Björn und Ferdi Tensmann (r.) machen in Sachen Nordmann bis Heiligabend reichlich Überstunden.
+
Björn und Ferdi Tensmann (r.) machen in Sachen Nordmann bis Heiligabend reichlich Überstunden.

Weihnachtsbaum-Verkauf

Corona kurbelt Geschäft mit Nordmännern an - das müssen Kunden jetzt wissen

  • Michael Dittrich
    vonMichael Dittrich
    schließen

Die Weihnachtsmärkte fallen aus, das Weihnachtsessen mit den Kollegen auch. Nur der Weihnachtsbaum zu Hause bleibt. Früher als sonst sind in Oer-Erkenschwick die grünen Nordmänner gefragt.

Diese Erfahrung haben die beiden Tensmänner, Ferdi (68) und Sohn Björn (42), am zweiten Advents-Wochenende gemacht. Vergangenen Montag wurden im Rapener Gartenbau-Betrieb die ersten Weihnachtsbäume aus Lotte angeliefert. Je nach Größe passen bis zu 1000 Nordmänner fein säuberlich auf Paletten verpackt auf einen Laster. „Am Wochenende war bei uns tatsächlich mehr los als in den vergangenen Jahren“, sagt Ferdi Tensmann. Dabei können sich die Kunden wegen der Corona-Schutzauflagen zum ersten Mal nicht mit einem Glühwein für eine Tanne erwärmen. Obwohl die Pandemie die gemütliche Adventszeit spürbar überschattet, könnte das Virus das Geschäft mit den Weihnachtsbäumen in Oer-Erkenschwick gehörig ankurbeln. „Die vielen Menschen, die über Weihnachten nicht verreisen können, brauchen doch jetzt zu Hause einen Baum“, ist sich Ferdi Tensmann sicher.

In der Schonung in Oer-Erkenschwick noch 2000 Bäume in Reserve

Selbst bei Lieferengpässen müsste wohl niemand in Oer-Erkenschwick zu Weihnachten auf seine Tanne verzichten. „Wir haben noch rund 2000 Bäume als Reserve in unserer Schonung stehen“, sagt Björn Tensmann. Dort kann man einen Baum seiner Wahl auch selbst schlagen. Selbst schlagen ist sogar günstiger, als von der Stange zu kaufen. Die Preise sind stabil geblieben, 15 Euro kostet der Meter Nordmanntanne. Mit der Säge kann man fünf Euro sparen. „Die meisten machen es aber nicht aus Kostengründen. Für Familien mit Kindern ist das einfach ein Erlebnis, den eigenen Baum aus dem Wald zu holen“, meint Björn Tensmann.

Wie der Baum im Wohnzimmer in oer-Erkenschwick frisch bleibt

Blaufichten, die sogenannten Edeltannen, wird man im Rapener Weihnachtswald vergeblich suchen. „Die haben wir alle ausgemustert, weil sie kaum einer kaufen wollte. Die klassische Rotfichte bieten wir schon seit drei Jahren nicht mehr zum Verkauf an“, sagt Ferdi Tensmann. Die Nordmanntanne dominiert in der Rapener Gärtnerei inzwischen mit einen Anteil von 95 Prozent. „Die Nadeln stechen nicht, er hält länger, aber er duftet eben nicht nach Tanne. Die Leute wollen den Nordmann trotzdem“, sagt Ferdi Tensmann. Der Gärtmeister hat übrigens selbst einen im Wohnzimmer in Oer-Erkenschwick stehen. Doch wie hält man den früh gekauften Baum eigentlich frisch, damit er nicht schon über die Festtage sein Nadelkleid verliert? Von altbewährten Hausmitteln wie Zucker oder Glycerin als Zugabe für das Tannenwasser hält Björn Tensmann nichts: „Das hilft bei Blumen, bei Bäumen aber nicht. Ganz normales Wasser reicht vollkommen.“ Der Tipp vom Gärtnermeister: Den Baum vorm Schmücken draußen auf dem Balkon oder im Garten in einen Eimer mit Wasser stellen und vorher beim Kauf den Stamm frisch anschneiden lassen. Im Wohnzimmer alle zwei Tage Wasser nachfüllen und möglichst weit weg vom Heizkörper aufstellen!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Zahl der Coronakranken bleibt gleich - aber der Inzidenzwert sinkt wieder
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Zahl der Coronakranken bleibt gleich - aber der Inzidenzwert sinkt wieder
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Zahl der Coronakranken bleibt gleich - aber der Inzidenzwert sinkt wieder
Rettungshubschrauber landet am Mühlenweg in Oer-Erkenschwick: 20-jährige Frau verunglückt
Rettungshubschrauber landet am Mühlenweg in Oer-Erkenschwick: 20-jährige Frau verunglückt
Rettungshubschrauber landet am Mühlenweg in Oer-Erkenschwick: 20-jährige Frau verunglückt
Sportstätten in Oer-Erkenschwick: Fördergelder der Staatskanzlei werden zum Zankapfel
Sportstätten in Oer-Erkenschwick: Fördergelder der Staatskanzlei werden zum Zankapfel
Sportstätten in Oer-Erkenschwick: Fördergelder der Staatskanzlei werden zum Zankapfel
Leiche treibt im Kanal in Waltrop - Gericht hat letztes Urteil gefällt
Leiche treibt im Kanal in Waltrop - Gericht hat letztes Urteil gefällt
Leiche treibt im Kanal in Waltrop - Gericht hat letztes Urteil gefällt
Oer-Erkenschwick will die Landstraße L798 von Oer bis Rapen übernehmen - das eröffnet Möglichkeiten 
Oer-Erkenschwick will die Landstraße L798 von Oer bis Rapen übernehmen - das eröffnet Möglichkeiten 
Oer-Erkenschwick will die Landstraße L798 von Oer bis Rapen übernehmen - das eröffnet Möglichkeiten 

Kommentare