Zweiter Unfall in nur drei Wochen

Erneut kommt Auto auf der Martener Straße in den Gegenverkehr

LÜTGENDORTMUND - Zum zweiten Mal innerhalb von drei Wochen ist die Martener Straße in Höhe der Idastraße zum Schauplatz eines schweren Unfalls geworden: Nach Polizeiangaben ist dort ein Auto in den Gegenverkehr geraten und mit einem anderen Wagen zusammengestoßen. Zwei Menschen wurden leicht verletzt.

Die Polizei wurde gegen 11.30 Uhr in die Senke der Martener Straße in Höhe der Idastraße gerufen. Dort war aus noch ungeklärter Ursache ein Auto in den Gegenverkehr geraten und mit einem entgegenkommenden Wagen kollidiert. Zwei Menschen wurden bei dem Zusammenprall leicht verletzt, eines der Autos landete im Graben.

Für die Unfallaufnahme war die Martener Straße zwischenzeitlich komplett gesperrt.

Der aktuelle Unfall liest sich wie eine Kopie einer Polizeimeldung vom 27. November. Damals war ein Kleinwagen an der gleichen Stelle ebenfalls in den Gegenverkehr geraten und mit einem LKW zusammengeprallt. Im Gegensatz zum aktuellen Unfall wurde dabei eine Frau schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser kommt bei Verkehrsunfall in Haltern am See ums Leben
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser kommt bei Verkehrsunfall in Haltern am See ums Leben
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
200 TuS-Mitglieder lassen es in der Stadthalle in Oer-Erkenschwick so richtig krachen
200 TuS-Mitglieder lassen es in der Stadthalle in Oer-Erkenschwick so richtig krachen
Weshalb sich beim Seefest in Marl vieles verändert hat
Weshalb sich beim Seefest in Marl vieles verändert hat

Kommentare