie Ihr Fahrzeug für die Fahrt vorbereiten können."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Erstes Aufatmen nach Schock-Tat in Gelsenkirchen: 13-Jährige wohl einziges Opfer
Erstes Aufatmen nach Schock-Tat in Gelsenkirchen: 13-Jährige wohl einziges Opfer
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare