Ein 29-Jähriger aus Oer-Erkenschwick wurde wegen Vergewaltigung angeklagt.
+
Ein 29-Jähriger aus Oer-Erkenschwick wurde wegen Vergewaltigung angeklagt.

Bochumer Landgericht

Schwere Vorwürfe der Ex-Partnerin - 29-Jähriger aus Oer-Erkenschwick wegen Vergewaltigung angeklagt

  • Jörn Hartwich
    vonJörn Hartwich
    schließen

Für einen 29-jährigen Vater aus Oer-Erkenschwick geht es seit heute um nicht weniger, als seine Freiheit. Der Vater eines kleinen Sohnes ist wegen Vergewaltigung angeklagt – was er vehement bestreitet.

Es war eine Jugendliebe, die im Partyrausch begonnen hatte. Sie war 17, er 22. Es dauerte dann auch nicht lange, bis beide zusammengezogen sind. Spätestens als jedoch der gemeinsame Sohn geboren wurde, brach das junge Glück auseinander. „Sie wollte weiter Party machen und Drogen konsumieren“, sagte der Erkenschwicker zum Prozessauftakt vor dem Bochumer Landgericht. Er selbst habe sich dagegen in Therapie begeben und inzwischen sogar Arbeit.

Gespräch in ihrer Wohnung in Oer-Erkenschwick

Obwohl man sich getrennt und fortan auch in zwei verschiedenen Wohnungen gelebt habe, sei der Bruch allerdings nicht konsequent gewesen. Man habe sich immer noch getroffen – wegen des gemeinsamen Sohnes und wegen sexueller Interessen. Gewalt habe es dabei aber nie gegeben. „Wenn ich streite, dann nur verbal“, so der 29-Jährige. „In meinen Beziehungen bin ich noch nie handgreiflich geworden.“ Genau das sieht die Staatsanwaltschaft anders. Sie wirft dem Angeklagten vor, seine Ex-Partnerin sowohl im Spätsommer 2016 als auch im August 2018 vergewaltigt zu haben. Einmal im Anschluss an eine Übernachtungsparty bei Freunden, einmal nach einem Gespräch in ihrer Oer-Erkenschwicker Wohnung. Damals sei der 29-Jährige unter dem Vorwand bei ihr aufgetaucht, über den gemeinsamen Sohn reden zu wollen, heißt es in der Anklage.

Angeklagtem aus Oer-Erkenschwick droht Haftstrafe

Beide Vorwürfe sind nach Angaben des Angeklagten aus Oer-Erkenschwick, der inzwischen mit einer anderen Frau verheiratet ist, jedoch frei erfunden. „Sie hat immer versucht, meine neuen Beziehungen kaputt zu machen, um wieder an mich ranzukommen.“ Von Verteidiger Burkhard Benecken wurden Chatverläufe übergeben, die belegen sollen, dass am Tag nach der mutmaßlich zweiten Vergewaltigung alles in Ordnung gewesen sei. Darin soll die Ex-Partnerin geschrieben haben: „Hey, möchtest Du den Kleinen sehen? Ich bin gleich zu Hause.“ Vor Gericht kommt es nun auf ihre Aussage an. Sollten die Richter des Bochumer Landgerichts, wo ein weiterer Vergewaltigungsfall verhandelt wird, ihr glauben, könnten dem Angeklagten unter Umständen viereinhalb bis fünf Jahre Haft drohen. Das wurde dem Erkenschwicker bereits signalisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kein Stoßlüften möglich: Gefahr durch alte Fenster - Schüler in Oer-Erkenschwick müssen aus dem Gebäude
Kein Stoßlüften möglich: Gefahr durch alte Fenster - Schüler in Oer-Erkenschwick müssen aus dem Gebäude
Kein Stoßlüften möglich: Gefahr durch alte Fenster - Schüler in Oer-Erkenschwick müssen aus dem Gebäude
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Gesundheitsamt meldet zwölf Neu-Infektionen am Mittwoch - Inzidenz steigt wieder
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Gesundheitsamt meldet zwölf Neu-Infektionen am Mittwoch - Inzidenz steigt wieder
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Gesundheitsamt meldet zwölf Neu-Infektionen am Mittwoch - Inzidenz steigt wieder
Gymnasium in Oer-Erkenschwick liegt bei i-Pad-Abdeckung hinten - das soll sich jetzt ändern
Gymnasium in Oer-Erkenschwick liegt bei i-Pad-Abdeckung hinten - das soll sich jetzt ändern
Gymnasium in Oer-Erkenschwick liegt bei i-Pad-Abdeckung hinten - das soll sich jetzt ändern
Keine goldenen Zeiten - deshalb rückte das Ordnungsamt zum Haardrand an
Keine goldenen Zeiten - deshalb rückte das Ordnungsamt zum Haardrand an
Keine goldenen Zeiten - deshalb rückte das Ordnungsamt zum Haardrand an
Neue Polizeiwache in Oer-Erkenschwick geplant - doch was passiert mit der Seilscheibe?
Neue Polizeiwache in Oer-Erkenschwick geplant - doch was passiert mit der Seilscheibe?
Neue Polizeiwache in Oer-Erkenschwick geplant - doch was passiert mit der Seilscheibe?

Kommentare