Wirtschaftswachstum

Die Weltwirtschaft schwächelt - doch in Dortmund läuft es gut

Die Dortmunder Wirtschaft wächst. Über 240.000 Menschen hatten in 2018 einen sozialversicherungspflichtigen Job. Grund für das Wachstum sind Zukunftsbranchen und eine Dortmunder Besonderheit.

Knapp 245.000 Menschen sind in Dortmund im Jahr 2018 einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgegangen. Damit hat Dortmund die 240.000er-Marke überschritten. Die Zahlen gehen aus dem jährlichen Monitoring der Wirtschaftsförderung hervor.

Vor allem der Anteil der hochqualifizierten Beschäftigten im Dienstleistungssektor ist angestiegen. Die größten Zuwächse verzeichneten die Gesundheitswirtschaft, die Logistik, die IT-Branche und auch der Handel.

Weniger vom Export abhängig

Die Dortmunder Wirtschaft ist wegen ihrer Struktur nicht so stark vom Export abhängig, wie andere Städte in Deutschland. Auch deshalb sei die leicht gedämpfte Entwicklung der Weltwirtschaft bisher nicht in Dortmund spürbar, so die Stadt. In Dortmund sind vor allem Unternehmen mit vorrangig nationalen und regionalen Kundenbeziehungen aktiv.

Handlungsbedarf sieht der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, Thomas Westphal weiterhin bei der Reduzierung der Arbeitslosenquote. "Dazu gehören die Ausweitung der überregionalen Akquisitionsmaßnahmen, die Positionierung und Vermarktung des bestehenden Flächenangebots und der weitere Ausbau von Dienstleistungs- und Forschungsinfrastruktur."

Zusammen mit dem JobCenter arbeitet die Stadt außerdem daran, Menschen für die Anforderungen der zukünftigen Arbeitswelt zu qualifizieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Flucht nach Unfall in Herten - wer saß am Steuer des grauen PS-Boliden?
Flucht nach Unfall in Herten - wer saß am Steuer des grauen PS-Boliden?

Kommentare