In unserem Ticker halten wir Sie zur Corona-Situation in Oer-Erkenschwick auf dem Laufenden.
+
In unserem Ticker halten wir Sie zur Corona-Situation in Oer-Erkenschwick auf dem Laufenden.

AKTUELLER STAND

Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Inzidenzwert sinkt unter die 100er-Marke

Alle Autoren
    schließen
  • Michael Dittrich
    Michael Dittrich
  • Jörg Müller
    Jörg Müller
  • Regine Klein
    Regine Klein

Die neuesten Zahlen des Kreis-Gesundheitsamtes zur Corona-Pandemie in Oer-Erkenschwick liegen vor. Und das ist der aktuelle Stand in Sachen Infektionen und Covid-19-Kranken.

  • Aktuell sind 61 Covid-19-Kranke in Oer-Erkenschwick gemeldet
  • In Oer-Erkenschwick sind 35 positiv getestete Menschen verstorben
  • Die Erkrankten befinden sich in häuslicher Quarantäne

Update, 27. Januar, 10.50 Uhr: Die Inzidenz sinkt in Oer-Erkenschwick mit einem Wert von 82,7 deutlich unter die 100er-Marke, am Vortag lag sie noch bei 111,4. Derzeit sind 61 Bürger aus O-E als infiziert registriert, das Kreis-Gesundheitsamt meldet vier Neu-Infektionen. Aber auch fünf weitere Personen gelten wieder als gesundet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 1144 Personen positiv auf Corona getestet, 1048 von ihnen gelten wieder als gesund - 35 von ihnen sind verstorben.

Update, 26. Januar, 11.03 Uhr: Heute gibt es wieder traurige Nachrichten: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet einen weiteren Todesfall. Ein 80-jähriger Mann ist im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Derweil sinkt die Zahl der aktuell Infizierten von 69 auf 62. Zwar wurden zwei Neu-Infektionen in Oer-Erkenschwick gemeldet, aber auch acht weitere Personen gelten wieder als gesund. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in OE 1140 Bürger positiv auf Corona getestet, 1043 von ihnen gelten wieder als genesen, 35 sind verstorben. Der Inzidenzwert ist auf 111,4 gestiegen.

Update, 25. Januar, 11.05 Uhr: Nur eine Neuinfektion meldet das Kreisgesundheitsamt am Montag. Damit liegt die Zahl der akut an Covid-19 Erkrankten bei 69. Insgesamt haben sich seit Ausbruch der Pandemie 1.138 Menschen in Oer-Erkenschwick mit dem Coronavirus infiziert. 1035 gelten inzwischen wieder als gesundet. Weitere Todesfälle gibt es nicht. Bisher sind 34 Menschen an oder mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Der Inzidenzwert ist leicht auf 105 gestiegen.

Inzidenzwert sinkt in Oer-Erkenschwick

Update, 24. Januar, 11.50 Uhr: Am Sonntag hat das Gesundheitsamt vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit liegt die Gesamtzahl der seit Ausbruch der Pandemie positiv Getesteten bei 1.137. Gleichzeitig gelten Stand Sonntag vier Bürger aus Oer-Erkenschwick wieder als genesen (ingesamt: 1.035). Somit liegt die Zahl der aktuell Coronakranken in Oer-Erkenschwick unverändert bei 68. Weitere Todesfälle gibt es nicht (34). Aber der Inzidenzwert ist gesunken. Und zwar von 114,6 am Samstag auf 101,8 am Sonntag.

Update, 23. Januar, 11.49 Uhr: Die Coronazahlen haben sich am Samstag in Oer-Erkenschwick nur leicht verändert. Stand heute leben 68 offiziell registrierte coronakranke Menschen in Oer-Erkenschwick. Das ist einer weniger als am Freitag. Der Inzidenzwert ist aber leicht von 98,7 auf 114,6 gestiegen. Die Zahl der seit Ausbruch der Corona-Pandemie vor knapp einem Jahr positiv auf das Virus Getesteten liegt bei 1.133 (plus sechs). Die Zahl der wieder als genesen geltenden Bürger liegt bei 1.031 (plus sieben). Die Menge der Todesfälle liegt unverändert bei 34.

Update, 22. Januar, 10.40 Uhr: Die Kurve zeigt weiter nach unten. Das Kreisgesundheitsamt meldet für Oer-Erkenschwick nur zwei Neuinfektionen, acht Menschen gelten inzwischen wieder als gesundet. Damit beträgt die Zahl der aktuell an Covid-19 Erkrankten 69. Seit Beginn der Pandemie haben sich am Stimberg 1.127 Personen mit dem Coronavirus infiziert, 1.024 sind wieder gesundet. 34 Menschen sind an oder mit Covid-19 gestorben. Der Inzidenzwert liegt weiter bei 98,7.

Update, 21. Januar, 11.50 Uhr: Der Inzidenzwert, also die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus der vergangenen sieben Tage hochgerechnet auf 100.000 Einwohner ist in Oer-Erkenschwick erstmals seit langem wieder auf einen Wert unter 100 gesunken. Aktuell beträgt er 98,7 (Vortag: 117,8). Das ist der viertniedrigste Wert im gesamten Kreis Recklinghausen. Aber eben nur eine Momentaufnahme, die sich schnell wieder ändern kann. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet am Donnerstag sieben Neuinfektionen (1.125) und neun wieder als gesundet geltende Bürger (1.016) gemeldet. Weitere Todesopfer sind nicht zu beklagen. Aktuell gelten in Oer-Erkenschwick 76 Menschen als coronakrank.

Update, 20. Januar, 12.05 Uhr: Im Vergleich von Dienstag zu Mittwoch ist die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Frauen und Männer aus Oer-Erkenschwick um 15 auf insgesamt 1.118 gestiegen. Die Zahl der wieder als gesundet geltenden Bürger hat sich dagegen nicht erhöht. Sie liegt stabil bei 1.007. Aktuell werden 78 Oer-Erkenschwicker als coronakrank gelistet. Das sind 13 mehr als am Vortag. Ebenfalls unverändert ist die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit Corona gestorben sind. Es sind weiterhin 33. Gestiegen ist dagegen der Inzidenzwert. Er liegt nun bei 117,8 (Dienstag: 108,2).

Update, 19. Januar, 12.17 Uhr: Das Gesundheitsamt meldet drei weitere Todesfälle in Oer-Erkenschwick, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen. Bei den Toten handelt es sich um zwei Frauen im Alter von 82 und 86 Jahren sowie um einen 93-jährigen Mann. Neuinfektionen mit dem Coronavirus gibt es dagegen den zweiten Tag in Folge nicht. Gestiegen ist dagegen die Zahl der Gesundeten von 992 auf 1.007. Das bedeutet, dass in Oer-Erkenschwick aktuell „nur“ noch 65 Menschen als coronakrank gelten. Der Inzidenzwert (108,2) hat sich im Vergleich zum Montag nicht verändert.

Update, 18. Januar, 10.38 Uhr: Die Coronazahlen für Oer-Erkenschwick haben sich am Montag im Vergleich zum Sonntag nicht verändert. Lediglich der Inzidenzwert ist leicht gesunken. Er liegt jetzt bei 108,2 (Sonntag: 111,4). Es bleibt also Stand heute bei den 1.105 Oer-Erkenschwickern, die sich seit Ausbruch der Pandemie nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben. 992 führt das Kreis-Gesundheitsamt wieder als gesundet. 30 Menschen sind im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. Aktuell gelten in der Stimbergstadt 83 Personen als coronakrank.

Update, 17. Januar, 11.23 Uhr: Die Zahl der aktuell Erkrankten in Oer-Erkenschwick ist wieder leicht von 78 am Samstag auf 83 gestiegen. Das Kreisgesundheitsamt meldet acht Neuinfektionen, weitere drei Personen gelten als wieder gesundet. Seit Ausbruch der Pandemie wurden am Stimberg 1.105 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 30 sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben. Der Inzidenzwert liegt am Sonntag bei 111,4.

Drei weitere Todesfälle in Oer-Erkenschwick

Update, 16. Januar, 11.13 Uhr: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet drei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung. Damit ist die Zahl der Todesfälle seit Ausbruch der Pandemie in Oer-Erkenschwick auf 30 gestiegen. Die positive Nachricht: Die Zahl der aktuell Erkrankten ist weiter gesunken auf nur noch 78. Im Vergleich zum Freitag meldet das Gesundheitsamt nur eine Neuinfektion in Oer-Erkenschwick. 989 Menschen gelten inzwischen wieder als gesundet. Bisher wurden 1097 Oer-Erkenschwicker positiv getestet. Der Inzidenzwert ist deutlich auf 101,8 zurückgegangen.

Update, 15. Januar, 11.09 Uhr: Die Zahl der aktuell Infizierten in Oer-Erkenschwick ist von 94 auf 86 gesunken. Zwar meldet das Kreis-Gesundheitsamt heute zwei Neu-Infizierte mit dem Coronavirus, aber eben auch zehn weitere Gesundete. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 1096 Personen positiv auf Corona getestet, 983 von ihnen gelten wieder als gesund. 27 Bürger sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Der Inzidenzwert sinkt auf 133,7.

Update, 14. Januar, 15.40 Uhr: Der Mann aus Oer-Erkenschwick, der per Eilantrag vor dem Oberverwaltungsgericht Münster versucht, die derzeit geltende 15-Kilometer-Regel zu kippen, ist kein Corona-Leugner. Darauf weist Rechtsanwältin Katja Lukassek aus der Kanzlei Greine/Reddemann und Partner in Marl hin. Mehr dazu lesen Sie hier.

Update, 14. Januar, 11.08 Uhr: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute 13 Neu-Infektionen in Oer-Erkenschwick. Fünf weitere Personen gelten wieder als gesund. Damit steigt die Zahl der aktuell Infizierten von 86 auf 94. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in OE 1094 Personen positiv auf Corona getestet, 973 von ihnen gelten wieder als gesund, 27 sind verstorben. Der Inzidenzwert steigt von 159,1 auf 168,7.

Update, 13. Januar, 14.23 Uhr: Die umstrittene 15-Kilometer-Regel verschärft den harten Lockdown weiter. Die Regel sieht vor, dass sich Bürgerinnen und Bürger in sogenannten Corona-Hotspots mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 200 nicht weiter als in einem 15-Kilometer-Radius (es zählt die Luftlinie) von der betroffenen Stadt- oder Kreisgrenze entfernt aufhalten dürfen. Was das für Oer-Erkenschwick und den Kreis RE bedeutet, das lesen Sie hier.

Update, 13. Januar, 12.58 Uhr: Traurige Nachrichten für Oer-Erkenschwick, das Kreis-Gesundheitsamt meldet einen weiteren Todesfall. Ein 92-jähriger Mann aus OE ist im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Da sich auch gerade in anderen Städten die Meldungen von Todesfällen häufen, erklärt der Kreis RE: „Im Gesundheitsamt gehen erst jetzt viele Meldungen über Verstorbene aus den letzten zwei Wochen ein, da durch Betriebsferien in vielen Stadtverwaltungen rund um die Feiertage in einigen Standesämtern nur ein Notdienst im Einsatz war. Seit Beginn der Pandemie meldet die Kreisverwaltung die Todesfälle erst, wenn auch eine schriftliche Bestätigung vorliegt.“ Ebenfalls wurden heute zehn Neu-Infektionen gemeldet, sowie eine weitere gesundete Person. Damit liegt die Zahl der aktuell in OE Infizierten bei 86. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in OE 1081 Bürger positiv auf Corona getestet, 968 von ihnen gelten wieder als gesund, 27 sind verstorben. Der Inzidenzwert sinkt von 181,4 auf 159,1.

Update, 12. Januar, 11.08 Uhr: Zum ersten Mal seit längerer Zeit meldet das Kreis-Gesundheitsamt heute für Oer-Erkenschwick keine Neu-Infizierten, dafür aber elf weitere Gesundete. Damit sinkt die Zahl der aktuell Infizierten von 89 auf 78. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Oer-Erkenschwick 1071 Bürger positiv auf Corona getestet, 967 von ihnen gelten wieder als gesund und 26 von ihnen sind verstorben. Der Inzidenzwert sinkt von 203,7 auf 181,4.

Update, 11. Januar, 11.18 Uhr: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute eine Neu-Infektion mit dem Corona-Virus in Oer-Erkenschwick. Drei weitere Personen gelten wieder als gesund. Damit sinkt die Zahl der aktuell als erkrankt geltenden Bürger von 91 auf 89. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in OE 1071 Personen positiv auf das Virus getestet, 956 von ihnen gelten wieder als gesund. 26 Frauen und Männer sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Der Inzidenzwert sinkt von 222,8 auf 203,7.

Update, 10. Januar, 10.45 Uhr: Auch am Sonntag ist die Zahl der an Covid-19 erkrankten Menschen aus Oer-Erkenschwick gesunken. Das Gesundheitsamt meldet fünf Neuinfektionen und sieben wieder als gesundet geltende Bürger. Damit reduziert sich die Zahl der aktuell Coronakranken um zwei auf 91. Auch der Inzidenzwert ist leicht gesunken. Und zwar von 226 auf 222,8. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 1070 Oer-Erkenschwicker positiv auf das Coronavirus getestet worden. Als wieder gesundet werden 953 geführt. Die Zahl der Toten liegt unverändert bei 26.

Zahl der Coronakranken in Oer-Erkenschwick sinkt

Update, 9. Januar, 10.27 Uhr: Aktuell sind in Oer-Erkenschwick 93 Männer und Frauen an Covid-19 erkrankt. Das meldet das Kreis-Gesundheitsamt am Samstagmorgen. und das sind fünf weniger als noch am Freitag. Insgesamt haben sich seit Ausbruch der Pandemie Stand Samstag 1.65 Bürger mit dem Coronavirus infiziert (plus elf), 946 von ihnen gelten wieder als gesund (plus 16). Weitere Tote gibt es nicht zu beklagen. Aber der Inzidenzwert ist weiter gestiegen, und zwar von 219 auf 226.

Update, 8. Januar, 11.09 Uhr: Die Zahl der Neuinfektionen und die Zahl der wieder als gesundet geltenden Bürger von Oer-Erkenschwick ist am Freitag im Vergleich zum Donnerstag um jeweils 13 gestiegen (1054 Infektionen; 930 Gesundete). Deshalb bleibt es bei aktuell 98 Coronakranken in der Stadt. Sterbefälle sind am Freitag für Oer-Erkenschwick nicht gemeldet worden. Allerdings ist der Inzidenzwert weiter gestiegen. Er liegt am Freitag bei 219,3. Am Vortag betrug die Zahl der auf 100.000 Einwohner hochgerechneten Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage 203,7. Zum Vergleich: Vor fünf Tagen lag der Inzidenzwert noch bei 168,7.

Update, 7. Januar, 11.03 Uhr: Das Gesundheitsamt meldet am Donnerstag weitere zehn Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Oer-Erkenschwick. Und auch der Inzidenzwert ist gestiegen. Er hat die 200er-Marke überschritten und liegt aktuell bei 203,7. Dieser Wert ändert sich täglich. Die Gesamtzahl der seit Ausbruch der Pandemie vor knapp einem Jahr positiv getesteten Bürger aus Oer-Erkenschwick liegt nun bei 1041 (plus zehn). Als wieder gesundet gelten 917 Bürger (plus vier). 98 Menschen aus der Stimbergstadt sind aktuell Coronakrank. Weitere Tote gibt es nicht zu beklagen.

Update, 6. Januar, 10.22 Uhr: Die Zahl der Coronakranken ist in Oer-Erkenschwick am Mittwoch wieder gestiegen. Wie das Gesundheitsamt meldet, gelten aktuell 92 Frauen und Männer als coronakrank. Das sind sechs mehr als noch am Dienstag. Auch der Inzidenzwert ist gestiegen. Er liegt nun bei 197,3 (plus 6,3). Insgesamt haben sich seit Ausbruch der Pandemie 1031 Menschen mit dem Coronavirus nachweislich angesteckt (plus 17). Wieder genesen sind 913 Bürger aus Oer-Erkenschwick (plus elf). Die Zahl der Coronatoten liegt unverändert bei 26.

86 Menschen aus Oer-Erkenschwick sind coronakrank

Update, 5. Januar, 11.47 Uhr: Am Dienstag hat das Gesundheitsamt deutlich weniger Coronakranke aus Oer-Erkenschwick gemeldet, als noch am Montag. Aktuell gelten 86 Männer und Frauen (minus zwölf) als an Covid-19 erkrankt. Die Zahl der seit Ausbruch der Pandemie positiv getesteten Bürger aus Oer-Erkenschwick ist um sieben auf 1.014 gestiegen, die Zahl der wieder Genesenen um 19 auf jetzt 902. Erhöht hat sich allerdings der Inzidenzwert. Er liegt am Dienstag bei 191 (Vortag: 178,2).

Update, 4. Januar, 11.41 Uhr: Die Zahl der Coronakranken in Oer-Erkenschwick ist am Montag um vier auf 98 gestiegen. Das Gesundheitsamt meldet sieben Neuinfektionen (insgesamt 1007 seit Ausbruch der Pandemie), aber nur drei wieder Genesene (insgesamt 883). Die Zahl der im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen hat sich nicht erhöht, sie liegt weiterhin bei 26. Angestiegen ist aber der Inzidenzwert von 168,7 auf 178,2.

Update, 3. Januar, 10.49 Uhr: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute sechs Neu-Infizierte in Oer-Erkenschwick, damit steigt die Zahl derer, die seit Ausbruch der Pandemie positiv auf Corona getestet wurden auf 1000. 880 von ihnen gelten wieder als gesund - neun mehr als am Vortag. Als aktuell infiziert sind 94 Personen registriert - drei weniger als am Vortag. 26 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Der Inzidenzwert ist von 155,9 auf 168,7 gestiegen.

Update, 2. Januar, 12.12 Uhr: Traurige Nachricht für Oer-Erkenschwick: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 - zwei Frauen im Alter von 78 und 93 Jahren sowie zwei Männer im Alter von 63 und 89 Jahren. Außerdem verweist die Kreisverwaltung darauf, dass Todesfälle immer erst dann gemeldet werden, wenn auch eine schriftliche Bestätigung vorliegt. Dadurch kann es zu zeitlichen Verzögerungen bei der Meldung kommen. Außerdem wurden heute neun Neu-Infektionen gemeldet, die Zahl der aktuell Infizierten steigt damit von 93 auf 97. Die Anzahl der Gesundeten steigt von 870 auf 871. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 994 Personen aus OE postiv auf Corona getestet, 26 von ihnen sind verstorben. Der Inzidenzwert steigt von 146,4 auf 155,9.

Inzidenzwert sinkt in Oer-Erkenschwick

Update, 1. Januar, 11.38 Uhr: Sehr aussagekräftig sind Zahlen über die Feiertage nicht. Die Tendenz sieht jedenfalls positiv aus. Das Kreisgesundheitsamt meldet am Neujahrstag 93 aktuell Infizierte in Oer-Erkenschwick, die Zahl ist gegenüber Silvester nicht gestiegen. Insgesamt haben sich seit Ausbruch der Pandemie 985 Menschen mit dem Corona-Virus angesteckt. 22 Personen sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Der Inzidenzwert ist gegenüber dem Vortag weiter von 155,9 auf 146,4 zurückgegangen.

Update, 31. Dezember, 11.40 Uhr: Gute Nachrichten vom Kreisgesundheitsamt: Gegenüber Dienstag ist der Inzidenzwert in Oer-Erkenschwick weiter gesunken, von 168,7 auf 155,9. Die Zahl der Erkrankten liegt aktuell bei 93 Personen. Seit Dienstag verzeichnete das Kreisgesundheitsamt 23 Neuinfektionen, aber auch 22 Gesundete. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in OE 977 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet, 22 von ihnen sind in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

Update, 30. Dezember, 11.48 Uhr: Der Kreis Recklinghausen kann heute keine aktuellen Corona-Zahlen veröffentlichen. Grund dafür sind technische Probleme bei der Auswertung der Datensätze. „Die Fachleute arbeiteten mit Hochdruck an einer Lösung, sodass möglichst am 31. Dezember wieder statistische Daten zur Verfügung gestellt werden können. Auf die Arbeit der Teams in der Kontaktnachverfolgung haben die technischen Probleme keine Auswirkung“, heißt es dazu vom Kreis Recklinghausen.

Update, 29. Dezember, 12.24 Uhr: Wieder eine traurige Nachrichten vom Kreis-Gesundheitsamt für Oer-Erkenschwick: Ein 72-jähriger Mann ist im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Gemeldet wurden heute drei Neu-Infektionen, aber auch 15 weitere Gesundete. Somit sinkt die Zahl der aktuell Infizierten von 105 auf 92. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in OE 954 Personen positiv auf Corona getestet, 22 von ihnen sind verstorben. Der Inzidenzwert sinkt ebenfalls - von 181,4 auf 168,7.

Update, 28. Dezember, 10.28 Uhr: Vier Neuinfektionen hat das Gesundheitsamt am Montagmorgen für Oer-Erkenschwick gemeldet. Weil gleichzeitig nur zwei Bürger wieder als gesund gelten, steigt die Zahl der aktuell Infizierten von 103 auf 105 an. Der Inzidenzwert für Oer-Erkenschwick liegt am Montag bei 181,4 (plus 3,2). Seit Ausbruch der Pandemie sind somit 951 Menschen aus Oer-Erkenschwick positiv auf das Coronavirus getestet worden. 825 von ihnen sind wieder gesund. Im Zusammenhang mit dem Virus sind bislang 21 Menschen aus Oer-Erkenschwick gestorben.

Zahl der aktuell Infizierten sinkt in Oer-Erkenschwick

Update, 27. Dezember, 10.43 Uhr: Heute meldet das Kreis-Gesundheitsamt zwei Neu-Infektionen für Oer-Erkenschwick, aber auch acht weitere Personen, die wieder als gesund gelten. Damit sinkt die Zahl der aktuell Infizierten von 109 auf 103. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in OE 947 Personen positiv auf Corona getestet, 823 gelten wieder als gesund. 21 Bürger sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Der Inzidenzwert sinkt auf 178,2.

Update, 26. Dezember, 11.39 Uhr: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute für Oer-Erkenschwick sechs Neu-Infektionen. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt damit von 103 auf 109. Die Anzahl der Gesundeten liegt unverändert bei 815. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in OE 945 Personen positiv auf Corona gestet, 21 von ihnen sind verstorben. Der Inzidenzwert sinkt von 226,0 auf 200,5.

Update, 25. Dezember, 10.50 Uhr: Die Zahl der aktuell Infizierten steigt heute in Oer-Erkenschwick von 100 auf 103. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet zwar elf Neu-Infizierte, dafür ist aber auch die Zahl der Gesundeten von 807 auf 815 gestiegen. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in OE 939 Personen positiv auf Corona getestet, 21 von ihnen sind verstorben. Der Inzidenzwert sinkt von 232,3 auf 226,0.

Update, 24. Dezember, 9.10 Uhr: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute für Oer-Erkenschwick 14 Neu-Infizierte, aber auch 13 weitere Gesundete. Damit steigt die Zahl der aktuell Infizierten von 98 auf 100 und die Zahl der wieder Gesundeten von 795 auf 807. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in OE 928 Personen positiv auf Corona getestet, 21 von ihnen sind verstorben. Der Inzidenzwert steigt leicht von 226,0 auf 232,3.

Update, 23. Dezember, 11.51 Uhr: Und auch heute gibt es wieder traurige Nachrichten für Oer-Erkenschwick. Der Kreis meldet drei Frauen im Alter von 83, 83 und 92 Jahren die im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben sind, damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 21. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet 13 Neu-Infektionen und 17 weitere Gesundete. Damit sinkt die Zahl der aktuell Infizierten von 105 auf 98, und die Zahl der Gesundeten steigt von 778 auf 795. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in OE 914 Bürger positiv auf Corona getestet. Der Inzidenzwert ist von 257,8 auf 226 gesunken.

Update, 22. Dezember, 11.56 Uhr: Leider gibt es heute wieder traurige Nachrichten für Oer-Erkenschwick: Zwei Frauen im Alter von 67 und 94 Jahren sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben, damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 18. Das Kreis-Gesundheitsamt meldet sieben Neuinfektionen und zwei weitere Gesundete. Damit steigt die Zahl der aktuell Infizierten auf 105. Seit Ausbruch der pandemie wurden in OE 901 Personen positiv auf Corona getestet, 778 von ihnen gelten wieder als gesund. Der Inzidenzwert liegt bei 257,8.

Update, 21. Dezember, 11.23 Uhr: Das Kreis-Gesundheitsamt meldet heute drei Neu-Infektionen, die Zahl der aktuell Infizierten sinkt von 121 auf 102 Personen. Denn 22 weitere Personen gelten in Oer-Erkenschwick wieder als gesund - insgesamt sind es 776. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden in OE 894 Personen positiv auf Corona getestet. 16 Bürger sind in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Der Inzidenzwert sinkt leicht von 248,2 auf 241,9.

Unseren bisherigen News-Ticker finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Dachbodenfund aus Oer-Erkenschwick gibt musikalisches Rätsel auf - Wer kann es lösen?
Dachbodenfund aus Oer-Erkenschwick gibt musikalisches Rätsel auf - Wer kann es lösen?
Dachbodenfund aus Oer-Erkenschwick gibt musikalisches Rätsel auf - Wer kann es lösen?
Sportreporter-Legende Manfred Breuckmann geht gegen Mann aus Oer-Erkenschwick vor - nun meldet sich noch  jemand zu Wort
Sportreporter-Legende Manfred Breuckmann geht gegen Mann aus Oer-Erkenschwick vor - nun meldet sich noch jemand zu Wort
Sportreporter-Legende Manfred Breuckmann geht gegen Mann aus Oer-Erkenschwick vor - nun meldet sich noch jemand zu Wort
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Feuerwerksbatterien liegen im Trend
Feuerwerksbatterien liegen im Trend
Feuerwerksbatterien liegen im Trend
66-Jährige am Zebrastreifen angefahren
66-Jährige am Zebrastreifen angefahren

Kommentare