Am frühen Nachmittag begann die Überprüfung des Hauses Stimbergstraße 84 in Oer-Erkenschwick
+
Am frühen Nachmittag begann die Überprüfung des Hauses Stimbergstraße 84 in Oer-Erkenschwick

An der Stimbergstraße

Behörden durchsuchen Mehrfamilienhaus in Oer-Erkenschwick - das haben die Beamten zu beanstanden

  • Jörg Müller
    vonJörg Müller
    schließen

Nach zahlreichen Beschwerden von Nachbarn haben jetzt Polizisten und andere Behördenvertreter das Mehrfamilienhaus Stimbergstraße 84 durchsucht.

  • Polizei, Feuerwehr, Bauordnung und Wohnungsaufsicht im Einsatz
  • Keine Überbelegung festgestellt
  • Überwiegend rumänischstämmige Mieter arbeiten nicht bei Westfleisch

Die Begehung durch die Behördenvertreter brachten vor allem Verstöße gegen Brandschutzbestimmungen zutage. "Es fehlten Brandmelder, und außerdem waren Fluchtwege mit Müll und Schrott zugestellt", berichtet der städtische Fachdienstleiter Michael Grzeskowiak aus Oer-Erkenschwick, der die Durchsuchung leitete.

Oer-Erkenschwick: Nachbarn haben sich beschwert

Die Behörden waren unter anderem aufgrund zahlreicher Beschwerden von Nachbarn tätig geworden. Vor gut einem Jahr wurde an der Eichendorffstraße eine groß angelegte Razzia in gleich zwei Mehrfamilienhäusern durchgeführt, in denen ebenfalls überwiegend rumänischstämmige Menschen lebten.

Keine Hinweise auf Überbelegung in Oer-Erkenschwick

„Es haben sich keine Hinweise auf eine Überbelegung, Verwahrlosung oder illegale Aufenthalte in dem Gebäude ergeben. Auch die Polizei, die besonders ein Auge auf mögliche Beweise für Diebstahlsdelikte hatte, wurde nicht fündig“, erläutert der städtische Fachdienstleiter Michael Grzeskowiak. 26 Menschen vorwiegend rumänischer Herkunft leben auf drei Etagen in dem Gebäude. Und das befindet sich im Eigentum einer Gesellschaft aus der Nähe von Frankfurt. Ein Vertreter dieser Firma war bei der Überprüfung anwesend, „und hat sich sehr kooperativ gezeigt“, betont Grzeskowiak.

Oer-Erkenschwick: Zahlreiche Mängel festgestellt

Und dieser Gesellschaftsvertreter hat in Zukunft jede Menge Arbeit. Denn es wurden zahlreiche Verstöße unter anderem gegen Brandschutzvorschriften festgestellt. Flure und Innenhöfe sind mit Müll und Schrott zugestellt und verstopfen Fluchtwege. „In anderen Räumen gibt es Standsicherheitsprobleme an den Decken. Deshalb haben wir die Nutzung untersagt. Außerdem fehlen Brandmelder und Briefkästen und es gibt Schimmel an den Wänden. Diese Mängel müssen bis Ende August abgestellt sein“, erläutert Michael Grzeskowiak. Wenn nicht, dann drohen hohe Bußgelder. 

Mieter sind nicht für Westfleisch in Oer-Erkenschwick tätig

Die „Bretterbude“ im Erdgeschoss, in der sich früher eine Filiale der Drogeriekette Schlecker in Oer-Erkenschwick befand, darf nicht (mehr) als Schlafstätte genutzt werden. Und: Die Personenüberprüfung ergab, dass die dort gemeldeten Menschen nicht für Westfleisch tätig sind. Nach Auskunft der Stadt verdienen sie ihr Geld im „Schrottgewerbe“.

Behörden durchsuchen Mehrfamilienhaus

Weizenernte auf dem Bickefeld in Oer-Erkenschwick ist abgeschlossen - so hoch war der Ertrag.

Ein Autofahrer überholt erst rasant - dann scheppert es - Unfallverursacher flieht.

Polizei filzt Transporter

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kommunalwahl in Recklinghausen: Diese Kandidatinnen und Kandidaten treten im Westviertel an
Kommunalwahl in Recklinghausen: Diese Kandidatinnen und Kandidaten treten im Westviertel an
Mehr als nur ein Provisorium - das passiert in den neuen  Kindergarten-Gruppen
Mehr als nur ein Provisorium - das passiert in den neuen  Kindergarten-Gruppen
Kommunalwahl in Marl: Diese Kandidaten treten in Marl-Nord an
Kommunalwahl in Marl: Diese Kandidaten treten in Marl-Nord an
Wassersäcke tun gute Dienste - warum es trotzdem ein Problem damit gibt
Wassersäcke tun gute Dienste - warum es trotzdem ein Problem damit gibt
Lärm und Müll: Verkommt ein Parkplatz in Marl zur Partymeile?
Lärm und Müll: Verkommt ein Parkplatz in Marl zur Partymeile?

Kommentare