Großaufgebot sucht nach Zehnjähriger im Sauerland
+
Großaufgebot sucht nach Zehnjähriger im Sauerland

Hunderte auf der Suche

Vermisstes Mädchen in Menden: Ermittler befürchten das Schlimmste

Im sauerländischen Menden suchen Hunderte von Einsatzkräften nach einem vermissten Mädchen. Was Spürhunde bislang gefunden haben, lässt Schlimmes vermuten.

Feuerwehr, Polizei und zahlreiche freiwillige Helfer suchen in Menden nach einem zehnjährigen Mädchen. Es ist am Samstag aus der Wohnung der Eltern verschwunden. 

Spur verliert sich am Fluss Hönne

Die Suchtrupps befürchten derzeit das Schlimmste: Die eingesetzten Spürhunde haben die sie in Richtung des Flusses Hönne geführt, der aktuell viel Wasser führt. Dort verliert sich ihre Spur, so die Polizei.

Mädchen ist sehr scheu

Das Mädchen ist am Samstag in einem unbeobachteten Moment verschwunden. Es trägt vermutlich noch seinen Pyjama. Außerdem ist die Zehnjährige Autistin und deshalb sehr scheu. Deshalb hoffen die Eltern noch darauf, dass sich ihre Tochter irgendwo versteckt hält.

Erfolgsmeldung war leider nicht wahr

Eine Meldung, nach der das Mädchen wieder aufgetaucht sei, musste die Polizei leider dementieren.

Ein Foto der Vermissten hat die Polizei im Internet veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona-Streit bei Kaufland: Über 100 Angestellte im Ruhrgebiet dürfen seit Wochen nicht mehr arbeiten
Corona-Streit bei Kaufland: Über 100 Angestellte im Ruhrgebiet dürfen seit Wochen nicht mehr arbeiten
Erste Läden im neuen Outlet-Center öffnen ab August - Was der Marler Stern plant
Erste Läden im neuen Outlet-Center öffnen ab August - Was der Marler Stern plant
Aktueller R-Wert: Reproduktionszahl wieder rückläufig
Aktueller R-Wert: Reproduktionszahl wieder rückläufig
In der Krise zusammenhalten – und DANKE sagen für die Treue
In der Krise zusammenhalten – und DANKE sagen für die Treue
Mehr Unfälle mit Radfahrern im Kreisel - ADFC und Stadt haben eine Erklärung
Mehr Unfälle mit Radfahrern im Kreisel - ADFC und Stadt haben eine Erklärung

Kommentare