Leicht entzündlich: Ausgetrocknete Zweige am Weihnachtsbaum können schnell in Brand geraten. Kerzen sollten so positioniert werden, dass sie genügend Abstand zu den Zweigen haben.
+
Leicht entzündlich: Ausgetrocknete Zweige am Weihnachtsbaum können schnell in Brand geraten. Kerzen sollten so positioniert werden, dass sie genügend Abstand zu den Zweigen haben.

Kerzen und Co.

Damit die Feiertage nicht brandgefährlich werden - die Feuerwehr Oer-Erkenschwick gibt Tipps

Kerzenschein ist romantisch, kann aber schnell zur Gefahr werden. Die Feuerwehr Oer-Erkenschwick gibt Tipps zum Brandschutz an den Feiertagen.

Gerade in diesem „Corona-Jahr“ mit „Lockdown“ und „Distanzregeln“ dekorieren viele Menschen ihr Zuhause noch festlicher als in den Jahren zuvor. Viel warmes Licht soll dabei für ein stimmungsvolles Ambiente in den heimischen vier Wänden sorgen. „Gerne wird dafür auf echte Kerzen zurückgegriffen, denn sie zaubern – auf dem Adventskranz oder am Weihnachtsbaum – eine ganz besondere Atmosphäre. Doch echte Kerzen bergen auch Gefahren“, erklärt Brandrat Gerhard Pokorny, Leiter der Feuerwehr Oer-Erkenschwick. Damit das nicht schief geht und die Feuerwehr nicht zum Einsatz kommen muss, gibt der Brandschutzexperte ein paar Tipps zum Umgang mit dem offenen Feuer.

Brandrat aus Oer-Erkenschwick gibt Tipps

„Die Kerze niemals einfach so in den Adventskranz oder in ein Gesteck stellen. Wenn sie heruntergebrannt ist, kann sich das Feuer auf den Adventskranz oder das Gesteck ausbreiten. Das gilt insbesondere für die Zeit ab dem 4. Adventssonntag. Deswegen ist es wichtig, einen nicht brennbaren Kerzenhalter zu verwenden oder das Teelicht in ein Glas zu stellen“, appelliert Pokorny. Er rät außerdem, die Kerze niemals unbeaufsichtigt zu lassen. Selbst wenn der Raum nur kurz verlassen wird, sollte die Kerze gelöscht werden. Die Gefahr, dass die Kerze umfällt, weil vielleicht ein Kind im Raum spielt oder ein Haustier auf den Tisch springt, ist groß. Deshalb gilt: Vor dem Verlassen des Raumes immer die Kerze auspusten!

Alle Jahre wieder kommt es während der Weihnachtszeit zu Bränden, da Kerzen unbeaufsichtigt abbrennen und Gestecke entzünden.

Feuerwehr in Oer-Erkenschwick alarmieren

Zudem sei es wichtig, den ausreichenden Abstand zwischen Kerze und brennbaren Materialien zu beachten, erläutert Pokorny aus Oer-Erkenschwick weiter. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass der Adventskranz, das Gesteck oder auch der Weihnachtsbaum nicht zu nah an der Gardine oder anderen brennbaren Stoffen steht. Wer einen Weihnachtsbaum mit echten Kerzen verwendet, sollte auf einen ausreichenden Abstand zwischen Kerzen und Ästen achten. Kommt es doch zu einem Brand, rät Pokorny: „Es ist gut, wenn ein Eimer Wasser oder ein Feuerlöscher griffbereit bereit steht. So kann der Versuch unternommen werden, den Entstehungsbrand noch zu löschen. Dabei ist aber unbedingt auf den Eigenschutz zu achten. Ist das Feuer schon zu groß, sollte der Raum schnellstmöglich verlassen und die Tür geschlossen werden. Anschließend sind die Mitbewohner zu warnen und die Feuerwehr zu alarmieren.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Stadt soll und will die Landstraße L798 von Oer bis Rapen übernehmen - das eröffnet Gestaltungsmöglichkeiten 
Stadt soll und will die Landstraße L798 von Oer bis Rapen übernehmen - das eröffnet Gestaltungsmöglichkeiten 
Stadt soll und will die Landstraße L798 von Oer bis Rapen übernehmen - das eröffnet Gestaltungsmöglichkeiten 
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Keine Neuinfektionen - Inzidenzwert sinkt leicht
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Keine Neuinfektionen - Inzidenzwert sinkt leicht
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Keine Neuinfektionen - Inzidenzwert sinkt leicht
Auf dem FC-Platz am Steinrapener Weg rollen wieder die Bagger - das passiert auf der Baustelle
Auf dem FC-Platz am Steinrapener Weg rollen wieder die Bagger - das passiert auf der Baustelle
Auf dem FC-Platz am Steinrapener Weg rollen wieder die Bagger - das passiert auf der Baustelle
Fleisch-Tradition wird fortgeschrieben - das tut sich in der ehemaligen Beermann-Filiale
Fleisch-Tradition wird fortgeschrieben - das tut sich in der ehemaligen Beermann-Filiale
Fleisch-Tradition wird fortgeschrieben - das tut sich in der ehemaligen Beermann-Filiale
Feuerwehr rückt wegen Kellerbrand aus - das ist an der Schachtstraße passiert
Feuerwehr rückt wegen Kellerbrand aus - das ist an der Schachtstraße passiert
Feuerwehr rückt wegen Kellerbrand aus - das ist an der Schachtstraße passiert

Kommentare