Zusammenprall mit Zivilwagen der Polizei

Fahrer wollte sich der Polizeikontrolle entziehen

Dortmund - Ein 32-jähriger Dortmunder hat am Montagmittag auf der Flughafenstraße versucht, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen ein Zivilauto der Polizei. Die Beamten mussten ins Krankenhaus.

Die Zivilkräfte der Polizei Dortmund wollten am Montag (11. 5.) um 12.46 Uhr einen Alfa Romeo und seinen 32-jährigen Fahrer auf der Flughafenstraße anhalten und überprüfen.

Augenscheinlich schien sich der 32-Jährige zunächst, wie viele andere Verkehrsteilnehmer normalerweise auch, kontrollieren zu lassen. Der Mann stoppte sein Fahrzeug zunächst am Fahrbahnrand, um allerdings kurz nach dem Anhalten mit erhöhter Geschwindigkeit in den Gegenverkehr zu fahren und der Polizeikontrolle zu entkommen.

Frontal Zusammenprall mit Zivilwagen

Auf Grund entgegenkommender Autos vollzog der Dortmunder dann eine Vollbremsung und geriet ins Schleudern. Der Alfa machte eine 180°-Wende und beschleunigte erneut. Einem zweiten Zivilwagen wich der Dortmunder dann über den Bürgersteig aus. Hier kollidierte sein Auto allerdings dann mit einem Blumenkübel, um dann mit dem ersten Zivilauto frontal zusammenzuprallen.

Die beiden Zivilbeamten mussten durch den Zusammenprall mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Einer konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden, sein Teampartner verblieb stationär.

Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs

Der 32-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Da der Verdacht des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss vorlag, wurde dem Dortmunder eine Blutprobe entnommen. Im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich zudem heraus, dass der 32-Jährige mit falschen Kennzeichen und ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Gewinn-Los in der Zeitung von Dienstag ist keine Aktion unseres Hauses
Gewinn-Los in der Zeitung von Dienstag ist keine Aktion unseres Hauses
Elfjährigem das Handy entrissen: Täter ist wohl im gleichen Alter
Elfjährigem das Handy entrissen: Täter ist wohl im gleichen Alter
Recklinghausen möchte ins Guinness-Buch-der-Rekorde: Teilnehmer für Vorlese-Marathon gesucht
Recklinghausen möchte ins Guinness-Buch-der-Rekorde: Teilnehmer für Vorlese-Marathon gesucht
Sie sind die Streitschlichter von Waltrop: Monika Dinter und Berthold Sörgel
Sie sind die Streitschlichter von Waltrop: Monika Dinter und Berthold Sörgel

Kommentare