Ermittlungen laufen - Jetzt mit Update

Polizei im Großeinsatz - 50 Einsatzkräfte lösen Blockade vor den Westfleisch-Toren auf

  • Jörg Müller
    vonJörg Müller
    schließen

Aktivisten verschiedener Gruppierungen haben am Montag ab 5 Uhr die Zufahrt zum Westfleisch-Betriebsgelände in Oer-Erkenschwick blockiert.

Udate, 2. Februar, 13.32 Uhr: Jetzt stehen die Identitäten von sechs der acht Personen, die am frühen Montagmorgen die Zufahrt zum Werksgelände des Unternehmens Westfleisch blockiert haben, fest. Niemand von ihnen stammt aus Oer-Erkenschwick. Wie berichtet hatten sich sechs Personen in „Zweierteams“ jeweils mit einem Arm selbst in ein Fass einbetoniert und zwei waren an ein Stahlgerüst gekettet. Nun steht fest, dass es sich um zwei Frauen (18/30) und zwei Männer(27/21) aus Essen sowie eine 21-Jährige aus Berlin und eine 31-Jährige aus Greifswald handelt. Die Identitäten von zwei weiteren Personen (ein Mann und eine Frau) sind noch nicht klar. Sie gehören alle unterschiedlichen „antikapitalistischen Bündnissen“ an und wollten mit ihrer Blockade unter anderem ein Zeichen für ein bedingungsloses Grundeinkommen setzen. Ihnen droht nun wegen versuchter Nötigung eine Geldstrafe. Und womöglich müssen sie den Polizeieinsatz bezahlen.

Ermittlungen in Oer-Erkenschwick nicht abgeschlossen

Update, 15.58 Uhr: Die Polizei hat nunmehr auch die sechs Blockierer, die jeweils mit einem Arm in einem Fass einbetoniert waren, „befreit“. Wie die Behörde in Recklinghausen bestätigt, wurde einer der Blockierer mit leichten Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt. Die Ermittlungen der Polizei sind noch nicht abgeschlossen. Den insgesamt acht Aktivisten drohen nun Strafanzeigen. Womöglich wird ihnen auch der Polizeieinsatz in Rechnung gestellt. Zu den Identitäten machte die Polizei bislang noch keine Angaben.

Update: 11.40 Uhr: Der Polizeieinsatz an der von bislang unbekannten Aktivisten blockierten Zufahrt zum Werksgelände des Unternehmens Westfleisch in Oer-Erkenschwick ist beendet. Nachdem Spezialkräfte der Bereitschaftspolizei zunächst zwei Blockierer, die sich an ein stählernes Dreibein ketteten, „befreit“ hatten, wurden die sechs verbliebenen, die sich jeweils mit einem Arm in Zweiergruppen in je einem Kübel einbetoniert hatten, kurzerhand in einen Transportier verfrachtet und zu einem nicht näher bekannten Ort gebracht, wo sie nun aus dem Beton befreit werden. Einzelheiten zu den beteiligten Personen und Gruppen sind noch nicht bekannt.

Technische Polizeieinheit beginnt mit der Räumung in Oer-Erkenschwick

Update: 11.02 Uhr: Rund 50 Einsatzkräfte der Polizei, darunter eine technische Einheit, haben um 10.42 Uhr damit begonnen, die Blockade vor den Westfleisch-Toren in Oer-Erkenschwick aufzulösen. Nach mehreren Aufforderungen die Straße freizumachen wurde als erster ein Demo-Teilnehmer, der sich angekettet hatte, entfernt. Der Verkehr im Bereich der Bereich der Kreuzung Industriestraße/Horneburger Straße läuft trotz der Räumungsaktion störungsfrei.

Update: 9.33 Uhr: Die Lage ist unverändert. Die Beamten vor Ort warten auf die angeforderte Einheit der Bereitschaftspolizei. Die Aktivisten deren genaue Herkunft immer noch nicht bekannt ist, blockieren weiterhin die Werkszufahrt. Vom Unternehmen Westfleisch selbst war bislang noch keine Stellungnahme zu erhalten. Der Verkehr an der Kreuzung Industrie-/Horneburger Straße fließt weiterhin weitgehend störungsfrei.

50 Einsatzkräfte der Polizei haben am Montag um 10.42 Uhr mit der Räumung der Blockade vor den Westfleisch-Toren begonnen.

Unsere Erstberichterstattung vom frühen Morgen

Rund 20 Aktivisten verschiedener Gruppierungen blockieren seit dem frühen Morgen die Zufahrt zum Westfleisch-Gelände auf dem Hübelkamp an der Industriestraße in Oer-Erkenschwick. Die Polizei ist mit mehreren Streifenwagen vor Ort. Die Blockade verläuft bislang ruhig. Der Verkehr auf der Horneburger Straße fließt weitgehend störungsfrei.

Aktivisten haben sich in Oer-Erkenschwick angekettet

Sechs der Aktivisten haben jeweils einen Arm in einem Betonkübel einzementiert und sind so jeweils zu Zweit verbunden. Zwei weitere haben sich in einem stählernen Dreibein angekettet und harren dort seit dem Morgen aus. Die Polizei ist in Oer-Erkenschwick vor Ort und sichert das Gelände ab. Die Bereitschaftspolizei ist mittlerweile zur Unterstützung gerufen worden. Diese Beamten bringen eine sogenannte „technische Einheit“ mit, die unter anderen auf die „Auflösung“ von Ankettungen usw. trainiert ist.

Blockierer fordern die Schließung auch des Schlachthofes in Oer-Erkenschwick

Die Aktivisten stellen sich mit ihrer Aktion nach eigenen Angaben gegen kapitalistische Ausbeutung, fordern die Schließung aller Schlachthöfe und fordern ein bedingungsloses Grundeinkommen . Wir halten Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Rubriklistenbild: © Jörg Müller

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Böse Überraschung für Frau aus Datteln - 87-Jähriger aus Oer-Erkenschwick flüchtet vom Unfallort
Böse Überraschung für Frau aus Datteln - 87-Jähriger aus Oer-Erkenschwick flüchtet vom Unfallort
Böse Überraschung für Frau aus Datteln - 87-Jähriger aus Oer-Erkenschwick flüchtet vom Unfallort
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Kreis-Gesundheitsamt meldet zwei Neu-Infizierte - Inzidenzwert sinkt auf 66,8
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Kreis-Gesundheitsamt meldet zwei Neu-Infizierte - Inzidenzwert sinkt auf 66,8
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Kreis-Gesundheitsamt meldet zwei Neu-Infizierte - Inzidenzwert sinkt auf 66,8
Eine berühmte Maus wird 50 Jahre alt - warum die Kleingärtner aus Oer-Erkenschwick gratulieren
Eine berühmte Maus wird 50 Jahre alt - warum die Kleingärtner aus Oer-Erkenschwick gratulieren
Eine berühmte Maus wird 50 Jahre alt - warum die Kleingärtner aus Oer-Erkenschwick gratulieren
Ärger um den Winterdienst - Anwohnerin mutmaßt Vorzugsbehandlung bei Schneeräumung
Ärger um den Winterdienst - Anwohnerin mutmaßt Vorzugsbehandlung bei Schneeräumung
Ärger um den Winterdienst - Anwohnerin mutmaßt Vorzugsbehandlung bei Schneeräumung
Polizei sperrt die Holtgarde halbseitig: Das ist im Ortsteil Rapen passiert
Polizei sperrt die Holtgarde halbseitig: Das ist im Ortsteil Rapen passiert
Polizei sperrt die Holtgarde halbseitig: Das ist im Ortsteil Rapen passiert

Kommentare