Ewaldschule

Auszeichnung mit dem "kinderwelten Award"

OER-ERKENSCHWICK - Gespanntes Schweigen im Büro der Schulleiterin. Das Telefon klingelt. Auf diesen Anruf haben die Jungen und Mädchen aus der 2 b und ihre Schulleiterin Bettina Reinicke gewartet. Denn es gibt tolle Neuigkeiten: Die Ewaldschule bekommt den „kinderwelten Award 2013“ in der Kategorie Schulpartnerschaften.

„Wir waren sehr beeindruckt von eurem Engagement für eure Partnerschule in Brasilien“, begründet die Vorsitzende des Vereins „kinderwelten“, Petra von Börstel, am Telefon die Auszeichnung für die Grundschule am Grünen Weg. Insgesamt 150 Schulen hatten sich bundesweit für den Award beworben. Die Ewaldschule gehört zu den 20 Ausgezeichneten. Und da lassen es sich die Jungen und Mädchen nicht nehmen, der „kinderwelten“-Vorsitzenden zu erzählen, was sie alles für ihre Partnerschule Frei-Alberto machen, um sie zu unterstützen. „Wir haben einen Sponsorenlauf gemacht“, erzählt die siebenjährige Anna, „Und wir verkaufen Chips.“ Nur einige von vielen Aktionen. Die Hilfe ist auch dringend nötig, wie Schulleiterin Bettina Reinicke weiß: „Vor allem im Rahmen der Schulspeisung gibt es vor Ort große Schwierigkeiten. Die Situation ist derzeit schlechter als in den vergangenen zehn Jahren.“ Geld wird dringend gebraucht. Bereits am 29. November steht auch schon das nächste Projekt an. Traditionell am Freitag vor dem 1. Advent findet an der Grundschule ein Basteltag statt. Zeitgleich veranstaltet die Schule von 8.30 bis 11.30 Uhr einen Basar zugunsten der Frei-Alberto-Schule. Neben der Schulpartnerschaft war für die Nominierung der Ewaldschule aber auch die seit 18 Jahren andauernde Kooperation mit dem Marienstift ausschlaggebend. Zudem werden an der Ewaldschule schon seit vielen Jahren behinderte und nicht-behinderte Kinder gemeinsam unterrichtet. Dass die Schule tatsächlich gewonnen hat, das war für Schulleiterin Bettina Reinicke eine große Überraschung. „So eine Auszeichnung zu bekommen, ist eine große Ehre. Vor allem auch, weil das Kollegium, die Schüler und Eltern so hinter den Projekten stehen.“ Mit Spannung packen die Kinder das Paket des Vereins „kinderwelten“ aus. Darin nicht nur ein Pokal, sondern auch ein Scheck über 500 Euro Preisgeld. „Die Summe können wir gut gebrauchen, vor allem für Materialien für den Inklusions-Unterricht und den Therapieraum“, sagt Bettina Reinicke. Und natürlich wird der Erlös aus dem nächsten Basar für die Frei-Alberto-Schule mit dem Geld auf eine runde Summe aufgestockt. So haben auch die Kinder in Brasilien etwas von der Auszeichnung. Halt eine echte Partnerschaft…

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

SV Herta kommt mit blauem Auge davon, blutiger Streit in Recklinghausen, Polizeieinsatz in Marl
SV Herta kommt mit blauem Auge davon, blutiger Streit in Recklinghausen, Polizeieinsatz in Marl
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen

Kommentare