Großeinsatz im Wittener Drogenmilieu - 14 Wohnungen durchsucht, ein Tatverdächtiger (26) in U-Haft!
+
Großeinsatz im Wittener Drogenmilieu - 14 Wohnungen durchsucht, ein Tatverdächtiger (26) in U-Haft!

Marihuana-Plantage

Großeinsatz im Drogenmilieu - 14 Wohnungen durchsucht, ein Tatverdächtiger (26) in U-Haft!

In einer gemeinsamen Aktion des Rauschgiftkommissariats (KK 14) und der Staatsanwaltschaft Bochum wurden in Witten zeitgleich 14 Wohnungen durchsucht.

An dem Einsatz waren auch Beamtinnen und Beamte anderer Kommissariate, des zivilen Einsatztrupps der Polizei Witten sowie unserer Hundestaffel beteiligt.. Zurückliegende Ermittlungen im Wittener Drogenmilieu hatten zum Erlass diverser Durchsuchungsbeschlüsse geführt.

Größere Mengen Marihuana, Amphetamine und Kokain gefunden

Gegen elf Beschuldigte wird wegen verschiedener Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz - maßgeblich wegen des Handeltreibens mit sowie des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln - ermittelt. Bei den Durchsuchungen wurden größere Mengen Marihuana, Amphetamine und Kokain gefunden. Darüber hinaus entdeckten die Ermittler in der Wohnung eines der Tatverdächtigen, die zwischen 24 und 47 Jahre alt sind, eine Marihuana-Plantage.

Neben Rauschgift stellten die Polizisten verschiedene Schlag- und Stichwaffen, Bargeld im fünfstelligen Bereich sowie diverse Handys sicher. Einer der Beschuldigten wurde bei Gericht vorgeführt. Hier ordnete ein Richter für den 26-Jährigen die Untersuchungshaft an. Die zehn anderen festgenommenen Männer wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die intensiven Ermittlungen dauern im Bochumer Rauschgiftkommissariat zurzeit noch an.

Das könnte Sie auch interessieren:

„Hexenküche“ fliegt auf - Trio steht vor Gericht

„Oldie-Dealer“ in Herten mit Heroin in der Unterhose erwischt - diese Strafe erwartet ihn

Drogendealer droht drastische Strafe

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Notbremse im Kreis Recklinghausen? Was ist mit den Schulen? Inzidenz hat fast die 200 erreicht, Kanzlerin mit AstraZeneca geimpft
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Notbremse im Kreis Recklinghausen? Was ist mit den Schulen? Inzidenz hat fast die 200 erreicht, Kanzlerin mit AstraZeneca geimpft
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Notbremse im Kreis Recklinghausen? Was ist mit den Schulen? Inzidenz hat fast die 200 erreicht, Kanzlerin mit AstraZeneca geimpft
Corona-Katastrophe abgewendet, Polizei sucht nach Messerangriff Zeugen, Rangnick-Absage, Riesen-Spende für Zoo, Kreis-Inzidenz bei knapp 200
Corona-Katastrophe abgewendet, Polizei sucht nach Messerangriff Zeugen, Rangnick-Absage, Riesen-Spende für Zoo, Kreis-Inzidenz bei knapp 200
Corona-Katastrophe abgewendet, Polizei sucht nach Messerangriff Zeugen, Rangnick-Absage, Riesen-Spende für Zoo, Kreis-Inzidenz bei knapp 200
Kreis Recklinghausen will keinen Präsenzunterricht - Warten auf Entscheidung aus Düsseldorf - Berufskollegs bleiben im Distanzunterricht - Kreis beantragt Allgemeinverfügung
Kreis Recklinghausen will keinen Präsenzunterricht - Warten auf Entscheidung aus Düsseldorf - Berufskollegs bleiben im Distanzunterricht - Kreis beantragt Allgemeinverfügung
Kreis Recklinghausen will keinen Präsenzunterricht - Warten auf Entscheidung aus Düsseldorf - Berufskollegs bleiben im Distanzunterricht - Kreis beantragt Allgemeinverfügung
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt

Kommentare