Am Tag der Zeugnisausgabe

Versprühten Schüler Reizgas an der Gesamtschule Scharnhorst?

Dortmund - Aufregung an der Gesamtschule Scharnhorst ausgerechnet am Tag der Zeugnisausgabe: In der ersten Stunde versprühten zwei Schüler am Freitagmorgen in einem Klassenraum eine noch unbekannte Substanz - möglicherweise Reizgas.

Der Alarm erreichte die Feuerwehr um genau 8.41 Uhr. Eingreifen mussten die Retter dann allerdings nicht mehr. Die Lehrerin hatte die Klasse bereits evakuiert und der Hausmeister den Raum durchlüftet.

Verletzt wurde niemand. Die Polizei stellte zwei kleine Döschen fest, konnte aber zunächst noch nicht sagen, um welche Substanz es sich genau gehandelt hat.

Die beiden tatverdächtigen Schüler müssen mit einer Anzeige rechnen. Andere Klassenräume waren nicht betroffen, auch musste außerhalb des betroffenen Raums niemand evakuiert werden. Und sogar dieser Raum konnte anschließend wieder genutzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Herten: Betrugsverdacht im Reisebüro - jetzt steht die Schadenssumme fest
Herten: Betrugsverdacht im Reisebüro - jetzt steht die Schadenssumme fest
Frührentner und Hund verwesen acht Jahre in Wohnung - Frau schildert rätselhafte Begegnung auf der Straße
Frührentner und Hund verwesen acht Jahre in Wohnung - Frau schildert rätselhafte Begegnung auf der Straße
Autoknacker bauen BMW-Lenkräder aus - hängen die Taten aus Recklinghausen zusammen?
Autoknacker bauen BMW-Lenkräder aus - hängen die Taten aus Recklinghausen zusammen?

Kommentare