Sozialarbeiter Stefan Schmitz (v.l.), Stadtverbandsvorsitzender Wolfgang Rosner und Fachbereichsleiter Felix Groß laden in die Beratungsstelle im Awo-Treff ein.
+
Sozialarbeiter Stefan Schmitz (v.l.), Stadtverbandsvorsitzender Wolfgang Rosner und Fachbereichsleiter Felix Groß laden in die Beratungsstelle im Awo-Treff ein.

Sprechstunden

Arbeiterwohlfahrt will in Oer-Erkenschwick Zuwanderern in allen Lebenslagen helfen - das ist genau geplant

  • Jörg Müller
    vonJörg Müller
    schließen

Arbeiterwohlfahrt bietet im Awo-Treff an der Stimbergstraße in Oer-Erkenschwick zukünftig eine Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer an.

Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) ist schon seit 2005 in der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer aktiv. Vor zwei Jahren hat die AWO Anlaufstellen in Waltrop und Datteln etabliert. Weil sich immer häufiger Klienten aus Oer-Erkenschwick in Datteln meldeten, hat die Awo jetzt auch eine Migrationsberatung in Oer-Erkenschwick eingerichtet.

Büro im Awo-Treff an der Stimbergstraße in Oer-Erkenschwick

Die Räumlichkeiten dafür hat der Stadtverband im Awo-Treff an der Stimbergstraße in Oer-Erkenschwick zur Verfügung gestellt. Seit Mitte Januar ist Sozialarbeiter Stefan Schmitz dort kompetenter Ansprechpartner für alle Lebenslagen. Seien es Behördenangelegenheiten, finanzielle Probleme, aufenthaltsrechtliche Fragen oder themenbebreiche wie Bildung, Berufsorientierung, Anerkennung von Abschlüssen oder Integrationskurse. „Im Jobcenter gibt es nur Geldleistungen. Bei uns gibt es alles aus einer Hand. Wir bieten Zuwanderern eine ganzheitliche bedarfsorientierte Einzelfallhilfe an“, sagt der Fachbereichsleiter Migration des Awo-Unterbezirks Münsterland-Recklinghausen, Felix Groß.

Kleine Dinge bereiten in Oer-Erkenschwick manchmal große Probleme

Kleine Dinge bereiten manchmal große Probleme. Zum Beispiel für die Klientin, bei der bei der Registrierung Vor- und Nachname vertauscht wurden, oder bei einer jungen Frau, die sich an einer Schule anmelden wollte, aber kein Deutsch spricht. Schmitz meint: „Ich komme bei der Beratung mit Deutsch und Englisch zurecht. Dolmetscher brauche ich selten, oft helfen Familienangehörige bei der Verständigung.“ Das große Manko: Etwa 80 Prozent der Migranten ist die Awo-Beratung gar nicht bekannt. Das soll sich in Oer-Erkenschwick nun ändern. Die Arbeiterwohlfahrt engagiert sich in Oer-Erkenschwick übrigens auch in der Kinderbetreuung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Polizei bittet Bürger um Mithilfe - die 14-jährige Fiona B. aus Oer-Erkenschwick wird vermisst
Polizei bittet Bürger um Mithilfe - die 14-jährige Fiona B. aus Oer-Erkenschwick wird vermisst
Polizei bittet Bürger um Mithilfe - die 14-jährige Fiona B. aus Oer-Erkenschwick wird vermisst
Kommunaler Ordnungsdienst im Corona-Dauereinsatz - Bußgelder in Höhe von 53.000 Euro verhängt
Kommunaler Ordnungsdienst im Corona-Dauereinsatz - Bußgelder in Höhe von 53.000 Euro verhängt
Kommunaler Ordnungsdienst im Corona-Dauereinsatz - Bußgelder in Höhe von 53.000 Euro verhängt
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Eine Neuinfektion gemeldet - Inzidenzwert bleibt stabil
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Eine Neuinfektion gemeldet - Inzidenzwert bleibt stabil
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Eine Neuinfektion gemeldet - Inzidenzwert bleibt stabil
Voller Einsatz für das Fleischer-Handwerk - Ludger Prott aus Oer-Erkenschwick ist noch ein Vertreter dieser Zunft
Voller Einsatz für das Fleischer-Handwerk - Ludger Prott aus Oer-Erkenschwick ist noch ein Vertreter dieser Zunft
Voller Einsatz für das Fleischer-Handwerk - Ludger Prott aus Oer-Erkenschwick ist noch ein Vertreter dieser Zunft
Zwei Brüder aus Oer-Erkenschwick stehen vor dem Landgericht - das war ihr florierendes Geschäft
Zwei Brüder aus Oer-Erkenschwick stehen vor dem Landgericht - das war ihr florierendes Geschäft
Zwei Brüder aus Oer-Erkenschwick stehen vor dem Landgericht - das war ihr florierendes Geschäft

Kommentare