+
An das Geld der Vereine wollen die Betrüger.

Stadtsportverband warnt

Vereine sollten abgezockt werden - das steckt hinter dieser fiesen Masche

  • schließen

Der Stadtsportverband Oer-Erkenschwick warnt vor einer betrügerischen Masche, der Vereine zum Opfer fallen sollten. In einem Fall konnte das verhindert werden.

  • Betrüger wollten Sportvereine prellen
  • Im letzten Moment fielen die Betrügereien auf
  • Stadtsportverband spricht Warnung aus

Von zwei Konten der DJK Grün-Weiß Erkenschwick wollten Betrüger knapp 20.000 Euro für sich vereinnahmen.  „Gottlob ist die Sache noch einmal gut ausgegangen“, sagt Andreas Artmann, Vorsitzender der DJK Grün-Weiß. Er lobt das schnelle Vorgehen der beiden örtlichen Geldinstitute. Um jeweils mehr als 9000 Euro auf zwei Konten – eines bei der Sparkasse Vest, eines bei der Volksbank – sollte der Sportverein vom Nußbaumweg geprellt werden.

Oer-Erkenschwick: Gefälschte Unterschriften 

Auch der Stadtsportverband (SSV) warnt vor dieser Betrugsmasche. Mit gefälschten Unterschriften wird versucht, Geld von Vereinskonten ins Ausland zu überweisen. Dabei eröffnen betrügerische Zahlungsempfänger ein Konto unter vermutlich falschen Namen im Ausland. Dann kommen über das Internet frei zugängliche Dokumente ins Spiel – zum Beispiel Protokolle von Jahreshauptversammlungen mit Unterschriften, Kontonummern des Vereins oder Adressen von Vorstandsmitgliedern. So gelangen die Betrüger an die benötigten Daten und senden dann einen Überweisungsauftrag inklusive gefälschter Unterschriften per Post an die Hausbank des Vereins.

Oer-Erkenschwick: Sofort Strafanzeige erstatten

Nach diesem Strickmuster wurde auch im Fall von Grün-Weiß gehandelt – wenngleich die Vorgehensweise der Täter eher dilettantisch war. Dass Andreas Artmann Klubvorsitzender ist, ließ sich im Internet schnell recherchieren. Dass seine Unterschrift auf dem Überweisungsauftrag aber in Druckschrift auftauchte, kam den Mitarbeitern in den Geldinstituten sehr seltsam vor. Der versuchte Betrug fiel auf. 

"Die Vereins-Funktionäre sollten natürlich regelmäßig ihre Kontoauszüge prüfen, bei Unregelmäßigkeiten sofort Kontakt mit der Hausbank aufnehmen und bei der Polizei eine Strafanzeige erstatten“, sagt SSV-Cheh Duscha und rät: „Möglichst sollten nur Dokumente ohne Unterschriften im öffentlichen Bereich des Internets hochgeladen werden. Dokumente mit Unterschriften können den Mitgliedern beispielsweise in einem geschützten Bereich oder per E-Mail zur Verfügung gestellt werden."

Um den Schmuggel von 32. Mio. Zigaretten geht es bei einem Prozess vor dem Landgericht.

Der Stadtsportverband blickt auf den Neubau der Halle an der Paul-Gerhardt-Schule.

Oer-Erkenschwick: Geschichte, Sehenswürdigkeiten, Kultur und Sport in der Stadt am Stimberg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Erdbeer-Saison in Recklinghausen ist gestartet - hier können Sie pflücken
Erdbeer-Saison in Recklinghausen ist gestartet - hier können Sie pflücken
Digital-Offensive im Gotteshaus - das plant die neue Pfarrerin in Oer-Erkenschwick
Digital-Offensive im Gotteshaus - das plant die neue Pfarrerin in Oer-Erkenschwick
Angeklagter aus Datteln: "Ich habe diese Frau aus Wut erdrosselt" 
Angeklagter aus Datteln: "Ich habe diese Frau aus Wut erdrosselt" 

Kommentare