+

Zeugen gesucht

Vermummte überfallen Kiosk in Oer-Erkenschwick

OER-ERKENSCHWICK - Zwei vermummte Täter haben am Dienstagnachmittag einen Kiosk an der Horneburger Straße überfallen, wie die Polizei jetzt bekannt gibt. Es werden Zeugen gesucht.

Zwei vermummte Männer kamen am Dienstag, gegen 15.10 Uhr, in einen Kiosk auf der Horneburger Straße, bedrohten die 45-jährige Angestellte mit einer Pistole und forderten Bargeld. Die Täter flüchteten mit Geld und drei Schachteln Zigaretten über einen unmittelbar in der Nähe befindlichen Fußweg.

Es liegt eine Täterbeschreibung vor: Der eine Täter war 16 bis 18 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank. Er trug eine schwarz-weiße Joggingjacke mit Kapuze, die er über den Kopf gezogen hatte. Sein Gesicht war mit einem schwarz-weißen Tuch/Schal vermummt. Er hatte die Schusswaffe dabei. Der zweite Täter war ebenfalls 16 bis 18 Jahre alt und dick. Er trug einen dunkelblauen Kapuzenpulli - die Kapuze über den Kopf gezogen -, eine dunkle Jogginghose und war mit einem rot-schwarz-kariertem Tuch maskiert. Er hatte einen Teleskopschlagstock dabei. Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 08 00/2 36 11 11.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Jugendliche bedrohen Kioskbetreiber mit Schusswaffe und Schlagring
Jugendliche bedrohen Kioskbetreiber mit Schusswaffe und Schlagring
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Fünf Jugendliche versuchen Handtasche zu klauen - Frau wusste sich zu helfen
Fünf Jugendliche versuchen Handtasche zu klauen - Frau wusste sich zu helfen

Kommentare