In unserem Ticker halten wir Sie zur Corona-Situation in Oer-Erkenschwick auf dem Laufenden.
+
In unserem Ticker halten wir Sie zur Corona-Situation in Oer-Erkenschwick auf dem Laufenden.

Aktueller Stand

Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Wieder neun Neuinfektionen - auch die Zahl der Covid-19-Kranken steigt

Alle Autoren
    schließen
  • Michael Dittrich
    Michael Dittrich
  • Jörg Müller
    Jörg Müller
  • Jochen Börger
    Jochen Börger
  • Regine Klein
    Regine Klein

Die neuesten Zahlen des Kreis-Gesundheitsamtes zur Corona-Pandemie in Oer-Erkenschwick liegen vor. Und das ist der aktuelle Stand in Sachen Infektionen und Covid-19-Kranken.

  • Aktuell sind 121 Covid-19-Kranke in Oer-Erkenschwick gemeldet
  • In Oer-Erkenschwick sind 16 positiv getestete Menschen verstorben
  • Die Erkrankten befinden sich in häuslicher Quarantäne

Update, 20. Dezember, 10.56 Uhr: Auch am Sonntag ist die Zahl der Corona-Infektionen in Oer-Erkenschwick gestiegen. Das Gesundheitsamt meldet im Vergleich zum Samstag neun Neuinfektionen. Seit Ausbruch der Pandemie sind somit 891 Menschen aus Oer-Erkenschwick positiv auf das Virus getestet worden. Die Zahl der wieder Gesunden blieb unverändert bei 754. Somit ist auch die Zahl der aktuell Erkrankten um neun auf 121 gestiegen. Der Inzidenzwert ist wieder etwas gesunken. Er liegt nun bei 241,9. Weitere Todesfälle gab es nicht.

Update, 19. Dezember, 12.25 Uhr: Laut Gesundheitsamt haben sich 14 weitere Personen aus Oer-Erkenschwick mit dem Coronavirus angesteckt. Aber die Zahl der aktuell an Covid-19 Erkrankten ist Stand Samstag vor Ort um fünf auf 112 Menschen gesunken. Seit Beginn der Pandemie sind 882 Bürger aus Oer-Erkenschwick positiv auf das Coronavirus getestet worden. 754 (plus 19) gelten als wieder gesund. 16 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 in Oer-Erkenschwick verstorben. Der Inzidenzwert ist wieder leicht gestiegen, und zwar von 248,2 auf 264,2. Die nächsten Zahlen gibt es am Montag. Und so sieht die Lage in den Altenheimen in Oer-Erkenschwick aus.

Update, 18. Dezember, 11.34 Uhr: Das Gesundheitsamt meldet erneut einen Todesfall in Oer-Erkenschwick, der im Zusammenhang mit dem Coronavirus steht. Verstorben ist demnach ein 75-Jähriger Mann, der zuvor positiv auf Covid-19 getestet worden ist. Aber es gibt auch gute Nachrichten. Der Inzidenzwert, also die Hochrechnung der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage auf 100.000 Einwohner, ist deutlich gesunken. Er liegt am Freitag bei 248,2 (Vortag: 318,3). Die Zahl der aktuell an Corona Erkrankten liegt stabil bei 117. Zwar gibt es 13 Neuinfektionen (insgesamt 868), dafür aber auch zwölf wieder gesunde Bürger (insgesamt 735).

Update, 17. Dezember, 11.34 Uhr: Erneut ist eine Bürgerin der Stadt Oer-Erkenschwick im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Das Gesundheitsamt meldet den Tod einer 98-jährigen Frau, die zuvor positiv getestet worden war. Damit liegt die Zahl der Coronatoten in der Stimbergstadt nun bei 15. Die Zahl der aktuell an Covid-19 Erkrankten ist am Donnerstag leicht gesunken, und zwar von 123 am Mittwoch auf 117. Die Gesamtzahl der seit Ausbruch der Pandemie positiv Getesteten betrug am Donnerstag 855, das sind zwölf mehr als am Mittwoch. Dafür ist aber auch die Zahl der wieder gesunden Bürger um 17 auf 723 gestiegen. Der Inzidenzwert, immer noch der dritthöchste im Kreis, ist leicht gesunken, und zwar von 324,6 auf 318,3.

Kein Publikumsverkehr mehr in der Stadtbücherei von Oer-Erkenschwick

Update, 16. Dezember, 15.17 Uhr: Der seit heute geltende Shutdown wirkt sich auch auf die Stadtbücherei Oer-Erkenschwick aus: Die Bildungseinrichtung am Berliner Platz 14a schließt für den Publikumsverkehr – voraussichtlich bis zum 10. Januar. Gänzlich verzichten müssen Lesebegeisterte aber nicht auf neues Futter, denn es gibt zwei besondere Wege zum Buch.

Update, 16. Dezember, 12.53 Uhr: Einen starken Anstieg der Neu-Infektionen meldet das Kreis-Gesundheitsamt für Oer-Erkenschwick - 23 Personen sind hinzugekommen. Damit liegt die Zahl der seit Ausbruch der Pandemie positiv Getesteten bei 843 - 123 von ihnen gelten derzeit noch als infiziert, am Vortag waren es noch 108. Acht Personen gelten wieder als gesund, damit steigt diese Zahl auf 706. 14 Bürger sind in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. der Inzidenzwert steigt von 292,8 auf 324,6.

Update, 15. Dezember, 15.15 Uhr: Die Geschäftsstelle der Stimberg Zeitung, Stimbergstraße 115, bleibt ab Mittwoch, 16. Dezember, bis auf Weiteres geschlossen. Unser Medienhaus möchte mit diesem Schritt dazu beitragen, dass nicht unbedingt nötige Kundenverkehre vermieden werden und die Corona-Infektionszahlen im Ostvest wieder sinken. Wer eine Anzeige aufgeben möchte, kann dies unter Tel. 0 23 65/ 1 07 10 70 machen. Fragen zur Zustellung werden unter Tel. 0 23 65/10 70 beantwortet.

Update, 15. Dezember, 12.03 Uhr: Vier Neu-Infektionen meldet das Kreis-Gesundheitsamt für Oer-Erkenschwick. Damit steigt die Zahl der seit Ausbruch der Pandemie positiv Getesteten auf 820. Trotzdem sinkt die Zahl der aktuell Infizierten von 121 auf 108, denn 17 weitere Personen gelten wieder als gesund (insgesamt 698). 14 Personen sind seit Ausbruch der Corona-Krise im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Der Inzidenzwert sinkt leicht von 296,0 auf 292,8.

Update, 14. Dezember, 11.50 Uhr: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute lediglich einen Neu-Infizierten in Oer-Erkenschwick, damit steigt die Zahl der seit Ausbruch der Pandemie positiv auf Corona Getesteten auf 816. Die Zahl der aktuell Infizierten sinkt von 130 auf 121, denn zehn weitere Personen gelten wieder als gesund. Die Gesamtzahl der Gesundeten liegt bei 681. Der Inzidenzwert sinkt von 311,9 auf 296,0. 14 Personen aus OE sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

Harter Lockdown auch in Oer-Erkenschwick

Update, 13. Dezember, 15.27 Uhr: Wie ganz Deutschland geht auch Oer-Erkenschwick ab dem 16. Dezember in einen harten Corona-Lockdown. Der nicht für den täglichen Bedarf nötige Einzelhandel schließt - auch Dienstleistungsbetriebe. Die harten Beschränkungen gelten zunächst bis 10. Januar. In Regionen mit besonders hohen Sieben-Tage-Inzidenzen drohen Ausgangssperren. Das wäre aktuell im Kreis Recklinghausen mit einer Inzidenz von 247,0 der Fall. Mehr Informationen finden Sie hier.

Update, 13. Dezember, 10.11 Uhr: Die Infektionszahlen steigen weiter, der Kreis RE meldet für Oer-Erkenschwick heute 16 Neu-Infektionen. Die Zahl der aktuellen Fällen steigt von 117 auf 130 Personen. Drei weitere Personen gelten wieder als gesund - insgesamt sind es 671 Gesundete. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in OE 815 Bürger positiv auf Corona getestet. Der Inzidenzwert steigt auf 311,9. 14 Menschen sind in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

Update, 12. Dezember, 11.05 Uhr: Auch heute steigen die Infektionszahlen in Oer-Erkenschwick, der Kreis RE meldet neun Neu-Infektionen. Damit liegt die Zahl der Personen, die seit Ausbruch der Corona-Pandemie positiv auf Corona getestet wurden bei 799. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt bei 117, sechs weniger als am Vortag. Denn die Zahl der Gesundeten ist ebenfalls gestiegen - von 653 auf 668. 14 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Der Inzidenzwert liegt bei 283,3.

Update, 11. Dezember, 11 Uhr: Die Infektionszahlen sind am Freitag im Vergleich zum Donnerstag sprunghaft angestiegen. Aktuell meldet das Kreis-Gesundheitsamt 123 Coronakranke In Oer-Erkenschwick. Das sind 15 mehr als am Vortag. Auch der Inzidenzwert ist erheblich angestiegen und zwar von 235,5 auf 292,8. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich 790 Bürger aus Oer-Erkenschwick mit Corona infiziert (plus 35), 653 von ihnen gelten als wieder gesund (plus 20). 14 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

Update, 10. Dezember, 15.33 Uhr: Wieder steigen die Infektionszahlen in Oer-Erkenschwick. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet 14 Neu-Infektionen. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 755 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Aktuell erkrankt sind 108 Bürgerinnen und Bürger, sie befinden sich derzeit in Quarantäne – das sind elf mehr als noch am Vortag. Auch die Zahl der Gesundeten ist um drei auf 633 gestiegen. 14 Menschen aus Oer-Erkenschwick sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Der Inzidenzwert ist im Vergleich zum Vortag von 241,9 auf 235,5 gesunken.

Update, 9. Dezember, 10.49 Uhr: Und wieder gibt es traurige Nachrichten, das Kreis-Gesundheitsamt meldet zwei weitere Todesfälle in Oer-Erkenschwick: Zwei Frauen im Alter von 74 und 80 Jahren sind verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 auf 14. Außerdem sind 13 neue Fälle hinzugekommen, aktuell als erkrankt gelten in Oer-Erkenschwick 97 Personen. Die Zahl der Gesundeten ist von 622 auf 630 gestiegen. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in O-E 741 Bürger positiv auf Corona getestet. Der Inzidenzwert liegt bei 241,9.

Update, 8. Dezember, 11.11 Uhr: Zwar meldet das Kreis-Gesundheitsamt in Oer-Erkenschwick fünf Neu-Infektionen, trotzdem sinkt die Zahl der aktuell Infizierten von 111 auf 94 Personen. Denn 22 Personen, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet wurden, gelten wieder als gesund. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 728 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Zwölf Menschen sind in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Der Inzidenzwert sinkt von 270,5 auf 251,4.

Wieder mehr Neu-Infektionen in Oer-Erkenschwick

Update, 7. Dezember, 12.30 Uhr: Wieder meldet das Kreis-Gesundheitsamt einen Anstieg der Infektionszahlen - sechs Neu-Infektionen sind hinzugekommen. Trotzdem sinkt die Zahl der aktuell Infizierten von 114 auf 111, denn in Oer-Erkenschwick gelten neun Bürger wieder als gesund - insgesamt sind es 600 Gesundete. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 723 Personen positiv auf Corona getestet. Zwölf Menschen sind in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Der Inzidenzwert ist weiter gestiegen und liegt nun bei 270,5.

Update, 6. Dezember, 11.40 Uhr: Sieben neue Corona-Fälle meldet das Kreis-Gesundheitsamt am Sonntag. Damit sind bisher 717 Menschen in Oer-Erkenschwick an Covid-19 erkrankt. Aktuell infiziert sind 114 positiv Getestete. 591 Oer-Erkenschwicker sind inzwischen wieder gesundet. Der Inzidenzwert ist den vergangenen Tagen weiter gestiegen und liegt am Sonntag bei 257,8. Zwölf Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie in Zusammenhang mit der Pandemie verstorben.

Update, 5. Dezember, 11.59 Uhr: Das Kreisgesundheitsamt meldet am Samstag einen weiteren Anstieg des Inzidenzwertes von 232,3 auf aktuell 238,7. Aktuell befinden sich 115 mit dem Coronavirus Infizierte in Quarantäne, Freitag waren es noch 110. Allerdings ist auch die Zahl der Gesundeten von 577 auf 583 gestiegen. Seit dem Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 710 Menschen positiv auf Covid-19 getestet, in Zusammenhang mit dem Virus sind zwölf verstorben.

Update, 4. Dezember, 14.23 Uhr: Die fünfte Woche des „Lockdowns“ geht zu Ende. Zeit für einen Blick auf die Fallzahlen: Was in dieser Woche wohl besonders deutlich und traurig auffiel war die ansteigende Zahl von Todesfällen von Personen, die zuvor positiv auf Corona getestet wurden. Das Kreis-Gesundheitsamt meldete am Samstag eine 91 Jahre alten Frau, die im Zusammenhang mit Covid-19 verstarb, am Mittwoch dann zwei Männer im Alter von 77 und 81 Jahren und heute einen 77-jährigen Mann. Am vergangenen Samstag meldete das Kreis-Gesundheitsamt 635 Personen, die seit Ausbruch der Pandemie positiv auf Corona getestet wurden. Innerhalb dieser Woche stieg diese Zahl um 63 Personen. Eine Zahl bleibt aber auf ähnlichem Niveau: die der aktuellen Coronafälle. Waren es am Samstag 98 Personen, die sich in Quarantäne befanden, sind es jetzt 110. Und das, obwohl das Kreis-Gesundheitsamt am heute noch 17 Neu-Infektionen meldete. Zu erklären ist das mit der Zahl der Gesundeten. Die ist um 48 Personen angestiegen: von am Samstag 529 auf 577 am Freitag. Der Inzidenzwert, also die Zahl der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage hochgerechnet auf 100.000 Einwohner, stieg im Verlauf der Woche von 203,7 auf 232,3.

Update, 3. Dezember, 12.15 Uhr: Wieder steigt die Zahl der Neu-Infizierten: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet 16 Personen, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt nur um zehn Personen auf 112, denn auch die Anzahl der wieder Gesundeten ist gestiegen - um sechs Bürger auf insgesamt 559. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 681 Personen positiv auf Corona getestet. Zehn Männer und Frauen sind in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Der Inzidenzwert steigt von 216,4 auf 226,0.

Zwei weitere Verstorbene in Oer-Erkenschwick

Update, 2. Dezember, 11.23 Uhr: Leider gibt es heute traurige Nachrichten: In Oer-Erkenschwick sind zwei Männer im Alter von 77 und 81 Jahren verstorben - beide wurden zuvor positiv auf das Corona-Virus getestet. Auch meldet das Kreis-Gesundheitsamt 16 Neu-Infektionen mit dem Corona-Virus. Die Zahl der aktuellen Fälle steigt von 94 am Vortag auf 102 Personen. Auch die Zahl der wieder Gesundeten ist um sechs Personen auf 553 gestiegen. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Corona-Pandemie in Oer-Erkenschwick 665 Bürger positiv auf Corona getestet, zehn von ihnen sind verstorben. Der Inzidenzwert ist von 203,7 auf 216,4 gestiegen.

Update, 1. Dezember, 11.39 Uhr: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet elf Neu-Infizierte, doch die Zahl der aktuell Erkrankten sinkt von 98 auf 94 Personen. Denn 15 weitere Personen gelten wieder als gesund (insgesamt 547). Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 649 Personen positiv auf Corona getestet. Acht Bürger sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Der Inzidenzwert steigt von 181,4 auf 203,7.

Update, 30. November, 12.37 Uhr: Auch heute haben sich die Fallzahlen im Vergleich zum Vortag kaum verändert. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet zwei Neu-Infektionen, aber die Zahl der aktuell mit Corona Infizierten ist nur um eine Person auf 98 gestiegen. Denn eine weitere Person aus Oer-Erkenschwick gilt wieder als gesund - insgesamt 532. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 638 Personen positiv auf Corona getestet, acht Bürger sind in Zusammenhang mit Corona verstorben. Der Inzidenzwert liegt bei 181,4.

Update, 29. November, 16.06 Uhr: Im Vergleich zum Samstag haben sich am Sonntag die Coronazahlen kaum verändert. Die gute Nachricht: Es ist kein weiterer Toter zu beklagen. Das Gesundheitsamt meldet lediglich einen Neuinfizierten (gesamt 636) und zwei wieder Gesundete (gesamt 531). Aktuell gelten 97 Menschen aus Oer-Erkenschwick als an Covid-19 erkrankt (minus eins). Der Inzidenzwert ist wieder auf den Stand von Freitag gesunken. Er liegt aktuell bei 187,8.

Update, 28. November, 10.34 Uhr: Erneut ist ein Mensch aus Oer-Erkenschwick im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verstorben. Das Gesundheitsamt meldet den Tod einer 91 Jahre alten Frau, die positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Im Vergleich zum Freitag ist Stand Samstag die Zahl der aktuell Infizierten in Oer-Erkenschwick leicht gesunken. 98 Personen gelten als momentan an Covid-19 erkrankt (minus drei). Die Zahl der seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr positiv auf Corona Getesteten ist dagegen um zehn auf 635 gestiegen. 529 von ihnen (plus zwölf) gelten als wieder gesundet. Die jetzt Verstorbene ist die achte Tote im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

Update, 27. November, 10.37 Uhr: Die Zahl der Coronakranken in Oer-Erkenschwick steigt weiter. Am Freitag meldete das Gesundheitsamt 101 Covid-19-Kranke. Das sind vier mehr als am Vortag. 625 Menschen aus Oer-Erkenschwick haben sich seit Ausruch der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert (plus 15), 517 gelten als wieder gesund (plus elf). Sieben Menschen sind im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verstorben. Der Inzidenzwert, also die Zahl der binnen der vergangenen sieben Tage neu Infizierten hochgerechnet auf 100.000 Einwohner liegt stabil bei 187,8.

Die siebte Tote: 85-jährige Frau aus Oer-Erkenschwick ist verstorben

Update, 26. November, 11.43 Uhr: In Oer-Erkenschwick ist wieder ein Mensch im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Es handelt sich um eine 85-jährige Frau, die positiv auf Covid-19 getestet worden war. Sie ist die siebte Tote. Am Donnerstag hat das Gesundheitsamt des Kreises zudem 13 Neuinfektionen gemeldet. 97 Bürger gelten als aktuell infiziert und befinden sich in häuslicher Quarantäne. Insgesamt haben sich in diesem Jahr 610 Männer und Frauen mit dem Coronavirus infiziert. 506 von ihnen sind wieder gesund. Der Inzidenzwert, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen hochgerechnet auf 100.000 Einwohner ist gesunken. Er liegt am Donnerstag bei 187,8 (Mittwoch: 219,8).

Update, 25. November, 11:45 Uhr: Zwölf Neu-Infektionen meldet das Kreis-Gesundheitsamt am Mittwoch für Oer-Erkenschwick. Neun weitere Personen, die zuvor positiv getestet wurden, gelten mittlerweile als wieder gesundet. Die Zahl der aktiven Fälle steigt somit von 83 auf 86 an. Insgesamt haben sich im Laufe der Pandemie 597 Oer-Erkenschwicker mit dem Coronavirus infiziert, 505 davon gelten als wieder gesundet. Auch der Inzidenzwert ist wieder gestiegen und liegt bei 219,8 (Dienstag: 200,5). Sechs Personen sind in Oer-Erkenschwick in Folge der Corona-Erkrankung verstorben.

Update, 24. November, 10.48 Uhr: Zwar meldet das Kreis-Gesundheitsamt vier Neu-Infizierte in Oer-Erkenschwick, aber die Zahl der aktuell Infizierten sinkt von 87 auf 83. Denn die Anzahl der Personen, die wieder als gesund gelten, ist um acht auf 496 gestiegen. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 585 Personen positiv auf Corona getestet. Sechs Personen sind in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Der Inzidenzwert ist von 222,8 auf 200,5 gesunken.

Update, 23. November, 13.14 Uhr: Laut neuesten Zahlen des Kreis-Gesundheitsamtes wurden in Oer-Erkenschwick fünf Neu-Infizierte gemeldet. Weitere Gesundete gibt es aber nicht, es sind im Vergleich zum Vortag unverändert 488 . So liegt die Zahl der aktuell sich in Quarantäne befindlichen Bürger von Oer-Erkenschwick bei 87. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 581 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Der Inzidenzwert ist auf 222,8 gestiegen. Sechs Personen sind in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

Ein weiterer Verstorbener in Oer-Erkenschwick

Update, 22. November, 11.15 Uhr: In Oer-Erkenschwick scheint sich die Corona-Lage zu stabilisieren. Das Kreisgesundheitsamt meldet am Sonntag nur fünf Neuinfizierte. Damit ist die Zahl der bisher positiv auf das Coronavirus Getesteten zwar auf 576 Fälle gestiegen. Aktuell in Quarantäne befinden sich aber nur noch 82 Personen. Am Samstag waren es noch 91 Infizierte. Inzwischen gelten 488 Personen als wieder gesundet. Der Inzidenzwert ist auf 213,2 gesunken. Seit Ausbruch der Pandemie sind in Oer-Erkenschwick sechs Personen in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben.

Update, 21. November, 12.10 Uhr: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet für Oer-Erkenschwick fünf Neuinfizierte. Damit ist die Zahl der bisher positiv auf das Coronavirus Getesteten auf 571 gestiegen. Aktuell in Quarantäne befinden sich aber nur noch 91 Personen. Am Freitag waren es noch 99 Infizierte. Denn inzwischen gelten 474 Personen als wieder gesundet. Der Inzidenzwert liegt weiter bei 216,4. Seit Ausbruch der Pandemie sind in Oer-Erkenschwick sechs Personen in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben.

Update, 20. November, 11.23 Uhr: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet für Oer-Erkenschwick 15 Neu-Infizierte, damit steigt die Zahl der Personen, die seit Ausbruch der Corona-Pandemie positiv auf Corona getestet wurden, auf insgesamt 566. Aktuell in Quarantäne befinden sich 99 Personen, gestern waren es noch 86. Zwei weitere Personen gelten wieder als gesund (insgesamt 461). Der Inzidenzwert ist auf 216,4 gestiegen. In oer-Erkenschwick sind sechs Personen in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben.

Update, 19. November, 12.38 Uhr: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet einen weiteren Verstorbenen in Zusammenhang mit dem Coronavirus in Oer-Erkenschwick. Ein 79-jähriger Mann ist verstorben, er wurde zuvor positiv auf das Coronavirus getestet. Damit steigt die Zahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit Covid-19 stehen, in Oer-Erkenschwick auf sechs. Auch die Zahl der Neu-Infektionen steigt wieder an, es wurden 23 neue Fälle gemeldet. Aber auch die Zahl der Gesundeten ist um 13 Personen auf 459 gestiegen. Damit liegt die Zahl der aktuell Erkrankten bei 86, neun mehr als noch am Vortag.  Der Inzidenzwert ist von 165,5 auf 200,5 gestiegen. Seit Ausbruch der Coronakrise wurden in Oer-Erkenschwick insgesamt 551 Personen positiv auf das Coronavirus getestet.

Update, 18. November, 12.50 Uhr: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet sechs Neu-Infizierte in Oer-Erkenschwick. Demnach liegt die Zahl derer, die sich aktuell in Quarantäne befinden, bei 77 Personen - zwei weniger als am Vortag. Auch die Zahl der wieder Gesundeten ist angestiegen, von 438 auf 446. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 528 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Der Inzidenzwert ist auf 165,5 (Vortag: 168,7) gesunken. In Oer-Erkenschwick gibt es fünf Todesfälle, die in Zusammenhang mit Covid-19 stehen.

Update, 17. November, 13.20 Uhr: Leider teilt das Kreis-Gesundheitsamt mit, dass es in Oer-Erkenschwick einen fünften Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 gibt. Eine 93 Jahre alte Frau aus Oer-Erkenschwick ist verstorben, sie wurde zuvor positiv auf das Coronavirus getestet. Außerdem gibt es in Oer-Erkenschwick elf Neu-infektionen, damit liegt die Zahl der aktuell Infizierten nun bei 79 Personen. Das ist eine mehr als noch am Vortag, denn auch die Zahl der Gesundeten ist erneut gestiegen - von 429 auf 438. Der Inzidenzwert liegt nun bei 168,7. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 522 (Vortag: 511) Personen positiv auf das Coronavirus getestet.

Update, 16. November, 12.50 Uhr: Wie das Kreis-Gesundheitsamt mitteilt, sinkt die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus Infizierten in Oer-Erkenschwick weiter. Aktuell befinden sich 78 Bürger in Quarantäne, drei weniger als am Vortag. Es wurden zwei Neu-Infizierte gemeldet, aber auch fünf weitere Personen, die wieder als gesund gelten. Damit liegt die Zahl der Genesenen nun bei 429. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 511 Personen postiv auf Corona getestet. Der Inzidenzwert liegt bei 143,2. Vier Personen sind im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben.

Zahl der aktuell Infizierten sinkt

Update, 15. November, 11.41 Uhr: Wieder sinkt die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus Infizierten im Vergleich zum Vortag. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet 81 Personen, die aktuell an Covid-19 erkrankt sind - elf weniger als noch am Vortag. Und das obwohl dem Gesundheitsamt sechs Neu-Infizierte gemeldet wurden, aber eben auch 17 weitere wieder Gesundete. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 509 Personen in Oer-Erkenschwick positiv auf das Coronavirus getestet, vier Bürger sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Der Inzidenzwert liegt bei 140.

Update, 14. November, 12.23 Uhr: Aktuell gelten in Oer-Erkenschwick 92 Personen als coronakrank - 18 weniger als noch am Vortag. Eine 93-Jährige, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde, ist verstorben. Damit gibt es in Oer-Erkenschwick vier Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute fünf Neu-Infizierte, aber auch weitere 22 Personen, die wieder als gesund gelten (gesamt 407). Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden 503 Personen in Oer-Erkenschwick positiv auf Corona getestet. Der Inzidenzwert ist auf 133,7 gesunken.

Update, 13. November, 13.45 Uhr: Das Kreis-Gesundheitsamt hat die aktuellen Zahlen für Oer-Erkenschwick veröffentlicht. Demnach gelten in Oer-Erkenschwick 110 Personen aktuell als erkrankt, sechs weniger als gestern. Und das obwohl die Zahl der Neu-Infektionen um zehn Personen angestiegen ist. Aber auch die Zahl der Gesundeten ist heute wieder höher, sie liegt bei 385 (Vortag: 369). Seit Ausbruch der Pandemie wurden in OE 498 Bürger positiv auf das Coronavirus getestet. Der Inzidenzwert liegt bei 175.

Update, 12. November, 11.47 Uhr: Wieder meldet das Kreis-Gesundheitsamt für Oer-Erkenschwick zwölf Neu-Infizierte. Trotzdem sinkt die Zahl der aktuell Infizierten im Vergleich zum Vortag von 119 auf 116 Personen. Das liegt an der steigenden Zahl der wieder als gesund geltenden Personen, die von 353 auf 369 Bürger angestiegen ist. Der Inzidenzwert sinkt leicht von 165,5 auf 162,3. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 488 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Drei Personen waren im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben.

Update, 11. November, 11.40 Uhr: Im Vergleich zum Vortag ist die Zahl der aktuell an Covid-19 erkrankten Bürgern aus Oer-Erkenschwick wieder leicht angestiegen. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet sieben Neu-Infektionen. Damit sind dem Gesundheitsamt 119 aktuell Infizierte in Oer-Erkenschwick bekannt. Eine weitere Person gilt wieder als gesund, die Gesamtzahl liegt nun bei 353. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Corona-Pandemie in Oer-Erkenschwick 476 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Der Inzidenzwert ist von 194,1 auf 165,5 gesunken. Drei Personen waren im Zusammenhang mit einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben.

Update, 10. November, 13.46 Uhr: Wie die Pressestelle des Kreis Recklinghausen bestätigt, ist dem Kreis-Gesundheitsamt seit gestern bekannt, dass es in einer Klasse der Ewaldschule in Oer-Erkenschwick einen positiven Coronafall gibt. Da in Grundschulen keine Maskenpflicht besteht, ist es übliche Praxis, die gesamte Klasse aus Sicherheitsgründen in Quarantäne zu schicken. Das ist auch in der Grundschule in Klein-Erkenschwick erfolgt. Die Schülerinnen und Schüler werden nun auf das Coronavirus getestet.

Update, 10. November, 10.26 Uhr: Die Zahl der aktuell an Covid-19 erkrankten Bürger von Oer-Erkenschwick sinkt weiter. Am Dienstag wurden „nur“ noch 113 Betroffene gemeldet. Das sind drei weniger als am Montag. Zwar ist die Zahl der seit Ausbruch der Pandemie in Oer-Erkenschwick positiv auf das Coronavirus Getesteten um drei auf 469 angestiegen, gleichzeitig gelten aber mit 353 Personen sieben mehr als noch am Montag als wieder gesund. Auch der Inzidenzwert ist erneut gesunken. Er liegt aktuell bei 194,1 (Vortag: 210,1).

Inzidenzwert in Oer-Erkenschwick ist gesunken

Update, 9. November, 11.49 Uhr: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute einen Neu-Infizierten in Oer-Erkenschwick. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt in Oer-Erkenschwick derzeit bei 117 Personen, sieben weniger als noch am Vortag. Denn die Anzahl der Gesundeten ist erneut angestiegen, von 338 auf 346 Bürger. Der Inzidenzwert ist von 216,4 auf 210,1 gesunken. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 466 Oer-Erkenschwicker positiv auf das Coronavirus getestet. Drei Personen waren an den Folgen von Covid-19 gestorben.

Update, 8. November, 10.23 Uhr: Am Sonntagmorgen hat das Gesundheitsamt des Kreises für Oer-Erkenschwick „nur“ vier neue Corona-Infektionsfälle gemeldet. Weil gleichzeitig sechs Erkrankte wieder gesund sind, hat sich die Zahl der aktuell Coronakranken um zwei auf 124 verringert. Weitere Todesfälle sind in Oer-Erkenschwick nicht zu beklagen. Insgesamt haben sich in Oer-Erkenschwick seit Ausbruch der Pandemie zu Jahresbeginn 465 Männer und Frauen mit dem Coronavirus infiziert. 338 von ihnen gelten wieder als gesund. Drei Bürger sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Der Inzidenzwert ist gesunken. Er liegt aktuell bei 216,4 (Samstag: 229,1). Ein Grund zum Jubeln sind die Zahlen aber nicht. Dem Gesundheitsamt des Kreises werden am Sonntag aus den Testlaboren nicht alle Ergebnisse übermittelt.

Update, 7. November, 10.59 Uhr: Erneut meldet das Kreis-Gesundheitsamt einen Anstieg bei den Neu-Infektionen, 18 weitere Personen wurden registriert. Trotzdem steigt die Zahl der aktuell Infizierten „nur“ um sechs Personen auf 126, denn auch zwölf weitere Gesundete meldet das Gesundheitsamt - die Zahl ist auf 332 Personen gestiegen. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick insgesamt 461 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Der Inzidenzwert ist auf 229,1 gesunken. Drei Personen waren an den Folgen von Covid-19 gestorben. So sieht die Bilanz der ersten Lockdown-Woche aus.

Zahl der Gesundeten steigt in Oer-Erkenschwick

Update, 6. November, 12.49 Uhr: Zum Wochenende steigt erneut die Zahl der Neu-Infizierten in Oer-Erkenschwick um sechs Personen, trotzdem sinkt die Zahl der aktuell Erkrankten von 128 auf 120 Personen. Diese Entwicklung hängt mit der Zahl der wieder Gesundeten in Oer-Erkenschwick zusammen, diese ist nämlich erneut angestiegen - von 306 auf 320. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Corona-Pandemie in Oer-Erkenschwick 443 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Drei Personen waren an den Folgen der Covid-19-Erkrankung gestorben. Der Inzidenzwert liegt bei 248,2 (Vortag 257,8).

Update, 5. November, 11.12 Uhr: Der Kreis Recklinghausen hat die aktuellen Zahlen veröffentlicht. Demnach gibt es in Oer-Erkenschwick 13 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Aktuell sind dem Kreis-Gesundheitsamt 128 Fälle gemeldet. In Oer-Erkenschwick gibt es aber auch wieder mehr Gesundete, die Zahl ist von 295 auf 306 gestiegen. Der Inzidenzwert ist ebenfalls wieder gestiegen, er liegt nun bei 257,8 (Vortag 235,5). Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 437 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Drei Personen waren an den Folgen von Covid-19 gestorben.

Update, 4. November, 11.15 Uhr: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet für Oer-Erkenschwick 16 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Aktuell sind dem Kreis-Gesundheitsamt 126 Fälle in der Stimbergstadt gemeldet. In Oer-Erkenschwick gibt es aber auch wieder mehr Gesundete, die Zahl ist von 284 auf 295 gestiegen. Der Inzidenzwert ist ebenfalls wieder gestiegen, er liegt nun bei 235,5 (Vortag 216,4). Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 424 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Drei Personen waren an den Folgen von Covid-19 gestorben.

Update, 3. November, 11.43 Uhr: Der Kreis Recklinghausen hat aktuelle Zahlen veröffentlicht. Demnach gibt es in Oer-Erkenschwick acht Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Aktuell sind dem Kreis-Gesundheitsamt 121 Fälle gemeldet. In Oer-Erkenschwick gibt es aber auch wieder mehr Gesundete, die Zahl ist von 271 auf 284 gestiegen. Der Inzidenzwert ist ebefalls wieder gestiegen, er liegt nun bei 216,4 (Vortag 191). Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 408 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Drei Personen waren an den Folgen von Covid-19 gestorben.

Update, 2. November, 13.22 Uhr: Eine Schülerin der Stufe Q1 des Willy-Brandt-Gymnasiums hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Wie Rektor Christian Huhn bestätigt, wurde daher am vergangenen Freitag die gesamte Stufe nach Hause geschickt. „Allerdings nur als reine Sicherheitsmaßnahme, da wir zu diesem Zeitpunkt die Situation noch nicht überblicken konnten.“ Das hat sich mittlerweile verändert. In Absprache mit dem Kreis-Gesundheitsamt wurden nun 15 Schülerinnen und Schüler in eine 14-tägige Quarantäne geschickt. Die von der Quarantäne betroffenen Schülerinnen und Schüler hatten in den vergangenen Tagen in verschiedenen Kursen oder bei Klausuren im direkten Umfeld der erkrankten Schülerin gesessen. „Einige der Schüler konnten bereits am Wochenende in der Schule einen Coronatest machen“, erklärt Schulleiter Christian Huhn.

Update, 2. November, 11.29 Uhr: Nach dem Wochenende ist die Zahl der Coronainfizierten in Oer-Erkenschwick erneut weiter angestiegen. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet 126 aktuelle Fälle, 23 mehr als noch am vergangenen Freitag. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 400 Personen positiv auf Covid-19 getestet. 271 von ihnen gelten wieder als gesund. Diese Zahl ist über das Wochenende ebenfalls angestiegen, um 16 Personen. Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit Corona liegt unverändert bei drei. Dafür ist der Inzidenzwert aber wieder gestiegen, er liegt nun bei 191 (vor dem Wochenende: 168,7).

Update, 30. Oktober, 10.22 Uhr: Die Zahl der Neuinfektionen ist am Freitag im Vergleich zum Donnerstag um fünf auf 361 gestiegen. Weil es bei bislang 255 Gesundeten geblieben ist, gelten derzeit wieder 103 Bürger aus Oer-Erkenschwick als aktuell coronakrank. Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit Corona liegt unverändert bei drei. Deutlich gesunken ist aber wieder der Inzidenzwert, also die Zahl der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage hochgerechnet auf 100.000 Einwohner. Der liegt nun bei 168,7 (am Vortag 182,4). Den höchsten Wert im Kreis hat nun Gladbeck mit 193,1 gefolgt von Herten (192,5) und Waltrop (180,7)..

Oer-Erkenschwick an Spitze der Kreisstädte

Update, 29. Oktober, 11.26 Uhr: Zwar ist die Zahl der Neuinfektionen am Donnerstag im Vergleich zum Mittwoch erneut um drei auf 356 (seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr) angestiegen, die Menge der aktuell Coronakranken in der Stadt Oer-Erkenschwick ist aber um fünf auf 98 gesunken. Das liegt daran, dass jetzt 255 der Infizierten wieder als gesundet gelten. Das sind acht mehr als am Vortag. Weitere Todesopfer im Zusammenhang mit Corona sind heute nicht gemeldet worden. Auch der Inzidenzwert, also die auf 100.000 Einwohner hochgerechnete Zahl der Neuinfektionen binnen einer Woche ist gesunken. Er liegt für Oer-Erkenschwick nun bei 181,4 (Vortag: 213,2). Allerdings liegt Oer-Erkenschwick damit immer noch an der Spitze aller Kreisstädte.

Update, 28. Oktober, 10.36 Uhr: Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Bürger aus Oer-Erkenschwick steigt weiter an. Am Mittwochmorgen hat das Gesundheitsamt des Kreises sieben neue Infektionen gemeldet. Damit steigt die Zahl der seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr positiv Getesteten von 346 am Dienstag auf 353 am Mittwoch an. Aber im gleichen Maße ist auch die Zahl der wieder als gesund geltenden Bürger von Oer-Erkenschwick angestiegen, nämlich von 240 am Dienstag auf 247 am Mittwoch. Die Zahl der im Zusammenhang mit Corona verstorbenen Oer-Erkenschwicker liegt unverändert bei drei. Somit hat sich auch die Zahl der aktuell Coronakranken in der Stadt nicht verändert. Sie liegt wie gestern bei 103. Es gibt aber auch eine erfreuliche Nachricht: Der Inzidenzwert ist am Stimberg ist zwar immer noch der höchste im Kreis, er ist am Mittwoch aber im Vergleich zum Vortag von 248,2 auf 213,2 gesunken. Ein Grund zur Entwarnung ist das aber noch lange nicht.

Update, 27. Oktober, 12.09 Uhr: Erneut wurden sechs Bürger der Stimbergstadt positiv auf das Coronavirus getestet. Damit steigt die Zahl der aktuell Coronakranken in der Stadt auf 103 (plus sechs). Sie alle befinden sich in häuslicher Quarantäne. Wegen der sechs Neuinfektionen ist auch der Inzidenzwert, also die auf 100.000 Einwohner hochgerechnete Zahl der neuen Infektionen binnen einer Woche, angestiegen. Er liegt in Oer-Erkenschwick Stand Dienstag bei 248,2 (Montag: 238,7). Der Oer-Erkenschwicker Inzidenzwert ist der höchste im Kreis Recklinghausen. Spezielle Infektionsherde konnten in der Stadt Oer-Erkenschwick bislang nicht ausgemacht werden. Seit Ausbruch der Pandemie sind am Stimberg 346 Männer und Frauen positiv auf das Coronavirus getestet worden. 240 von ihnen gelten als mittlerweile wieder genesen. Drei Menschen sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Und so ist die Lage beim Fleischwarenunternehmen Westfleisch.

Update, 26. Oktober, 11.30 Uhr: Wie zu erwarten war, ist die Zahl der positiv auf das Coronavirus Getesteten auch nach dem Wochenende wieder angestiegen. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet 24 Neuinfizierte, aber auch acht Personen, die wieder als gesund gelten. Die Zahl der aktuell Infizierten, die dem Kreis-Gesundheitsamt bekannt sind, liegt derzeit bei 97. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 340 Personen positiv auf das Virus getestet, 240 von ihnen gelten wieder als gesund. Drei Personen waren an den Folgen von Covid-19 gestorben. Der Inzidenzwert ist auf 238,7 angestiegen, er ist immernoch der höchste im Vergleich mit den weiteren Kreisstädten.

Oer-Erkenschwick ist trauriger Spitzenreiter

Update, 23. Oktober, 12.17 Uhr: Oer-Erkenschwick ist seit heute trauriger Spitzenreiter. Der Inzidenzwert ist auf 187,8 gestiegen, und ist damit der höchste im Vergleich mit den weiteren Kreisstädten. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet neun weitere aktuell Infizierte. Damit befinden sich derzeit in Oer-Erkenschwick 73 Personen in Quarantäne. Seit Ausbruch der der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 308 Personen positiv auf das Virus getestet, 232 von ihnen gelten wieder als gesund. Drei Personen waren an den Folgen von Covid-19 gestorben.

Update, 22. Oktober, 15.23 Uhr: Um nicht notwendige persönliche Kontakte von Besuchern und Mitarbeitern oder Gruppen von Wartenden in den Eingangsbereichen des Rathauses und seinen Nebenstellen zu vermeiden, bittet die Stadt, auf nicht zuvor verabredete Vorsprachen im Rathaus von Oer-Erkenschwick zu verzichten. Vor einem Besuch sollen sich die Bürger vorab telefonisch (Tel. 02368/6910) an die Stadtverwaltung wenden. Mehr dazu finden Sie hier.

Update, 22. Oktober, 12.06 Uhr: Wie das Kreis-Gesundheitsamt meldet, ist die Zahl der positiv auf das Coronavirus Getesteten erneut angestiegen. Im Vergleich zum Vortag gibt es zehn weitere Personen, die aktuell als erkrankt gelten. Damit befinden sich in O-E derzeit 64 Personen in Quarantäne. Drei Personen gelten wieder als gesund. Der Inzidenzwert, der die Zahl der Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner angibt, ist auf 162,3 (Vortag 133,7) gestiegen. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden 299 Personen in O-E positiv auf Corona getestet, 232 von ihnen gelten wieder als gesund. Drei Personen waren an den Folgen von Covid-19 verstorben.

Update, 21. Oktober, 11.40 Uhr: Wie das Kreis-Gesundheitsamt meldet, ist die Zahl der positiv auf das Coronavirus Getesteten erneut sprunghaft angestiegen. Im Vergleich zum Vortag gibt es 17 weitere Personen, die aktuell als erkrankt gelten. Damit befinden sich in Oer-Erkenschwick derzeit 54 Personen in Quarantäne. Eine Person gilt wieder als gesund. Der Inzidenzwert, der die Zahl der Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner angibt, ist auf 133,7 (Vortag 95,5) gestiegen. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden insgesamt 286 Personen in Oer-Erkenschwick positiv auf das Coronavirus getestet, 229 von ihnen gelten wieder als gesund. Drei Personen waren an den Folgen der Erkrankung mit Covid-19 verstorben.

Update, 20. Oktober, 12.16 Uhr: Die Zahl der positiv auf das Coronavirus Getesteten in Oer-Erkenschwick steigt weiter. Laut Kreis-Gesundheitsamt sind derzeit 37 Personen aus OE als erkrankt gemeldet, drei mehr als am Vortag. Diese Personen befinden sich in Quarantäne. Der Inzidenzwert, der die Zahl der Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner angibt, ist auf 95,5 (Vortag 89,1) gestiegen. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden insgesamt 268 Personen in Oer-Erkenschwick positiv auf das Coronavirus getestet, 228 von ihnen gelten wieder als gesund. Drei Personen waren an den Folgen der Erkrankung mit Covid-19 verstorben.

Update, 19. Oktober, 11.32 Uhr: Die Zahl der in Oer-Erkenschwick positiv auf das Coronavirus Getesteten ist über das Wochenende gleich um 15 Personen gestiegen. Auch der Inzidenzwert, der die Zahl der Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner angibt, hat sich deutlich erhöht. Betrug er vor dem Wochenende noch 47,7, liegt er jetzt bereits bei 89,1. Aktuell gibt es in Oer-Erkenschwick 34 an Covid-19 Erkrankte, die dem Kreis-Gesundheitsamt bekannt sind. Diese Personen befinden sich in Quarantäne. Eine Person ist über das Wochenende gesundet. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden insgesamt 265 Personen in Oer-Erkenschwick positiv auf das Coronavirus getestet, 228 von ihnen gelten wieder als gesund. Drei Personen waren an den Folgen der Erkrankung mit Covid-19 verstorben.  

Zwei weitere Personen in Oer-Erkenschwick gesundet

Update, 16. Oktober, 11.58 Uhr: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet für O-E einen neuen Infizierten. Doch es gibt positive Nachrichten: Denn zwei Personen gelten wieder als gesund. Damit sind aktuell in Oer-Erkenschwick 19 Bürger an Corona erkrankt gemeldet. Der Inzidenzwert, der die Zahl der Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner angibt, hat sich im Vergleich zum Vortag nicht verändert, er liegt bei 47,7. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in O-E 249 Personen positiv auf Covid-19 getestet, 227 von ihnen gelten wieder als gesund. Drei Personen waren an den Folgen einer Ansteckung mit dem Coronavirus verstorben.

Update, 15. Oktober, 13.11 Uhr: Die Infektionszahlen klettern weiter nach oben. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet für Oer-Erkenschwick vier neue Infizierte. Damit gelten aktuell in Oer-Erkenschwicker 20 Bürger als an Corona erkrankt und befinden sich in Quarantäne. Auch der Inzidenzwert, der die Zahl der Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner angibt, ist weiter gestiegen, und liegt nun bei 47,7 (Vortag: 38,2). Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 248 Personen positiv auf Covid-19 getestet, 225 von ihnen gelten wieder als gesund. Drei Personen waren an den Folgen einer Ansteckung mit dem Coronavirus verstorben.

Update, 14. Oktober, 13.07 Uhr: Die Infektionszahlen klettern weiter nach oben. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet für Oer-Erkenschwick sechs neue Infizierte. Damit befinden sich aktuell 16 Oer-Erkenschwicker in Quarantäne. Auch der Inzidenzwert, der die Zahl der Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner angibt, ist weiter gestiegen, und liegt nun bei 38,2 (Vortag: 22,3). Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 244 Personen positiv auf Covid-19 getestet, 225 von ihnen gelten wieder als gesund. Drei Personen waren an den Folgen einer Ansteckung mit dem Coronavirus verstorben. Seit dem Wochenende gilt der Kreis-Recklinghausen als Risikogebiet. Mit dieser Einstufung gelten auch in Oer-Erkenschwick strengere Schutzmaßnahmen. Dazu zählt auch die Einführung einer Sperrstunde in Oer-Erkenschwick. Gastronomische Einrichtungen müssen von 0 bis 6 Uhr schließen. Ferner dürfen in dieser Zeit auch keine alkoholischen Getränke verkauft werden.

Update, 13. Oktober, 14.27 Uhr: Die Coronafallzahlen in Oer-Erkenschwick steigen weiter. Eine weitere Person gilt als coronakrank und befindet sich in häuslicher Quarantäne. Dafür ist aber auch eine weitere Person wieder gesund. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in OE 238 Personen positiv auf das Coronavirus getestet, 225 von ihnen gelten wieder als gesund. Drei Bürger waren an den Folgen von Covid-19 gestorben. Der Inzidenzwert liegt derzeit unverändert bei 22,3.

Update, 13. Oktober, 12.01 Uhr: Seit heute gilt eine Mund-Nasen-Schutz-Pflicht in vielen Fußgängerzonen der Nachbarstädte. Wer jedoch im Innenstadtbereich – der nicht als Fußgängerzone klassifiziert ist – in Oer-Erkenschwick einkaufen geht, muss keine Maske tragen. Lediglich auf dem Hünenplatz und auf dem Berliner Platz kommt es an Markttagen zu größeren Menschenansammlungen, doch da gelte bereits seit Monaten die Maskenpflicht. Mehr zu den aktuellen Regelungen finden Sie hier.

Update, 12. Oktober, 11.56 Uhr: Auch nach dem Wochenende steigen die Coronafallzahlen in Oer-Erkenschwick. Eine weitere Person gilt als coronakrank und befindet sich in häuslicher Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in OE 237 Personen positiv auf das Coronavirus getestet, 224 von ihnen gelten wieder als gesund. Drei Bürger waren an den Folgen von Covid-19 gestorben. Der Inzidenzwert liegt derzeit bei 22,3.

Coronazahlen steigen in Oer-Erkenschwick

Update, 11. Oktober, 13.30 Uhr: Der Kreis RE hat am Wochenende den Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen in sieben Tagen überschritten. Das bedeutet, dass gemäß Coronaschutzverordnung Maßnahmen abgestimmt werden. Auch für Reisende gibt es Auswirkungen: Der Kreis gilt nun als Risikogebiet. Dadurch gelten an einigen Urlaubsorten besondere Regelungen. Der Kreis RE hat am Samstag auch für OE Corona-Zahlen veröffentlicht. Die Zahl aktuell Infizierter ist auf neun gestiegen, eine weitere Person gilt als gesund. Der Inzidenzwert stieg von 15,9 auf 22,3. Seit Pandemie-Ausbruch wurden 236 Personen coronapositiv getestet, 224 gelten wieder als gesund. Drei Bürger waren an den Folgen von Covid-19 gestorben.

Update, 9. Oktober, 14.30 Uhr: Auch vor dem Wochenende steigt die Zahl der aktuellen Coronofälle. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet eine weitere positiv getestete Person. Damit wurden seit Ausbruch der Corona-Krise in Oer-Erkenschwick insgesamt 234 Personen positiv auf das Coronavirus getestet, 223 gelten wieder als gesund. Drei Bürger waren an den Folgen von Covid-19 verstorben. Der Inzidenzwert ist im Vergleich zum Vortag auf 15,9 (12,7) gestiegen. 

Update, 8. Oktober, 11.41 Uhr: Die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten ist in Oer-Erkenschwick erneut um eine Person gestiegen. Damit sind aktuell sieben Personen krank und befinden sich in häuslicher Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie wurden am Stimberg 233 Personen positiv auf das Coronavirus getestet, 223 gelten wieder als gesund. Drei Personen waren an den Folgen der Covid-19-Erkrankung gestorben. Der Inzidenzwert ist im Vergleich zum Vortag auf 12,7 (9,5) gestiegen.

Update, 7. Oktober, 15.49 Uhr: Oer-Erkenschwick ist im Vergleich zu den Nachbarstädten des Kreises Recklinghausen in Sachen Corona vergleichsweise sicher. Der Neuinfektionswert der vergangenen sieben Tage hochgerechnet auf 100.000 Einwohner liegt bei 9,5. Diese Zahl ist der Inzidenzwert, mit dem man die Neuinfektionslage in unterschiedlich großen Städten miteinander vergleicht. „Den Sieben-Tage-Inzidenzwert liefern wir seit Mittwoch für jede Stadt“, sagt Kreis-Sprecherin Svenja Küchmeister. Die erste kritische Marke, nach deren Erreichen zusätzliche Schutzmaßnahmen ergriffen werden sollen, liegt bei 35 – die nächste bei 50. Den aktuell höchsten Wert der direkten Nachbarstädte hat Recklinghausen mit 42,8. Haltern liegt bei 23,7 und Datteln bei 20,2. Aber das sind nur Momentaufnahmen, die sich von Tag zu Tag ändern können.

Zahl der Infizierten steigt in Oer-Erkenschwick

Update, 7. Oktober, 11.50 Uhr: Auch heute steigt die Zahl der Corona-Infizierten in Oer-Erkenschwick. Eine weitere Person wurde positiv auf das Corona-Virus getestet, sechs Personen gelten aktuell als erkrankt und befinden sich in häuslicher Quarantäne. Demnach wurden seit Ausbruch der Pandemie in Oer-Erkenschwick insgesamt 232 Bürger positiv getestet, 223 von ihnen gelten wieder als gesund. Drei Menschen waren an den Folgen der Covid-19-Erkrankung verstorben.  

Update, 6. Oktober, 11.42 Uhr: Und wieder haben sich die Coronazahlen in Oer-Erkenschwick leicht erhöht. Trotzdem bleibt es bei aktuell fünf Betroffenen, die sich in häuslicher Quarantäne befinden. Denn sowohl die Zahl der aktuell Infizierten, als auch die Anzahl der Gesundeten ist um jeweils eine Person angestiegen. Demnach wurden seit Ausbruch der Corona-Pandemie in Oer-Erkenschwick 231 Personen positiv auf das Coronavirus getestet, 223 von ihnen gelten wieder als gesund. Drei Oer-Erkenschwicker waren an den Folgen der Covid-19-Erkrankung verstorben.

Update, 5. Oktober, 11.16 Uhr: Auch nach dem Wochenende hat sich die Zahl der Coronakranken in Oer-Erkenschwick nicht erhöht. Es bleibt bei fünf Betroffenen, die sich aktuell in häuslicher Quarantäne befinden. Allerdings ist die Zahl der Menschen, die sich seit Ausbruch der Pandemie mit dem Virus infiziert haben, um einen auf 230 gestiegen. Gleichzeitig hat sich aber auch die Zahl der wieder Gesunden um einen auf 222 erhöht. Drei Menschen sind seit dem Frühjahr im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

Fünf Bürger sind in Oer-Erkenschwick betroffen

Update, 2. Oktober, 14.02 Uhr: Erneut haben sich bei den Corona-Infektionszahlen für Oer-Erkenschwick keine Veränderungen ergeben. Wie das Kreis-Gesundheitsamt bestätigt, bleibt es bei fünf Bürgern, die an Covid-19 erkrankt sind. 229 Frauen und Männer haben sich seit dem Frühjahr mit dem Coronavirus infiziert. 221 sind gesundet. Drei Menschen aus Oer-Erkenschwick sind verstorben.

Update, 1. Oktober, 13.25 Uhr: Es gibt keine Veränderungen in Oer-Erkenschwick, die Zahl der am Coronavirus erkrankten Personen ist unverändert. Es bleibt nach Angaben des Kreisgesundheitsamtes bei fünf Bürgern, die an Covid-19 erkrankt sind. 229 Frauen und Männer haben sich seit dem Frühjahr mit dem Coronavirus infiziert. 221 sind gesundet. Drei Menschen aus Oer-Erkenschwick sind verstorben.

Update, 30. September, 12.05 Uhr: Auch am Mittwoch haben sich die Coronazahlen in Oer-Erkenschwick im Vergleich zum Vortag und zum Montag nicht verändert. Es bleibt bei fünf Bürgern, die an Covid-19 erkrankt sind. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne. Insgesamt 229 Frauen und Männer haben sich seit dem Frühjahr mit dem Coronavirus infiziert. 221 gelten als wieder gesundet. Drei Menschen aus der Stimbergstadt sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Update, 29. September, 11.41 Uhr: Keine Veränderungen im Vergleich zum Vortag vermeldet das Kreis-Gesundheitsamt. Seit Ausbruch der Pandemie sind weiterhin 229 Frauen und Männer in Oer-Erkenschwick positiv auf das Coronavirus getestet worden. 221 sind wieder gesund, drei Menschen waren im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

Update, 28. September, 12.32 Uhr: Die Zahl der Covid-19-Kranken ist in Oer-Erkenschwick nach dem Wochenende wieder angestiegen. Aktuell befinden sich nach Mitteilung des Gesundheitsamtes wieder fünf Menschen aus Oer-Erkenschwick in Quarantäne. Das ist einer mehr als noch am vergangenen Freitag. Seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr sind insgesamt 229 Frauen und Männer positive auf das Coronavirus getestet worden. 221 sind wieder gesund, drei Menschen sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

Vier Erkrankte in Oer-Erkenschwick in Quarantäne

Update, 25. September, 11.31 Uhr: Eine weitere Person aus Oer-Erkenschwick ist wieder gesundet. Das meldet das Gesundheitsamt des Kreises soeben. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich 228 Bürger aus der Stimbergstadt infiziert, 221 gelten inzwischen als gesund. Drei Menschen waren verstorben. Aktuell befinden sich somit vier Erkrankte noch in Quarantäne.

Update, 24. September, 13.16 Uhr: Die Zahl der an Covid 19 erkrankten Oer-Erkenschwicker ist gleich geblieben. Allerdings meldete das Gesundheitsamt des Kreises eine neue Infektion mit dem Coronavirus, aber auch eine weitere Person, die als wieder genesen gilt. Das heißt: Seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr haben sich 228 Oer-Erkenschwicker infiziert, 220 sind wieder gesund, drei im Zusammenhang mit der Pandemie verstorben. Macht unterm Strich weiterhin fünf Erkrankte, die sich in häuslicher Quarantäne befinden.

Update, 23. September, 11.57 Uhr: Wieder eine gute Nachricht vom Gesundheitsamt des Kreises: Die Coronazahlen ist Oer-Erkenschwick haben sich erneut nicht verändert. Es bleibt bei fünf Bürgern, die aktuell als coronakrank gelten. Sie befinden sich allesamt in häuslicher Quarantäne.

Update 22. September, 10.55 Uhr: Die Nachricht ist eine gute: Die Infektionszahlen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie haben sich in Oer-Erkenschwick nicht verändert. Es bleibt bei 227 Infektionen seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr, und auch die Zahl der als wieder gesundet geltenden Bürger der Stimbergstadt ist mit 219 gleich geblieben. Drei Menschen waren in den zurückliegenden Monaten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verstorben. Aktuell gelten also weiterhin fünf Bürger als coronakrank und befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Update 21. September, 11.37 Uhr: Trotz einer Neuinfektion ist die Zahl der aktuell an Covid 19 erkrankten Bürger von Oer-Erkenschwick übers Wochenende zurückgegangen. Das hat soeben das Kreis-Gesundheitsamt gemeldet. Demnach haben sich seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr nun insgesamt 227 Bürger aus Oer-Erkenschwick mit dem Coronavirus infiziert. Das ist einer mehr als noch am Freitag. Dafür gelten aber jetzt 219 Betroffene als wieder gesundet. Drei Menschen waren im Zusammenhang mit Corona verstorben. Fünf Menschen aus Oer-Erkenschwick gelten nun als aktuell coronakrank. Das sind zwei weniger als noch am Freitag.

Zahl der Coronakranken geht in Oer-Erkenschwick zurück

Update 18. September, 14.42 Uhr: Die Zahl der Coronakranken in Oer-Erkenschwick geht weiter zurück. Am Freitagnachmittag meldete des Kreis-Gesundheitsamt nur noch sieben aktuell an Covid 19 erkrankte Bürger aus Oer-Erkenschwick. Das ist einer weniger als noch am Donnerstag. Die nächsten Coronazahlen veröffentlicht das Gesundheitsamt erst wieder am Montag.

Update 17. September, 12.36 Uhr: Die Zahl der an Covid 19 Erkrankten Bürger aus Oer-Erkenschwick geht weiter zurück. Aktuell sind nur noch acht Einwohner betroffen, einer weniger als gestern. Die Zahl der insgesamt seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr jemals mit Corona Infizierten bleibt mit 226 stabil. Als wieder gesund gelten mittlerweile 215 Frauen und Männer. Drei Oer-Erkenschwicker sind im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verstorben. Die aktuell noch Erkrankten befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Update 16. September, 11.50 Uhr: Heute meldet das Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen einen weiteren Gesundeten aus Oer-Erkenschwick. Demnach gibt es in der Stimbergstadt aktuell „nur“ noch neun an Covid 19 Erkrankte. 214 der 226 Bürger aus Oer-Erkenschwick, die seit Ausbruch der Pandemie positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, gelten mittlerweile wieder als gesundet. Drei Menschen aus Oer-Erkenschwick sind im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verstorben.

Update 15. September, 12.20 Uhr: Die Zahl der an Corona Erkrankten in Oer-Erkenschwick ist erneut angestiegen. Am Dienstag hat das Gesundheitsamt des Kreises zehn Betroffene gemeldet, zwei mehr als noch am Montag. 226 Bürger aus Oer-Erkenschwick sind es nun, die seit dem Ausbruch der Pandemie positiv auf das Coronavirus getestet wurden. 213 von ihnen gelten als wieder gesund, drei sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Die nächsten neuen Zahlen gibt es am Mittwochmittag. Was sich in Oer-Erkenschwick seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr bis zum Herbst alles ereignet hat, können Sie hier nachlesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Kreis-Gesundheitsamt meldet zehn weitere Gesundete
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Kreis-Gesundheitsamt meldet zehn weitere Gesundete
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Kreis-Gesundheitsamt meldet zehn weitere Gesundete
Neue Feuer- und Rettungswache in Oer-Erkenschwick - so ist der acht Mio. Euro teure bauliche Ablauf geplant
Neue Feuer- und Rettungswache in Oer-Erkenschwick - so ist der acht Mio. Euro teure bauliche Ablauf geplant
Neue Feuer- und Rettungswache in Oer-Erkenschwick - so ist der acht Mio. Euro teure bauliche Ablauf geplant
Oer-Erkenschwicker stellt Eilantrag gegen 15-Kilometer-Regel - Kläger war selbst an Covid-19 erkrankt
Oer-Erkenschwicker stellt Eilantrag gegen 15-Kilometer-Regel - Kläger war selbst an Covid-19 erkrankt
Oer-Erkenschwicker stellt Eilantrag gegen 15-Kilometer-Regel - Kläger war selbst an Covid-19 erkrankt
Corona in Oer-Erkenschwick - so viele Menschen wurden in  einem Seniorenstift in Rapen geimpft
Corona in Oer-Erkenschwick - so viele Menschen wurden in einem Seniorenstift in Rapen geimpft
Corona in Oer-Erkenschwick - so viele Menschen wurden in einem Seniorenstift in Rapen geimpft
Gespräche statt Schlagstöcke
Gespräche statt Schlagstöcke
Gespräche statt Schlagstöcke

Kommentare