Fahndung

Seit Wochen vermisst: Wo ist Scarlett S. aus Bad Lippspringe?

  • Dario Teschner
    vonDario Teschner
    schließen

Von der vermissten Scarlett S. aus Bad Lippspringe fehlt seit Wochen jede Spur. Die Studentin verschwand bei ihrer Wanderung im Südschwarzwald. Noch immer ist unklar, was ihr zugestoßen sein könnte.

Update: 30. September, 14.24 Uhr. Wo steckt Scarlett S. aus Bad Lippspringe? Mit dieser Frage beschäftigen sich die polizeilichen Ermittler im Südschwarzwald schon seit Wochen. Von der 26-jährigen Studentin, die allein einen Wanderausflug unternahm, fehlt weiterhin jede Spur. Da die Polizeibehörde in Freiburg keine neuen Erkenntnisse über den Verbleib der Vermissten gewinnen konnte, wurde die Ermittlungsführung wieder an die Polizei in Paderborn übertragen, wo die Mutter am 12. September die Vermisstenanzeige erstattet hatte. Bei der Suche nach Scarlett S. aus NRW wurde den polizeilichen Ermittlern die Hilfe eines Sehers angeboten, wie owl24.de* berichtet.

„Die Paderborner Polizei steht im engen Kontakt zum Polizeipräsidium Freiburg und dem zuständigen Kommissariat in Waldshut-Tiengen“, hieß es in einer Pressemittelung am vergangenen Freitag (25. September). Die Ermittler gehen inzwischen davon aus, dass die 26-jährige Frau auf der letzten Etappe tödlich verunglückt ist. „Konkrete Anhaltspunkte für eine Straftat liegen nicht vor. Dennoch wird auch diese Option im Rahmen der Ermittlungen nicht außer Acht gelassen“, so die Polizei weiter. „Es spricht einiges dafür, dass die junge Frau bei ihrer letzten Etappe des Schluchtensteigs, von Todtmoos nach Wehr, den Weg verlassen hat“, berichtete die Badische-Zeitung.

StadtBad Lippspringe (Kreis Paderborn)
Einwohner15.206
BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)

Vermisstenfall Scarlett S. aus Bad Lippspringe – Studentin war offenbar nicht nur zu Fuß unterwegs

Update: 22. September, 16.14 Uhr. Seit über einer Woche fehlt von der vermissten Studentin aus dem Kreis Paderborn jede Spur. Mit jedem weiteren Tag schwindet die Hoffnung die 26-Jährige doch noch lebend zu finden. Am vergangenen Freitag (18, September) wurde bekannt, dass Scarlett S. aus Bad Lippspringe (NRW) bei ihrem Wandertrip im Schwarzwald nicht nur zu Fuß unterwegs gewesen sein soll.

Eine Strecke hat sie möglicherweise auch mit dem Bus zurückgelegt. Die Ermittler der Polizei fanden zudem heraus, dass die Wanderin sowohl vom 8. auf den 9. September, als auch vom 9. auf den 10. September in einem Hotel in Todtmoos übernachtete. Allerdings befand sich die Vermisste Scarlett S. aus Bad Lippspringe am 9. September in St. Blasien.

Der Ort liegt auf ihrer Wanderroute vor Todtmoos im Schwarzwald. Sie wanderte also zurück. Der Grund ist unklar. „Auf jeden Fall kann sie nicht hin und zurück gewandert sein", bestätigte ein Polizeisprecher. Es ist davon auszugehen, dass Scarlett S. aus Bad Lippspringe eine Strecke mit dem Bus zurückgelegt hat. Oder wurde sie mitgenommen? Die Ermittler suchen weiterhin Zeugen.

Eine erneute Suche nach Scarlett S. im Südschwarzwald verlief am Samstag (19. September) ohne Erfolg. Nachdem neue Hinweise eingegangen waren, hatte die Bergwacht Schwarzwald noch einmal jeden Stein umgedreht, um nach der 26-Jährigen aus Bad Lippspringe zu suchen. Die Retter waren mit etwa 22 Kräften im Einsatz und durchforsteten den Bereich Todtmoos-Wehratal (Kreis Waldshut).

Zwei versteckte Pfade liefen sie ab. Auch eine Drohne wurde verwendet. Die aktive Suche nach der Studentin Scarlett S. wurde nun eingestellt. Erst wenn es neue Hinweise gibt, soll weitergesucht werden. Derzeit gibt auch ein weiterer Vermisstenfall in Ostwestfalen* der Polizei Rätsel auf: Ein Mountainbike-Fahrer aus Bad Oeynhausen war tagelang verschwunden.* Erst fanden die Ermittler sein Fahrrad mitten im Wald – dann erhielten sie eine unerwartete Nachricht.

Studentin (26) aus Bad Lippspringe (NRW) im Schwarzwald vermisst

Update: 8.45 Uhr. Ist Scarlett S. noch am Leben? Die Ermittler befürchten inzwischen, dass die junge Studentin aus NRW möglicherweise einen Unfall hatte. „Wir gehen davon aus, dass sie abseits des Weges abgestürzt ist“, erklärte ein Polizeisprecher am gestrigen Donnerstag. Hinweise auf eine Straftat gebe es bisher nicht. Ihr Smartphone war zuletzt bei Todtmoos eingeloggt. „Wir konnten das Handy nicht mehr orten“, wird ein Polizeisprecher in einem Artikel der Berliner Zeitung zitiert. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die 26-Jährige tödlich verunglückt ist.

Update: 18. September, 8.32 Uhr. Die Ermittler der Polizei in Freiburg suchen mit einem neuen Foto nach Scarlett S. aus Bad Lippspringe. Die 26-jährige Studentin ist immer noch nicht wieder aufgetaucht. Wie bereits berichtet, wurde sie zuletzt in Todtmoos von einer Überwachungskamera in einem Supermarkt beim Einkaufen gefilmt. Mit dem aktuellen Bild, dass die Vermisste beim Wandern im Südschwarzwald zeigt, erhoffen sich die Beamten neue Hinweise.

Todtmoos (Südschwarzwald): Von der vermissten Scarlett S. aus Bad Lippspringe (NRW) hat die Polizei Freiburg neue Fotos veröffentlicht. Zumindest das rechte Bild kann die Studentin nicht selbst von sich gemacht haben.

Todtmoos/Bad Lippspringe (NRW): Scarlett S. im Schwarzwald vermisst – sie gilt als erfahrende Wanderin

Update: 11.14 Uhr. Seit einer Woche haben die Angehörigen nichts mehr von Scarlett S. aus Bad Lippspringe (NRW) gehört. Inzwischen soll die Familie ebenfalls in den Schwarzwald gereist sein, um nach der vermissten 26-Jährigen zu suchen. „Wir haben Angst um sie“, soll Janina G., die Schwester der Vermissten, gegenüber der Bild-Zeitung gesagt haben. Die Studentin galt zwar als erfahrende Wanderin. Dennoch wird nach wie vor ein Unfall nicht ausgeschlossen. Scarletts Schwester betonte: „Nach so langer Zeit muss man alles fürchten.“ Auch die Kollegen von Heidelberg24* berichten über den Vermisstenfall aus dem Südschwarzwald.

Fahndung nach vermisster Wanderin aus Bad Lippspringe (NRW) – Familie startet Suchaufruf

Update: 17. September, 10.48 Uhr. Die Einsatzkräfte der Polizei haben die große Suchaktion nach der seit Donnerstag (10. September) vermissten 26-jährigen Studentin aus Nordrhein-Westfalen vorerst beendet. Von Scarlett S., die aus Bad Lippspringe stammt, fehlt nach wie vor jede Spur. Sie plante eine Wandertour auf dem Schluchtensteig. Wie bereits berichtet wurde sie zuletzt in Todtmoos in einem Supermarkt gesehen.

Die Ermittler haben den kompletten Wanderweg auf dem Schluchtensteig nach der Vermissten abgegrast. Da es aktuell keinerlei Hinweise auf ihren Aufenthaltsort gibt, wurde die Suche nach der Studentin aus Bad Lippspringe vorerst unterbrochen. Auch ihr Handy konnte bislang nicht geortet werden. Die Polizei kann derzeit weder ein Unglück noch ein Verbrechen ausschließen. Die Familie unterstützt die Suche und hat in den sozialen Netzwerken einen Suchaufruf gestartet, berichtet die Badische Zeitung.

Studentin (26) aus Bad Lippspringe (NRW) im Südschwarzwald spurlos verschwunden

Erstmeldung: 17. September. Seit dem 9. September gilt Scarlett S. (26) aus Bad Lippspringe schon als vermisst. Mit jedem weiteren Tag schwindet die Hoffnung, die junge Studentin doch noch lebend zu finden. Mit einem Großaufgebot hat die Polizei bereits nach ihr gesucht. Doch die 26-Jährige bleibt weiterhin spurlos verschwunden.

Südschwarzwald: Scarlett S. aus Bad Lippspringe (NRW) vermisst – Ermittler suchen in Freiburg

Am vergangenen Sonntag (13. September) haben die Polizeibeamten in Freiburg nach der vermissten Studentin aus Bad Lippspringe gesucht. Im Südschwarzwald wollte Scarlett S. alleine wandern gehen. Sie ging vermutlich durch das Wehratal in Richtung Wehr, vermuten die Fahnder. Sie gilt als sehr verlässlich und hat, entgegen ihrer Angewohnheit, seit dem 10. September keinen Kontakt mehr zu ihrer Familie aufgenommen. Es liegen aktuelle Fotos von der Vermissten vor, die sie beim Einkaufen in einem Supermarkt in Todtmoos zeigen. Diese wurden am Tag ihres Verschwindens von einer Überwachungskamera aufgezeichnet.

Die Fotos stammen von einer Überwachungskamera aus einem Supermarkt im Südschwarzwald und zeigen die vermisste Scarlett S. aus Bad Lippspringe (NRW) beim Einkaufen, am Tag ihres Verschwindens. 

Aus St. Blasien verschickte die 26-Jährige per WhatsApp Fotos an ihre Familie. Das war das letzte Lebenszeichen. Um die Chancen zu erhöhen, Scarlett S. aus Bad Lippspringe (NRW) schnell zu finden, wurden weitere Aufnahmen von der vermissten Urlauberin veröffentlicht. Außerdem gibt es eine detaillierte Personenbeschreibung von Scarlett S.

Scarlett S. im Südschwarzwald verschwunden: So sieht die vermisste Studentin aus Bad Lippspringe (NRW) aus

Die junge Frau ist 26 Jahre alt und etwa 1,60 Meter groß. Sie ist schlank, wiegt etwa 50 Kilogramm und hat dunkelblonde an den Spitzen blonde Haare. Außerdem trägt Scarlett S. einen roten Trekking-Rucksack der Marke Osprey bei sich. Auch ein graues Zelt erwähnt die Polizei Freiburg in ihrer Pressemitteilung. Die Studentin ist wohnhaft in Bad Lippspringe im Kreis Paderborn* in NRW.

Bad Lippspringe/Südschwarzwald: Diese Bilder von ihrem Wanderurlaub ließ Scarlett S. ihrer Familie zukommen, bevor sie verschwand. Auf einer Aufnahme ist die vermisste Studentin und auf einer weiteren ihr roter Rucksack zu sehen.

Wer hat die Vermisste gesehen oder kann Hinweise auf ihren Aufenthaltsort machen?“, fragt die Polizei Freiburg und wendet sich an die Öffentlichkeit. Wer Angaben zu dem Aufenthaltsort der Studentin aus Bad Lippspringe (NRW) machen kann, wird gebeten sich bei den Beamten zu melden. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bad Säckingen unter der Rufnummer 07761 934 500 entgegen. Zeugen können sich jedoch auch an jede andere Polizeidienststelle wenden.

Erneute Suchaktion nach der vermissten Scarlett S. aus Bad Lippspringe (NRW) endet erfolglos

Am vergangenen Montag (14. September) hat die Polizei noch einmal mit einem Großaufgebot nach der 26-jährigen Wanderin gesucht. Bis zum Abend fanden umfangreiche Suchmaßnahmen im Südschwarzwald statt. Mit einer Drohne, einem Polizeihubschrauber und etwa 35 Spürhunden wurde das Gebiet durchkämmt. Doch von der Vermissten aus Bad Lippspringe fehlt weiterhin jede Spur. An dem Einsatz waren die Bergwacht, die Feuerwehr, die Polizei sowie eine Rettungshundestaffel beteiligt. Kürzlich wurde in Bielefeld (NRW) nach einem vermissten Mädchen (16) mit Downsyndrom gesucht* und die Fahndung der Polizei konnte erfolgreich eingestellt werden. (*Owl24.de und Heidelberg24 sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © Polizei Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis RE: 1008 aktuelle Infektionen, Eilantrag gegen Beherbergungsverbot abgelehnt
Coronavirus im Kreis RE: 1008 aktuelle Infektionen, Eilantrag gegen Beherbergungsverbot abgelehnt
Coronavirus im Kreis RE: 1008 aktuelle Infektionen, Eilantrag gegen Beherbergungsverbot abgelehnt
Verschärfte Maßnahmen gelten: Kreis RE ist Corona-Risikogebiet - das müssen Sie jetzt wissen
Verschärfte Maßnahmen gelten: Kreis RE ist Corona-Risikogebiet - das müssen Sie jetzt wissen
Verschärfte Maßnahmen gelten: Kreis RE ist Corona-Risikogebiet - das müssen Sie jetzt wissen
Corona-Neuinfektionen erreichen Rekordwert, Polizei stoppt 14-jähriger Autofahrer, Abfallgebühren steigen
Corona-Neuinfektionen erreichen Rekordwert, Polizei stoppt 14-jähriger Autofahrer, Abfallgebühren steigen
Corona-Neuinfektionen erreichen Rekordwert, Polizei stoppt 14-jähriger Autofahrer, Abfallgebühren steigen
Coronavirus im Kreis RE: Für Schüler gilt wieder Maskenpflicht im Unterricht
Coronavirus im Kreis RE: Für Schüler gilt wieder Maskenpflicht im Unterricht
Coronavirus im Kreis RE: Für Schüler gilt wieder Maskenpflicht im Unterricht
Mit gestohlenem Wagen unterwegs: Polizei stoppt 14-jährigen Autofahrer
Mit gestohlenem Wagen unterwegs: Polizei stoppt 14-jährigen Autofahrer
Mit gestohlenem Wagen unterwegs: Polizei stoppt 14-jährigen Autofahrer

Kommentare