Wochenendtipps

Sechs Ausflugtipps zum Pfingstwochenende

Kreis RE - Sie fahren Pfingsten nicht weg? Macht nichts. Im Vest RE und Ruhrgebiet ist genug los und zu erleben. Hier kommen unsere Wochenendtipps:

Abschlussparty der Ruhrfestspiele:

Das könnte ein furioser Abend mit einer leicht melancholischen Note werden: Die Ruhrfestspiele Recklinghausen laden am Pfingstsonntag, 9. Juni, zur großen Party ein – aber es ist eben auch die große Abschlussfeier des diesjährigen Theaterfestivals. Um 21 Uhr geht es im Ruhrfestspielhaus los, der Eintritt ist frei. Zunächst wird DJan den Gästen einheizen – und zwar sowohl im Kulturtempel, als auch bei der Kopfhörerparty draußen. Im Stadtgarten startet jeweils um 22.30, 23 und 23.30 Uhr die Licht- und Klangshow „Illumina“. Ab Mitternacht schlüpft dann Schauspielgröße Lars Eidinger in die Rolle des DJ – und bringt das Party-Publikum im Kulturtempel mit seiner „Autistic Disco“ zum Tanzen.

Hertener Kunstmarkt:

Ein Publikumsmagnet ist der Hertener Kunstmarkt. Zum 44. Mal findet er am Pfingstsonntag und -montag, 9. und 10. Juni, rund ums Wasserschloss statt. 130 Künstler und Kunsthandwerker stellen im Schlosspark ihre Werke aus – von Bildhauerei bis Malerei, von Fotografie bis Schmuck. Ein Trend: das „Upcycling“. Dabei schaffen Künstler aus vermeintlichem Müll oder alten Stoffen neue, innovative Produkte. Dazu gibt es ein Kulturprogramm mit viel Musik, Kleinkunst und Walkacts. Auf der Kinderwiese kommen die Kleinen auf ihre Kosten. Hier erzählt etwa das Theater Traumbaum am Sonntag um 15 Uhr von der „Himmelsleiter“. Der Kunstmarkt ist an beiden Tagen von 11 bis 19 Uhr geöffnet, der Eintritt frei.

„Tag des Modellflugs“ in Waltrop:

Am Pfingstsonntag, 9. Juni, ist der „Tag des Modellflugs“. Daran beteiligt sich auch der Lohburger Modellflug-Sport-Club (LMSC) aus Waltrop. Die Vereinsmitglieder werden Besuchern von 10 Uhr an näher bringen, wie faszinierend ihr Hobby ist. 20 bis 30 Modellflieger seien dann auf dem Vereinsgelände an der Lohburger Straße 105, sie hätten jeweils mehrere Fluggeräte mit, so Vereinsmitglied Michael Voigt – „von der Propellermaschine bis zum düsengetriebenen Flugzeug“. Und: „Von morgens bis abends werden immer zwei bis drei Flugzeuge in der Luft sein.“

Drachenfest in Gelsenkirchen:

Und noch ein Spektakel am Himmel: In Gelsenkirchen findet am Pfingstwochenende das Drachenfestival statt – vom 7. bis 9. Juni auf dem Consolgelände (Klarastr. 6). Drachenfreunde aus mehreren Ländern werden erwartet. Jeder darf seinen Windvogel mitbringen und auf den Wiesen steigen lassen – kleine Kinder- oder große Lenkdrachen. Das Drachenfest beginnt heute mit einem Lagerfeuer-Liederabend. Samstag und Sonntag erwartet die Besucher ein Bühnenprogramm mit Live-Musik und Shows. Dazu gibt es Kreativ- und Bastelangebote für Kinder, Feuer- und Drachen-(Nacht-)Flugshows. „Alle Angebote sind wind- und wetterabhängig“, heißt es vonseiten der Stadt. Der Eintritt ist frei.

Steampunk-Jahrmarkt auf Zeche Zollern:

Unter der Überschrift „Once upon a time“ steigt am Pfingstwochenende auf der ehemaligen Zeche Zollern (Grubenweg 5, Dortmund) eine Nostalgiekirmes. Dort wird ein bunter Mix aus historischen Fahrgeschäften, Straßenkünstlern und wandelnden Phantasiegestalten zu bewundern sein. Auch ein umfangreiches Kinderprogramm gibt es. Der Steampunk-Jahrmarkt gastierte schon mehrfach im LWL-Industriemuseum. Steampunk ist eine Art „Was wäre wenn“. Dabei werden moderne und futuristische technische Geräte mit dem Look des viktorianischen Zeitalters verknüpft. Es gibt Kuriositätenschauen und scheinbar Unmögliches wie eine Dame ohne Unterleib zu sehen, Artistikgruppen oder Showskater treten auf, eine Ausstellung zeigt historische Fahrgerätschaften. Geöffnet ist „Once upon a time“ am Samstag von 10 bis 22 Uhr und Sonntag sowie Montag von 10 bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet 11 Euro (Kinder: 7,50 Euro).

Der Westfalenpark feiert 60. Geburtstag:

Der Westfalenpark in Dortmund feiert am Pfingstsonntag seinen 60. Geburtstag. Besucher sind von 11 bis 18 Uhr eingeladen, den Park zu erkunden: Die Techniker geben Einblick in den Turm und erzählen von Veranstaltungsvorbereitungen, die Gärtner bieten Gehölzschulungen an und binden Blumensträuße. Auf der Seebühne spielt eine Bigband, das neue Teehaus wird eröffnet und es werden Rosen-, Gehölz- sowie historische Führungen angeboten. Der Eintritt in den Westfalenpark (An der Buschmühle 3) ist frei. (MG/EB/RN)

Rubriklistenbild: © Sebastian Balint

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert

Kommentare