In Datteln aufgewachsen: Sportreporter-Legende Manni Breuckmann.
+
Sportreporter-Legende Manni Breuckmann geht gegen einen Mann aus Oer-Erkenschwick vor..

Vertragsstrafe droht - Jetzt mit Update

Sportreporter-Legende Manfred Breuckmann geht gegen Mann aus Oer-Erkenschwick vor - nun meldet sich noch jemand zu Wort

  • Jörg Müller
    vonJörg Müller
    schließen
  • Jörn Tüffers
    Jörn Tüffers
    schließen

Einem Mann aus Oer-Erkenschwick droht Ärger. Weil er sich auf Facebook Manni Breuckmann nennt, hat der echte Manfred Breuckmann (68) einen Anwalt beauftragt.

Update, 27. Januar, 13.55 Uhr: Die Tatsache, dass der beliebte Fußball-Moderator Manfred „Manni“ Breuckmann einen Anwalt eingeschaltet hat, weil im Kommunikationsnetzwerk Facebook (FB) im Internet ein Rapener mit Gasmaske im Profilbild als „Manni Breuckmann“ in aus seiner Sicht kompromittierender Art und Weise aktiv, ist seit Tagen Stadtgespräch. Zahlreiche Internetnutzer diskutieren durchaus kontrovers über den möglichen Rechtsstreit. Auch der Recklinghäuser Kabarettist, Alternativ-Karnevalist und Blogger, Martin Kaysh, hat sich jetzt zu Wort gemeldet: „Das ist mir jetzt peinlich. Auch ich bin diesem Aufschneider, Hochstapler und überheblichen Witzereißer auf Dorfniveau aufgesessen.“ Kaysh dachte nach eigenen Angaben, beim FB-Namen „Manni Breuckmann“ handele es sich um eine zufällige Namensgleichheit, die leidlich und selbstgefällig ausgenutzt werde. „Jetzt lese ich bei dem wahren Manni Breuckmann aus dem benachbarten Ahsen, dass auch der Name geknabbert, sprich: gestohlen ist. Das ist nicht unschön, das ist ekelhaft. Ekelhaft für einen Menschen, der durch diese Täuschung in seiner Reputation gefährdet ist“, meint Martin Kaysh und ergänzt: „Bei mir fliegt dieses „Manni Breuckmann“ umgehend aus den Kontakten. Ich bitte alle aus meinem Facebook-Freundeskreis, genau so zu handeln.“

Unsere Erstberichterstattung: Der Mann aus Oer-Erkenschwick muss bis zu einer festgelegten, zeitnahen Frist eine Unterlassungserklärung abgeben, den Namen „Manni Breuckmann“ nicht mehr zu verwenden. Und er muss alle Einträge, die er unter dem Namen der Fußballkommentatoren-Legende veröffentlicht hat, löschen. Sollte dies nicht passieren, droht eine Vertragsstrafe, und man würde sich wohl vor Gericht treffen müssen. Die Rheinische Post hatte als erste über den Streit berichtet.

Mann aus Oer-Erkenschwick mit Gasmaske im Profilbild

Während sich der Moderator ganz ordentlich als Manfred Breuckmann im sozialen Netzwerk tummelt, treibt dort als „Manni Breuckmann“ eine andere Ruhrpott-Figur aus Oer-Erkenschwick ihr Unwesen, heißt es in dem Bericht. Diese trägt auf ihrem Profilbild eine Gasmaske und nennt sich „Wortkünstler aus Rapen“, der unter anderem wortgewandt und künstlerisch bewandert sei. Das hat Ex-Moderator Manfred Breuckmann lange hingenommen. Er wolle nicht zu kleinlich sein, sagt er, aber einige jüngste Posts des Doppelgängers sind ihm übel aufgestoßen. So hat der falsche Manni dem FC Schalke und einer ZDF-Sportreporterin eine „unterirdische Leistung im Doppelpack“, die kein Mensch mehr noch einmal in dieser Saison brauche, bescheinigt. Daraufhin durfte sich der echte Manni anhören, das sei ja nicht die feine Art.

Oer-Erkenschwick: Breuckmann fühlt sich in falsche Ecke gerückt

Zudem fühlt sich Breuckmann, der sich in seinem Facebook-Profilbild zum Impfen bekennt, in eine falsche Ecke gerückt. So kommentierte der Doppelgänger eine Pressekonferenz von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) zur Corona-Krise im Dezember mit den Worten: „Ihr habt ja noch genug Toilettenpapier. Wir machen sofort dicht.“ Breuckmann reicht es: „Er veröffentlicht unter diesem Profil Kommentare, die gar nicht gehen. Das ist mir echt peinlich.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kinderbetreuung kostet 10 Mio. Euro - 990 Plätze zum Start des neuen Kindergartenjahres
Kinderbetreuung kostet 10 Mio. Euro - 990 Plätze zum Start des neuen Kindergartenjahres
Kinderbetreuung kostet 10 Mio. Euro - 990 Plätze zum Start des neuen Kindergartenjahres
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Vier Neu-Infektionen gemeldet - Inzidenzwert sinkt auf 60,5
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Vier Neu-Infektionen gemeldet - Inzidenzwert sinkt auf 60,5
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Vier Neu-Infektionen gemeldet - Inzidenzwert sinkt auf 60,5
„Bilder gegen die Einsamkeit“ - so soll ein Videoprojekt  Senioren in Pflegeheimen Mut machen
„Bilder gegen die Einsamkeit“ - so soll ein Videoprojekt Senioren in Pflegeheimen Mut machen
„Bilder gegen die Einsamkeit“ - so soll ein Videoprojekt Senioren in Pflegeheimen Mut machen
Klassentreffen nach 25 Jahren
Klassentreffen nach 25 Jahren
Klassentreffen nach 25 Jahren
Spaziergängerin (76) in Oer-Erkenschwick bedroht: „Ich hetz´ dir meine Hunde auf den Hals“
Spaziergängerin (76) in Oer-Erkenschwick bedroht: „Ich hetz´ dir meine Hunde auf den Hals“
Spaziergängerin (76) in Oer-Erkenschwick bedroht: „Ich hetz´ dir meine Hunde auf den Hals“

Kommentare