Sie haben Redebedarf: Anwohner der unteren Stimbergstraße und benachbarter Straßen in Oer-Erkenschwick machten beim Ortstermin mit Vertretern der UWG ihrem Unmut Luft.
+
Sie haben Redebedarf: Anwohner der unteren Stimbergstraße und benachbarter Straßen in Oer-Erkenschwick machten beim Ortstermin mit Vertretern der UWG ihrem Unmut Luft.

Innenstadt

An der Stimbergstraße gibt es Ärger: Das bringt Anwohner auf die Barrikaden

  • Jochen Börger
    vonJochen Börger
    schließen

Es brodelt bei Anwohnern der Stimbergstraße in Oer-Erkenschwick. Sie haben die Nase voll von Lärmbelästigungen und Vermüllung.

  • Anwohner der Innenstadt fordern Lösungen
  • Ruhestörungen gibt es auch in der Nacht
  • Auch Vermüllung sorgt für Ärger

Auf eine schnelle Lösung setzen Anwohner der unteren Stimbergstraße. Rund um den Bereich an der Einmündung Hovelfeldweg in Oer-Erkenschwick kommt es ihren Schilderungen nach zu Lärmbelästigungen und Vermüllung. "So geht es nicht weiter", lautete der Tenor während eines Treffens mit Vertretern der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG).  „Es geht uns nicht darum. Ausländer an den Pranger zu stellen. Aber es geht darum, Lösungen zu finden.

Oer-Erkenschwick: Vermüllte Hinterhöfe

Das Problem: Lärm zu nahezu jeder Tages- und Nachtzeit, vermüllte Hinterhöfe. Dazu in manchen Mehrfamilienhäusern eine alles andere als geklärte Lage, wie viele Menschen vorzugsweise aus Osteuropa tatsächlich untergebracht sind. Und an der Ecke Stimbergstraße/Hovelfeldweg ein Ladenlokal, das früher als „Internet-Café“ firmierte. Das entsprechende Schild an der Fassade ist inzwischen verschwunden, das Ladenlokal hat weiter geöffnet. Wer einen Blick hineinwagt, wähnt sich in einer Art Kiosk. Draußen sind kleine Tische aufgebaut, Menschen vornehmlich aus Osteuropa sitzen dort, trinken teils Flaschenbier. Man wird den Eindruck nicht los: Eine kleine Parallelwelt ist entstanden. Ein ähnliches Problem ergab sich vor rund einem Jahr an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick

Oer-Erkenschwick: Bretterverschlag sorgt für Ärger

Ein Eckhaus an der Stimbergstraße/Hovelfeldweg in Oer-Erkenschwick  ist vielleicht das markanteste Beispiel dieser kleinen Parallelwelt. Tatsächlich gibt es einen frischen lila-farbenen Anstrich, das kleine Türmchen versprüht ebenfalls durchaus Charme. Bis 2012 war dort eine Schlecker-Filiale angesiedelt. Seitdem gibt es an den Fenstern im Erdgeschoss-Bereich nur einen Bretterverschlag. "Das Zunageln der Fensterflächen kann im Schlecker-Haus dochkeine Dauerlösung sein“, schimpfen die Anwohner.

Das ehemalige Kaufhaus Klemm ist in der City ebenfalls Sorgenkind.

Wilde Müllkippen - was man alles am Wegesrand entdeckt

Oer-Erkenschwick: Geschichte, Sehenswürdigkeiten, Kultur und Sport in der Stadt am Stimberg

100 Jahre Heimatverein

Vorfahrtsproblem

Behörden durchsuchen Mehrfamilienhaus

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kommunalwahl in Recklinghausen: Diese Kandidatinnen und Kandidaten treten im Westviertel an
Kommunalwahl in Recklinghausen: Diese Kandidatinnen und Kandidaten treten im Westviertel an
Mehr als nur ein Provisorium - das passiert in den neuen  Kindergarten-Gruppen
Mehr als nur ein Provisorium - das passiert in den neuen  Kindergarten-Gruppen
Kommunalwahl in Marl: Diese Kandidaten treten in Marl-Nord an
Kommunalwahl in Marl: Diese Kandidaten treten in Marl-Nord an
Wassersäcke tun gute Dienste - warum es trotzdem ein Problem damit gibt
Wassersäcke tun gute Dienste - warum es trotzdem ein Problem damit gibt
Lärm und Müll: Verkommt ein Parkplatz in Marl zur Partymeile?
Lärm und Müll: Verkommt ein Parkplatz in Marl zur Partymeile?

Kommentare