Renate Köster ärgert sich über das „Biotop“ neben ihrem Grundstück.
+
Renate Köster ärgert sich über das „Biotop“ neben ihrem Grundstück.

Weder Biotop noch Blühstreifen  

84-Jährige ärgert sich über ihren Nachbarn - das ist an der Ernststraße passiert    

  • Michael Dittrich
    vonMichael Dittrich
    schließen

Aus dem damals von RWE geplanten Stromverteiler an der Ecke Ernst-/Freiheitstraße wurde nichts, dafür wächst dort seit 2017 ein „Biotop“ in den Himmel.

  • Sonst kam vier Mal im Jahr ein Gärtner
  • Geplant war auf dem Grundstück eine 10-KV-Station 
  • In drei Jahren wurde nur einmal gemäht   

Sehr zum Leidwesen von Nachbarin Renate Köster (84) an der Ernststraße: Neben ihrem gepflegten Rasen schießt das Wildkraut in die Höhe. Als insektenfreundliche Blühwiese geht die Freifläche indes nicht durch, dafür gibt es dort zu wenig Blüten. „Zuletzt 2017 habe ich Westnetz angeschrieben und mich über den schlechten Pflegezustand beschwert, denn in den Jahren zuvor hat regelmäßig vier Mal im Jahr ein Gärtner aus Steinfurt im Auftrag des Energieversorgers das Grün zurückgeschnitten“, sagt Renate Ernst. Eine Antwort habe sie allerdings nicht bekommen. 

Das Ordnungsamt in Oer-Erkenschwick alarmiert 

Als ihr das Nachbars-Grün langsam über den Kopf wuchs, alarmierte sie vergangenes Jahr das Ordnungsamt. Daraufhin wurde das Westnetz-Grundstück einmal gemäht. Inzwischen ist aber wieder ein Jahr ohne Pflege vergangen. Das Wildkraut schießt nicht nur in den Himmel, sondern breitet sich langsam auch auf dem angrenzenden Gehweg aus. „Das kann so nicht bleiben“ meint Renate Köster.“ 

Aus Versehen aus der Pflegeliste gerutscht  

Nach Angaben von Westnetz-Sprecherin Katrin Frendo soll sich dieser Zustand in Kürze auch ändern: „Dieses Grundstück in Oer-Erkenschwick ist aus Versehen wohl aus unserer Pflegeliste gerutscht.“ Dass es im Jahr 2004 von RWE (inzwischen innogy) in die Pflegeliste aufgenommen wurde, darüber hat die Anwohnerin der Ernststraße noch eine schriftliche Mitteilung bekommen. „Weil bebaute Grundstücke aus technischen Gründen Vorrang haben, ist diese ungenutzte Fläche wohl mal bei der Pflege herausgefallen“, sagt Frendo. Westnetz will ihr leer stehendes Grundstück mit der Adresse Freiheitstraße 21 nun baldmöglichst in Ordnung bringen und wieder auf die Grün-Pflegeliste setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

16-Jährige aus Oer-Erkenschwick wird vermisst - Polizei bittet Bürger um Mithilfe
16-Jährige aus Oer-Erkenschwick wird vermisst - Polizei bittet Bürger um Mithilfe
16-Jährige aus Oer-Erkenschwick wird vermisst - Polizei bittet Bürger um Mithilfe
Schauspielerin Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begibt sich in die Höhle der Löwen - darum geht es
Schauspielerin Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begibt sich in die Höhle der Löwen - darum geht es
Schauspielerin Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begibt sich in die Höhle der Löwen - darum geht es
Neue Balkone und Wärmedämmung für Wohnungen in Oer-Erkenschwick - das kostet die Modernisierung
Neue Balkone und Wärmedämmung für Wohnungen in Oer-Erkenschwick - das kostet die Modernisierung
Neue Balkone und Wärmedämmung für Wohnungen in Oer-Erkenschwick - das kostet die Modernisierung
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Das sind die neuen Infektionszahlen des Kreis-Gesundheitsamtes
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Das sind die neuen Infektionszahlen des Kreis-Gesundheitsamtes
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Das sind die neuen Infektionszahlen des Kreis-Gesundheitsamtes
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick und RTL trennen sich - das sind die Hintergründe
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick und RTL trennen sich - das sind die Hintergründe
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick und RTL trennen sich - das sind die Hintergründe

Kommentare