Wenigen Passanten spazieren auf der unteren Stimbergstraße
+
Es war schon mal deutlich voller auf der unteren Stimbergstraße. Der Einzelhandel dort steht seit Jahren vor großen Herausforderungen.

An zwei Tagen

IHK hat die Passanten in Oer-Erkenschwick gezählt - das ist das niederschmetternde Ergebnis

  • Jörg Müller
    vonJörg Müller
    schließen

Die IHK hat wie alle zwei Jahre jetzt wieder die Passanten auf der Stimbergstraße und dem Berliner Platz in Oer-Erkenschwick zählen lassen. Und das wurde festgestellt:

Was die Zahl der Passanten betrifft, schneiden die Stimbergstraße und der Berliner Platz in Oer-Erkenschwick im Vergleich zu Waltrop und Datteln schlecht ab. Das Büro Planersocietät ist von der Industrie- und Handelskammer (IHK) mit der Durchführung der alle zwei Jahren stattfindenden Passantenzählung beauftragt worden und hat die an einem Donnerstag und einem Samstag im September bei sonnige beziehungsweise trockenem Wetter an der Stimbergstraße 105 und auf dem Berliner Platz durchgeführt. Diese beiden Zählstandorte waren laut IHK zuvor mit der städtischen Wirtschaftsförderung abgesprochen worden. Ergebnis: An der Stimbergstraße 105 sind an dem Donnerstag 153 Passanten in einer Stunden gezählt worden, am Berliner Platz 465. Im kreisweiten Vergleich liegen diese Zahlen im unteren Drittel. Noch schlechter waren die Ergebnisse am Zählsamstag. Hier waren es an der Stimbergstraße 221 Menschen und auf dem Berliner Platz nur 140 in der Stunde. Im kreisweiten Vergleich sah es an diesem Tag nur in Marl-Brassert schlechter als in Oer-Erkenschwick aus.

Besucherzahlen sinken in Oer-Erkenschwick schon seit 2014

Sinkende Passantenzahlen, nicht nur in Oer-Erkenschwick, verzeichnet die IHK übrigens schon seit 2014. „Das scheint auch Folge des Strukturwandels im Einzelhandel mit einem wachsenden Anteil des Online-Handels zu sein“, heißt es in der IHK-Studie. Außerdem hätte die Corona-Pandemie zu einem weiteren, deutlichen Rückgang der Passantenzahlen beigetragen. Und die Prognose der IHK ist düster: „Durch die erneuten Beschränkungen im öffentlichen Raum sowie der Schließung von Gastronomie, Hotellerie sowie von Freizeit- und Kulturangeboten sei eine kurzfristige Erholung der Frequenzen nicht zu erwarten. Interessant ist auch folgende Bewertung der IHK: „Die Corona-Pandemie beschleunigt aktuell einen Prozess, der noch lange nicht beendet ist: Demografischer Wandel, Veränderungen im Einkaufs- und Konsumverhalten sowie Digitalisierung und Onlinehandel stellen besonders den stationären Einzelhandel vor Herausforderungen.“

Oer-Erkenschwick soll künftig mehr mit Gastronomie punkten

Das sieht Bürgermeister Carsten Wewers auch so: „Handlungsbedarf besteht bei uns in Oer-Erkenschwick vor allem an der unteren Stimbergstraße bis zum Berliner Platz. Oer-Erkenschwick war nie eine Einkaufsstadt. Wir müssen in den genannten Bereichen künftig mit mehr Aufenthaltsqualität mit Ruhezonen und Gastronomie punkten.“ Grundsätzlich schlecht seien die Passantenzahlen in der City aber nicht: „Würde man im Bereich der Ludwigstraße zwischen den Gesundheitszentren oder am Fachmarktzentrum an der Stimbergstraße zählen, sehe die Welt schon ganz anders aus.“ Und bald soll ein Fachplanungsbüro Ideen für eine Attraktivierung der City entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Rettungshubschrauber landet am Mühlenweg in Oer-Erkenschwick: 20-jährige Frau verunglückt
Rettungshubschrauber landet am Mühlenweg in Oer-Erkenschwick: 20-jährige Frau verunglückt
Rettungshubschrauber landet am Mühlenweg in Oer-Erkenschwick: 20-jährige Frau verunglückt
Erzieherinnen fühlen sich von der Politik im Stich gelassen - so sieht Notbetreuung in der Kita aus
Erzieherinnen fühlen sich von der Politik im Stich gelassen - so sieht Notbetreuung in der Kita aus
Erzieherinnen fühlen sich von der Politik im Stich gelassen - so sieht Notbetreuung in der Kita aus
Feuerwehr muss den Pulverlöscher einsetzen - das ist an der Beethovenstraße passiert
Feuerwehr muss den Pulverlöscher einsetzen - das ist an der Beethovenstraße passiert
Feuerwehr muss den Pulverlöscher einsetzen - das ist an der Beethovenstraße passiert
Oer-Erkenschwick will die Landstraße L798 von Oer bis Rapen übernehmen - das eröffnet Möglichkeiten 
Oer-Erkenschwick will die Landstraße L798 von Oer bis Rapen übernehmen - das eröffnet Möglichkeiten 
Oer-Erkenschwick will die Landstraße L798 von Oer bis Rapen übernehmen - das eröffnet Möglichkeiten 
Gymnasiastinnen belegen den zweiten Platz im Ingenieurs-Wettbewerb
Gymnasiastinnen belegen den zweiten Platz im Ingenieurs-Wettbewerb
Gymnasiastinnen belegen den zweiten Platz im Ingenieurs-Wettbewerb

Kommentare