Wohnungseinbrüche

Festnahme: Dortmunder Brüder sollen für Einbruchsserie verantwortlich sein

Die Polizei hat zwei Brüder aus Dortmund festgenommen, die für eine Serie von Wohnungseinbrüchen verantwortlich sein sollen. Ihnen werden 43 Taten vorgeworfen - hauptsächlich in Altenheimen.

Die Dortmunder Polizei hat nach einem mehrmonatigen Ermittlungsverfahren zwei Brüder aus Dortmund festgenommen. Der 45-jährige und der 47-jährige Dortmunder sollen für eine Serie von Wohnungseinbrüchen seit dem Sommer 2017 verantwortlich sein. Insgesamt 42 Taten werden ihnen vorgeworfen.

Die beiden waren laut einer Polizeimeldung nicht nur in Dortmund, sondern auch in Essen, Erkrath, Lingen, Gießen, Mainz, Boppard, Wetzlar, Bad Honnef und Haiger aktiv. Dabei waren Altenheime eines ihrer bevorzugten Ziele. Die Brüder hebelten dort Wohnungen abwesender Insassen auf.

Täter waren auch gewalttätig

Dabei scheuten sie auch keine Gewalt. Zweimal setzten sie in den Altenheimen Reizgas ein, um Verfolger loszuwerden, als die sie festhalten wollten. Bei einem Einbruch in Haiger traten sie einem Pfleger ins Gesicht, der einen der Täter zu Boden gebracht und festgehalten hatte. Der Mann erlitt schwere Gesichtsverletzungen.

Die mutmaßlichen Einbrecher erbeuteten hauptsächlich Schmuck und Bargeld. Den Schaden kann von der Polizei nicht genau beziffert werden, liegt aber im fünfstelligen Bereich.

Die Brüder waren bereits vorbestraft

Bereits seit November 2018 lief ein Ermittlungsverfahren gegen die Brüder. Der 47-Jährige war vor einiger Zeit nach einem Diebstahl in Lingen, der 45-Jährige am Mittwoch (13. März) in Dortmund festgenommen worden. Damit hat die Polizei einen zuvor beantragten Haftbefehl vollzogen.

Beide Brüder waren der Polizei bereits gut bekannt. Sie waren mehrfach wegen Wohnungseinbrüchen und Einbrüchen in Altenheime in Erscheinung getreten und hatten auch mehrere Haftstrafen verbüßt.

Nach den Festnahmen hat die Polizei vier Wohnungen in Dortmund durchsucht und weitere Beweismittel sichergestellt. In einer der Wohnungen haben die Beamten unter anderem 470 Gramm Heroin sichergestellt und die beiden Wohnungsinhaber festgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung

Kommentare