Ein Mann ist am Samstag unbemerkt in ein Seniorenheim eingedrungen und hat die Bewohner so in Lebensgefahr gebracht.
+
Ein Mann ist am Samstag unbemerkt in ein Seniorenheim eingedrungen und hat die Bewohner so in Lebensgefahr gebracht.

Ordnungsamt erstattet Anzeige

Mit Blume und Pralinen - zu fürsorglicher Angehöriger bringt betagte Senioren in Lebensgefahr

  • Jörg Müller
    vonJörg Müller
    schließen

Manches gibt es nur im Fernsehen - von wegen: Ein offenbar zu fürsorglicher Angehöriger hat jetzt die Bewohner eines Seniorenheims in Lebensgefahr gebracht.

  • Mann mit Blumen und Pralinen dringt in ein Altenheim ein
  • Erschrockene Bewohner alarmieren die Pflegekräfte
  • Illegaler Besucher muss mindestens 200 Euro Strafe bezahlen

Gegen 11.20 Uhr staunten die Bewohner eines Altenheims in Oer-Erkenschwick nicht schlecht. Ein Mann hatte sich samt Blumen und Pralinen in die für Besucher gesperrte Einrichtung mit hochbetagten Senioren geschlichen. Die alten Menschen gehören in Coronazeiten zur Hochrisikogruppe.

Vier Seniorenheime gibt es in Oer-Erkenschwick

"Dieses Verhalten ist für die Heimbewohner brandgefährlich und eigentlich unvorstellbar", sagt Ordnungsamtsleiterin Barbara Sosna, die sich zur Frage, um welches der vier Seniorenheime in Oer-Erkenschwick handelt, nicht beantworten wollte. Die Senioren riefen jedenfalls sofort nach den Pflegekräften, die den illegalen Besucher unverzüglich vor die Tür setzten.

Ordnungsamt Oer-Erkenschwick kennt die Personalien

Wie der Mann unbemerkt in das Pflegeheim gelangen konnte, steht nach Angaben von Barbara Sosna noch nicht fest. Die Heimleitung hat dem Ordnungsamt die Personalien des in der Einrichtung bekannten Mannes mitgeteilt. Der muss nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige und einer Strafe von mindestens 200 Euro rechnen.

Lesen Sie auch:

Friseure arbeiten am Tag eins im Akkord - aber nicht alle Haare werden aus dem Gesicht entfernt.

Zählaktion im heimischen Garten - welcher Piepmatz siegt?

Kampf gegen Eichenprozessionsspinner - Stadt setzt auf fliegende Helfer.

Oer-Erkenschwick: Geschichte, Sehenswürdigkeiten, Kultur und Sport in der Stadt am Stimberg.

Stadt treibt Corona-Bußgelder ein

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

IHK hat die Passanten in Oer-Erkenschwick gezählt - das ist das niederschmetternde Ergebnis
IHK hat die Passanten in Oer-Erkenschwick gezählt - das ist das niederschmetternde Ergebnis
IHK hat die Passanten in Oer-Erkenschwick gezählt - das ist das niederschmetternde Ergebnis
Thomas Piontek (21) bekam als kleiner Junge von Papa ein Laubsäge - das ist daraus geworden
Thomas Piontek (21) bekam als kleiner Junge von Papa ein Laubsäge - das ist daraus geworden
Thomas Piontek (21) bekam als kleiner Junge von Papa ein Laubsäge - das ist daraus geworden
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Infektionszahlen steigen weiter - eine weitere Tote
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Infektionszahlen steigen weiter - eine weitere Tote
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Infektionszahlen steigen weiter - eine weitere Tote
Anwohner regen Abbindung der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick an - so hat die Politik entschieden
Anwohner regen Abbindung der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick an - so hat die Politik entschieden
Anwohner regen Abbindung der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick an - so hat die Politik entschieden
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Pkw-Fahrer (21) verletzt - Straße zwei Stunden voll gesperrt
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Pkw-Fahrer (21) verletzt - Straße zwei Stunden voll gesperrt
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Pkw-Fahrer (21) verletzt - Straße zwei Stunden voll gesperrt

Kommentare