Zwei Verletzte nach Unfall am Buddenacker

Auto liegt nach Zusammenstoß auf der Seite

Dortmund - Bei einem Unfall in der Straße Buddenacker in Dortmund-Neuasseln am Mittwochmorgen verletzten sich zwei Autofahrer schwer. Die Straße war für die Unfallaufnahme gesperrt.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 71-jähriger Dortmunder um 9.39 Uhr in seinem Opel Astra mitsamt Anhänger auf der Straße Buddenacker in Fahrtrichtung Süden. Beim Abbiegen nach links in eine Grundstückseinfahrt übersah er einen entgegenkommenden Wagen und prallte mit der A-Klasse eines 75-jährigen Dortmunders zusammen.

Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Astra um und blieb auf der Seite liegen. Der Anhänger riss ab. Der 71-Jährige wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden.

Fahrer zur stationären Behandlung in Krankenhäuser gebracht

Die A-Klasse schleuderte gegen einen geparkten Golf und kam dort zum Stillstand. Beide Fahrer wurden durch den Rettungsdient versorgt und zwecks weiterer Untersuchungen in Krankenhäuser transportiert.

Die Autos erlitten erhebliche Schäden und mussten abgeschleppt werden.

Für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme durch die Polizei wurde die Straße für rund eine Stunde in beide Richtungen gesperrt, wodurch es zu einem größeren Rückstau in beide Fahrtrichtungen kam. Nach der Bergung der Fahrzeuge konnte die Straße wieder frei gegeben werden.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 8.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine
Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen
Steine fliegen bei Kurden-Demo, Unfallopfer hatte Herzinfarkt, Fotowettbewerb startet
Steine fliegen bei Kurden-Demo, Unfallopfer hatte Herzinfarkt, Fotowettbewerb startet
Großbaustelle an der Klein-Erkenschwicker-Straße: Anwohner rätseln, was da gemacht wird
Großbaustelle an der Klein-Erkenschwicker-Straße: Anwohner rätseln, was da gemacht wird

Kommentare