+
Start frei (v.l.): Bürgermeister Carsten Wewers, Sezayi Kornaz (Fa. Derla Straßenbau), Harald Gassen (GfTD Baubegleitung), Wirtschaftsförderin Anke Husmann und die städtische Breibandbeauftragte Sibylle Prinz.

"Weiße Flecken" sollen verschwinden

Schnell im Netz - das sind die Pläne für den Breitbandausbau in Oer-Erkenschwick

  • schließen

Tiefbau-Arbeiter haben in Oer-Erkenschwick reichlich zu tun. Der Breitbandausbau schreitet voran.

  • Schnelleres Surfen soll bald möglich sein.
  • Auch die ländlichen Bereiche sollen davon profitieren.
  • Die vorbereitenden Arbeiten hierfür laufen an.

„Weiße Flecken“ sollen nun auf der Breitband-Karte des Stadtgebietes von Oer-Erkenschwick verschwinden. Auf der Stimbergstraße sind in Höhe des Volkshochschul-Gebäudes Tiefbauer im Einsatz, damit der Breitbandausbau vollzogen werden kann. Aber auch die ländlichen Gebiete sollen profitieren.

Oer-Erkenschwick: Kooperationsvertrag mit dem Kreis

Als solche "weiße Flecken" werden Adressen mit einer Downloadgeschwindigkeit von weniger als 30 Mbit pro Sekunde bezeichnet. Bewohner in derHonermannsiedlung oder in Oer, aber auch Firmen in Gewerbegebieten wie Winkelfeld, Engelskamp oder am Westfalenring singen schon lange ein Lied davon, wie es ist, wenn das Netz hakt. Vor drei Jahren schloss der Kreis Recklinghausen einen Kooperationsvertrag mit den Städten für gefördertenBreitbandausbau. Land und Bund bewilligten Fördermittel in Höhe von 68,35 Mio. Euro, um den Breitbandausbau zu forcieren. 

Oer-Erkenschwick: Glasfaser bis ins Haus

Kreisweit ist die letzte Freischaltung für Mitte 2021 geplant. Ausgebaut werden Adressen, die zum Zeitpunkt einer Marktanalyse aus dem Jahr 2016 unterhalb der Leistungsgrenze von 30 Mbit/Sekunde lagen und die auch zukünftig keine größere Bandbreite erlangen werden. 

Die neuen Netze in Glasfaser werden bis zum Haus- bzw. Wohnungsanschluss gebaut statt wie bisher üblich auf den letzten Metern mit Kupfer- oder Koaxialkabeln. So soll Anschlussnehmern ein echtes Breitbandangebot geschaffen werden – mit solchen Netzen sind auch Datenströme im Gigabit-Bereich möglich.

Am Schulzentrum wurde schon für schnelleres Internet gebaggert.

So läuft digitaler Unterricht ruckelfrei - ein Beispiel aus der Realschule

Oer-Erkenschwick: Geschichte, Sehenswürdigkeiten, Kultur und Sport in der Stadt am Stimberg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
Coronavirus: Nur noch 37 aktuelle Fälle im Kreisgebiet, Mehrwertsteuersatz in der Gastronomie sinkt
Coronavirus: Nur noch 37 aktuelle Fälle im Kreisgebiet, Mehrwertsteuersatz in der Gastronomie sinkt
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?

Kommentare