Zwischen Marl und Recklinghausen

Schwerer Unfall auf A 43 - Gaffer kollidieren auf Gegenfahrbahn

  • schließen

MARL - Auf der A 43 ist es am Dienstagnachmittag zwischen Marl-Sinsen und Recklinghausen-Nord zu zwei schweren Verkehrsunfällen gekommen.

So ereignete sich der erste Unfall um 15.30 Uhr in Fahrtrichtung Münster: Ein 60-jähriger Autofahrer wich plötzlich von seinem Kurs ab. Er rammte erst die linke Mittelschutzplanke, kollidierte anschließend mit der rechten Schutzplanke und kam auf dem Verzögerungsstreifen des Rastplatzes Speckhorn-Ost zum Stillstand. Der Fahrer war zu diesem Zeitpunkt bereits bewusstlos. Trotz erfolgter Reanimation durch Rettungskräfte und Notarzt verstarb der Fahrer noch an der Unfallstelle. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Der Sachschaden beträgt nach Angaben der Autobahnpolizei Münster etwa 10.000 Euro.

Gaffer krachen auf Gegenfahrbahn ineinander

30 Minuten später kam es dann auf der Gegenfahrbahn zu einem "Gaffer-Unfall": Nach Angaben der Feuerwehr Marl soll ein Unfallbeobachter in einen weiteren Autofahrer gekracht sein, als dieser den Unfall auf der Gegenseite in langsamen Tempo passierte. Anschließend musste eine Person leicht verletzt ins Krankenhaus transportiert werden.

Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf mehreren Kilometern. Inzwischen sind die Aufräumarbeiten beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
SV Herta zieht Konsequenzen, schlimmer Vorwurf gegen Castrop-Rauxeler, Schalke-Live-Ticker
SV Herta zieht Konsequenzen, schlimmer Vorwurf gegen Castrop-Rauxeler, Schalke-Live-Ticker
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt

Kommentare