Ein Feuerwehrwagen passiert das Westfleisch-Werkstor auf dem Hübelkamp
+
Feuerwehrleute und Rettungssanitäter kümmern sich auf dem Westfleisch-Gelände am Hübelkamp in Oer-Erkenschwick um einen schwer verletzten Bauarbeiter.

Rettungskräfte im Großeinsatz - Update

Auf dem Westfleisch-Gelände in Oer-Erkenschwick - Bauarbeiter schwer verletzt

  • Jörg Müller
    vonJörg Müller
    schließen

Rettungssanitäter und Feuerwehrleute waren auf dem Westfleisch-Gelände am Hübelkamp im Großeinsatz. Dort ist ein Bauarbeiter schwer verletzt worden.

Update 11.47 Uhr: Wie die Kreis-Leitstelle der Feuerwehr bestätigt, nähert sich der Einsatz nach dem Arbeitsunfall auf dem Westfleisch-Gelände in Oer-Erkenschwick dem Ende zu. Der verletzte Bauarbeiter ist von Spezialisten der Kreis-Feuerwehr aus der tiefen Baugrube gerettet worden und wird derzeit notärztlich versorgt. Er soll bald nicht mit dem Hubschrauber, sondern mit einem Rettungswagen in ein Recklinghäuser Krankenhaus gebracht werden. Der Mann ist schwer verletzt. Die Unfallursache ist nicht bekannt.

Unsere Erstberichterstattung aus Oer-Erkenschwick

Großeinsatz für die Rettungssanitäter und die hauptamtlichen Feuerwehrleute der Feuer- und Rettungswache in Oer-Erkenschwick: Auf dem Westfleisch-Gelände im Gewerbegebiet Hübelkamp ist gegen 10.08 Uhr ein Bauarbeiter (56) schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen ist der Mann in eine etwa sieben Meter tiefe Baugrube gestürzt und dabei polytraumatisiert, also mehrfach schwer verletzt worden.

Höhen-Rettungsgruppe in Oer-Erkenschwick im Einsatz

Neben den Rettungskräften aus Oer-Erkenschwick ist auch die Höhen-Rettungsgruppe der Kreis-Feuerwehr im Einsatz. Diese Spezialisten sind darauf geschult, Menschen aus großen Höhen oder Tiefen sachgerecht und schonend zu retten. Mittlerweile ist auch ein Rettungshubschauber gelandet. Der wird den Verletzten, nachdem er vor Ort aus der Baugrube gerettet und medizinisch versorgt worden ist, in eine Klinik fliegen. Über die genaue Unglücksursache sind keine weiteren Einzelheiten bekannt. Erst Ende September war der Rettungsdienst der Feuerwehr Oer-Erkenschwick bei Westfleisch im Einsatz. Im Oktober folgte dann ein Großeinsatz der Feuerwehr bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Esseler Straße .

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

IHK hat die Passanten in Oer-Erkenschwick gezählt - das ist das niederschmetternde Ergebnis
IHK hat die Passanten in Oer-Erkenschwick gezählt - das ist das niederschmetternde Ergebnis
IHK hat die Passanten in Oer-Erkenschwick gezählt - das ist das niederschmetternde Ergebnis
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Infektionszahlen steigen weiter - eine weitere Tote
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Infektionszahlen steigen weiter - eine weitere Tote
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Infektionszahlen steigen weiter - eine weitere Tote
Thomas Piontek (21) bekam als kleiner Junge von Papa ein Laubsäge - das ist daraus geworden
Thomas Piontek (21) bekam als kleiner Junge von Papa ein Laubsäge - das ist daraus geworden
Thomas Piontek (21) bekam als kleiner Junge von Papa ein Laubsäge - das ist daraus geworden
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Stadt fordert Wege an renaturierten Bachläufen
Stadt fordert Wege an renaturierten Bachläufen
Stadt fordert Wege an renaturierten Bachläufen

Kommentare