Der Inzidenzwert in Oer-Erkenschwick ist am Mittwoch auf deutlich mehr als 300 angestiegen
+
Der Inzidenzwert in Oer-Erkenschwick ist am Mittwoch auf deutlich mehr als 300 angestiegen. Einen Infektionsschwerpunkt gibt es in der Stadt aber nicht.

Deutlich mehr Erkrankte

Corona-Inzidenzwert in Oer-Erkenschwick steigt auf 324,6 - und das hat Westfleisch damit zu tun

  • Jörg Müller
    vonJörg Müller
    schließen

Der Corona-Inzidenz ist in Oer-Erkensckwick über die 300er-Marke geschossen. Nicht wenige vermuten Westfleisch als Ursache. Aber ist das so?

Die Antwort auf diese Frage ist ein klares Nein. „Das ist nicht so“, betont Westfleisch-Sprecher Philipp Ley. „Von den aktuell Covid-19-kranken Bürgern in Oer-Erkenschwick arbeitet lediglich eine Person am Westfleisch-Standort in Oer-Erkenschwick.“ Die Gesundheitsbehörde wollte konkrete Zahlen zu Westfleisch am Mittwoch nicht nennen. Wie aber aus dem Umfeld des Unternehmens zu erfahren war, sind aktuell zehn der rund 1800 Westfleisch-Mitarbeiter am Standort Oer-Erkenschwick aktuell erkrankt. Neun von ihnen leben in Nachbarstädten. Das Unternehmen weist darauf hin, dass die regelmäßigen Testungen der Mitarbeiter weiter durchgeführt werden. Und die im Frühjahr umgesetzten Corona-Schutzmaßnahmen in der Produktion haben weiter Bestand.

Tag eins des Lockdowns verläuft in Oer-Erkenschwick ohne Probleme

Ordnungsamtsleiterin Barbara Sosna zieht nach dem ersten Tag des harten Lockdowns in Oer-Erkenschwick eine positive Bilanz. „Wir haben mit allen verfügbaren Mitarbeitern im Außeneinsatz, haben aber keine groben Verstöße feststellen können“, sagt die Leiterin der Ordnungsbehörde. Kopfzerbrechen bereiteten anfangs nur einige Filialisten, die Gemischtwaren anbieten, von denen einige Produkte wie Hygieneartikel auch während des Lockdowns verkauft und deshalb die Läden auf Teilflächen geöffnet bleiben durften. „Hier haben wir die Warenlisten kontrolliert. Aber auch hierbei gab es im Endeffekt keine Probleme“, sagt Barbara Sosna.

Kein Infektionsschwerpunkt in Oer-Erkenschwick

Wie Bürgermeister Carsten Wewers auf Nachfrage bestätigte, ist trotz der steigenden Coronazahlen in Oer-Erkenschwick kein spezieller Infektionsschwerpunkt in Oer-Erkenschwick auszumachen. „Die Infektionsfälle verteilen sich laut Ordnungsamt nahezu gleichmäßig auf das gesamte Stadtgebiet. Ich kann nur appellieren, sich an die Regeln des Coronaschutzes zu halten.“

Krankenhäuser in der Umgebung kommen (noch) gut klar

Die auch von Oer-Erkenschwickern belegten Krankenhäuser im Ostvest kommen mit Corona (noch) gut klar. Für das St. Vincenz-Krankenhaus in Datteln meldet Geschäftsführer Wolfgang Mueller 15 Covid-19-Patienten auf der Corona-Station. Sieben Verdachtsfälle liegen auf Station 4, und ein Corona-Patient wird intensivmedizinisch versorgt. Im Laurentiusstift in Waltrop, das auch zur Caritas Kliniken GmbH gehört, sind sechs Covid-19-Patienten registriert. Auch auf Mitarbeiterseite haben sich die Lage im Vergleich zu November beruhigt. Im Vincenz befinden sich acht Pflegekräfte und fünf Mitarbeiter des medizinischen Personals in Quarantäne, im Laurentiusstift sind es fünf Pflegekräfte.

So reagieren die Nachbarstädte auf die hohen Coronazahlen

Allgemeiner Blick in die Nachbarstädte: Bürgermeister André Dora wollte angesichts der traurigen Corona-Spitzenwerte für Datteln eine nächtliche Ausgangssperre zu verhängen – zumindest am Wochenende. Doch der Plan war schnell vom Tisch. Nach einem längeren Gespräch mit dem Landrat hat Dora von der Ausgangssperre aus juristischen Gründen Abstand genommen. „Die Corona-Schutzverordnung gibt leider keinen gesicherten Ermächtigungsspielraum für einen solchen Schritt her. Somit wäre das sehr schnell anfechtbar“, erläutert Dora. Auch in Waltrop ist der Inzidenzwert gestiegen. Zudem ist ein weiteres Todesopfer in Waltrop zu beklagen. Der Krisenstab kann aber keinen Hotspot erkennen. Daher werden derzeit keine weiteren Maßnahmen ergriffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Oer-Erkenschwicker stellt Eilantrag gegen 15-Kilometer-Regel - Kläger war selbst an Covid-19 erkrankt
Oer-Erkenschwicker stellt Eilantrag gegen 15-Kilometer-Regel - Kläger war selbst an Covid-19 erkrankt
Oer-Erkenschwicker stellt Eilantrag gegen 15-Kilometer-Regel - Kläger war selbst an Covid-19 erkrankt
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Kreis-Gesundheitsamt meldet zehn weitere Gesundete
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Kreis-Gesundheitsamt meldet zehn weitere Gesundete
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Kreis-Gesundheitsamt meldet zehn weitere Gesundete
Corona in Oer-Erkenschwick - so viele Menschen wurden in  einem Seniorenstift in Rapen geimpft
Corona in Oer-Erkenschwick - so viele Menschen wurden in einem Seniorenstift in Rapen geimpft
Corona in Oer-Erkenschwick - so viele Menschen wurden in einem Seniorenstift in Rapen geimpft
Neue Feuer- und Rettungswache in Oer-Erkenschwick - so ist der acht Mio. Euro teure bauliche Ablauf geplant
Neue Feuer- und Rettungswache in Oer-Erkenschwick - so ist der acht Mio. Euro teure bauliche Ablauf geplant
Neue Feuer- und Rettungswache in Oer-Erkenschwick - so ist der acht Mio. Euro teure bauliche Ablauf geplant
SEK-Einsatz an der Sterngasse in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
SEK-Einsatz an der Sterngasse in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
SEK-Einsatz an der Sterngasse in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe

Kommentare