+
Gespräch am Rande der Feier: Staatssekretärin Zülfiye Kaykin (M.) informiert sich bei Barbara Schoch (r.) von der Gruppe "Windrose". Mit dabei: (v.l.) Dr. Christian Kahl (Öffentlichkeitsarbeit), Sanharib Simsek (stellv. Landesvorsitzender), Marina Gräfin zu Dohna (Beirat) und NRW-Chef Christian Gradt.

djo-Landesverband feiert

Voneinander lernen - füreinander da sein

OER-ERKENSCHWICK - Da muss es erst Herbst werden, bis der Sonnenschein mit gut 250 Gästen im Salvador-Allende-Haus um die Wette strahlt. „Tolles Wetter und tolle Stimmung“ – so kann die Veranstaltung zum 60. Geburtstag des Landesverbandes NRW der „djo – Deutsche Jugend in Europa“ schnell zusammengefasst werden.

„60 Jahre, das kriegt nicht jeder Verband hin“, betont Zülfiye Kaykin, NRW-Staatssekretärin für Integration beim Ministerium für Arbeit und Soziales, in ihrer Festrede. Zugleich ist sie Schirmherrin des Treffens am Haardgrenzweg und hat am Samstag einen vollen Terminkalender.

Erst SPD-Landesparteitag in Mülheim/Ruhr, dann geht es mit dem Auto zum Stimberg. „Mit ‚Voneinander lernen! Füreinander da sein!‘ haben Sie ein Motto gewählt, das beispielhaft für die gesamte Integrationsarbeit steht“, lobt die Staatssekretärin die Arbeit der djo-Organisation. „Besonders junge Menschen überwinden gemeinsam das Denken von ‚denen da‘ und ‚wir hier‘.“ Erfolgreiche Integration sei gerade in der heutigen Zeit eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung. „Jeder, der dazu beiträgt, muss bei seiner Arbeit unterstützt werden“, fordert Kaykin.

Nach den Festreden hieß es dann für die Teilnehmer „Feuer frei“. Im Garten des Salvador-Allende-Hauses war ein interessanter Spielparcours aufgebaut. Bei der Gestaltung des Programmes wirkten alle Gruppen des Verbandes mit. In den Räumen des Tagungshauses wurde außerdem eine Ausstellung aufgebaut. Hier wird von der Entstehung der Organisation bis hin zur Neuzeit die Verbandsgeschichte auf Schautafeln bildhaft gemacht. In NRW führen pädagogische Fachkräfte mit ehrenamtlichen Mitarbeitern unter anderem Bildungsveranstaltungen, Ferienfreizeiten und Gruppenstunden durch.:

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Motorradfahrer aus Recklinghausen stirbt bei Unfall auf A45 bei Dortmund
Motorradfahrer aus Recklinghausen stirbt bei Unfall auf A45 bei Dortmund

Kommentare