Wegen der neuen Fenster wirkt die Rapener Pfarrkirche in Oer-Erkenschwick deutlich heller als vor dem noch laufenden Umbau
+
Wegen der neuen Fenster wirkt die Rapener Pfarrkirche in Oer-Erkenschwick deutlich heller als vor dem noch laufenden Umbau

Reliquien sind in der St. Josef-Kirche

Hälfte des Altars in der Pfarrkirche St. Marien ist weg - Bischof kommt nach Oer-Erkenschwick

  • Jörg Müller
    vonJörg Müller
    schließen

Einst war der Altar der Rapener Pfarrkirche St. Marien in Oer-Erkenschwick der größte im gesamten Bistum Münster. Doch das ist nun Vergangenheit.

  • Pfarrkirche St. Marien wird für 1,8 Mio. Euro umgebaut
  • Pfarrheim wird in den Kirchenbau integriert
  • Altarweihe ist für den ersten Advent geplant

"Wir haben den ersten Adventssonntag als Termin für die Altarweihe bei Weihbischof Lohmann nachgefragt. Bestätigt ist er aber noch nicht", erklärt Heinrich Josef Schlathölter, Mitglied im Bauausschuss der Großpfarre St. Josef in Oer-Erkenschwick. Wenn der Bischof den Altar der 1963 eröffneten Pfarrkirche weiht, dann werden auch die Heiligen-Reliquien wieder eingelassen. Im konkreten Fall sind es in Leinentücher gefasste Knöcherchen der Heiligen Ursula und der Heiligen Faustyna. „Diese Reliquien stammen aus dem Reliquien-Lager des Bistums in Münster“, erklärte bereits vor Monaten der Rapener Heimatforscher Ulrich Müter. Die Einfassung von Heiligen-Reliquien in den Altaren soll die Verbundenheit mit den Anfängen der Kirche verdeutlichen. Derzeit sind die Rapener Reliquien in der Pfarrkirche St. Josef zwischengelagert.

Erst erfolgt die Orgelweihe in Oer-Erkenschwick

Bevor der Altar geweiht wird, muss das auch mit der neuen Orgel in der sich derzeit im Umbau befindlichen St. Marien-Kirche in Oer-Erkenschwick geschehen. Das wird Pfarrer Reinhard Vehring übernehmen. Die neue Orgel ist eine elektronische. Die alte Pfeifen-Orgel ist verkauft worden und erklingt bekanntlich bald auf Sizilien.

Kirchenumbau in Oer-Erkenschwick kostet 1,8 Mio. Euro

Die Rapener Kirche wird für rund 1,8 Mio. Euro seit Herbst vergangenen Jahres umgebaut. Das Pfarrheim wird baulich mittels verschiebbarer Wände integriert. Außerdem finden künftig das auch das Pfarrbüro, die Gemeindeküche, das Stuhllager und WC-Anlagen ebenfalls Platz in dem Kirchenbau in Oer-Erkenschwick. Notwendig wurde die Baumaßnahme, weil die Gemeinde St. Marien baulich zu groß für die Zahl ihrer Mitglieder geworden war. 

Oer-Erkenschwick: Geläut ist vier Kilometer weit zu hören

Nach der Fertigstellung der Kirche in Oer-Erkenschwick wird das alte Pfarrheim teils vom Kindergarten St. Marien genutzt. Und der Teil mit dem großen Pfarrsaal ist bereits verkauft worden. Auch von außen präsentiert sich die Kirche wie neu. Der Fassade samt der kleinen Fenster wurde gereinigt. Das gilt aber nicht für den Glockenturm, dessen Geläut vier Kilometer weit zu hören ist.

Das wird Sie auch interessieren:

Gedenkstätte für Zwangsarbeiter kommt - so sehen die Pläne aus.

Schillerstraße wird zur Einbahnstraße - das ist der Grund.

Rätselraten in Oer-Erkenschwick - was steckt hinter der Säure-Attacke?

Oer-Erkenschwick: Geschichte, Sehenswürdigkeiten, Kultur und Sport in der Stadt am Stimberg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Real-Schließung in Bertlich: Betriebsrat schaltet Rechtsanwalt ein
Real-Schließung in Bertlich: Betriebsrat schaltet Rechtsanwalt ein
16-Jähriger wird geschlagen und getreten - Täter und Opfer kennen sich
16-Jähriger wird geschlagen und getreten - Täter und Opfer kennen sich
Emotionaler Götze-Abschied beim BVB - nun steigt wohl ein neuer Interessent in Wechsel-Poker ein
Emotionaler Götze-Abschied beim BVB - nun steigt wohl ein neuer Interessent in Wechsel-Poker ein
Landesbürgschaft, Gehaltsobergrenze, Tönnies-Aus: Beben auf Schalke
Landesbürgschaft, Gehaltsobergrenze, Tönnies-Aus: Beben auf Schalke
Verkaufsoffener Sonntage kommen wieder - Landesregierung erlaubt zusätzliche Termine
Verkaufsoffener Sonntage kommen wieder - Landesregierung erlaubt zusätzliche Termine

Kommentare