Zwei Festnahmen

Polizei verfolgte Auto-Knacker in der Innenstadt

Dortmund - In der Nacht von Freitag auf Samstag beobachtete die Polizei zwei mutmaßliche Auto-Knacker in der Innenstadt und verfolgte diese. Nach über einer Stunde ertappten sie die Männer dann bei frischer Tat.

Die Polizei wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag auf zwei Verdächtige in der Dortmunder Innenstadt aufmerksam. Gegen 4 Uhr beobachteten die Beamten die beiden Männer aus Dortmund im Kreuzungsbereich Olpe/Junggesellenstraße. Der 24-Jährige und der 39-jährige Mann schauten immer wieder in geparkte Autos und überprüften, ob die Fahrzeuge abgeschlossen waren.

Die zivilen Polizisten verfolgten die beiden Verdächtigen quer durch die Innenstadt und beobachteten ihr Verhalten. Bei einem Wagen im Klinikviertel rüttelten die Männer so stark an der Fahrertür, dass die Alarmanlage ausgelöst wurde. Daraufhin rannten die beiden weg, doch die Polizisten blieben dran.

Männer sind polizeibekannt

Gegen 5.15 Uhr brachen die Verdächtigen dann schließlich die Beifahrertür eines Autos auf der Rheinischen Straße auf und durchsuchten dieses. Die Polizei schritt daraufhin ein: Sie nahmen die beiden Männer fest. Dabei stellten sie ein Taschenmesser und ein geklautes Brillenetui sicher.

Die Männer sind der Polizei bereits bekannt. Sie wurden in das Polizeigewahrsam gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Widersprüchliche Umfragen für die neue SPD - AKK rechnet mit Walter-Borjans ab
Widersprüchliche Umfragen für die neue SPD - AKK rechnet mit Walter-Borjans ab

Kommentare