Peter Duscha, Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes
+
Kreistagsmandat sicher, Fraktionsvorsitz im Gespräch. Aber bleibt Peter Duscha auch Parteichef?

Kommunalpolitik

Nach der Wahl - warum der „Patient SPD" ein Patentrezept benötigt

  • Jochen Börger
    vonJochen Börger
    schließen

Wie reagiert die SPD in Oer-Erkenschwick auf die Niederlage bei der Kommunal- und Landrats-Stichwahl? Die Genossen stecken die Köpfe zusammen.

Bei der Kommunalwahl wie auch der Landrats-Stichwahl am 13. September musste die SPD in Oer-Erkenschwick Federn lassen. Im Stadtrat ist man nur noch zweitstärkste Fraktion. Wie stellt sich der Stadtverband nun auf? Die einstige Herzkammer bundesdeutscher Sozialdemokratie leidet unter enormen und inzwischen auch dauerhaften Rhythmus-Störungen. Gesucht wird ein Rezept.

Oer-Erkenschwick: Niedrige Wahlbeteiligung schadet der SPD

Stadtverbandsvorsitzender Peter Duscha gilt als Kämpfer. Er ist kein Typ, der sich wegduckt. Er schritt auch im jüngsten Wahlkampf voran und baute darauf, dass Landrats-Kandidat Michael Hübner in Oer-Erkenschwick auf rund 50 Prozent kommt. Heraus kamen zwei Prozent weniger. Eine kleine Zahl zwar, sie entfaltet aber große Wirkung. „Das Interesse an der Stichwahl war mager. Das haben wir zwei Wochen lang deutlich gemerkt“, sagt der Parteichef. Und noch nie hat sich eine schwache Wahlbeteiligung positiv auf ein SPD-Ergebnis ausgewirkt. Jetzt wieder nicht.

Mitgliederversammlung in Oer-Erkenschwick im Dezember

Man darf also im Herbst 2020 darüber nachdenken, wie sich die Partei in Oer-Erkenschwick nach der Kommunalwahl personell aufstellt. Duscha macht das selbstredend auch, in der nächsten Woche wird intern beraten. Was ist möglich, um dem Patienten SPD“ gesunden zu lassen? Eine Kur, da sind sich viele einig, täte gut – eine Radikalkur halten Partei-Insider für unwahrscheinlich. Fraktionschef Hannes Kemper werden Ambitionen für das Vize-Bürgermeisteramt nachgesagt. Dass Duscha, bald auch Mitglied im Kreistag, an die Fraktionsspitze rückt, wird ebenfalls schon kolportiert.

Bleibt die Frage: Bleibt er Parteichef? Im Dezember steht die nächste Mitgliederversammlung an – inklusive Neuwahl des Vorstandes. „Verantwortung habe ich immer übernommen“, sagt Duscha – und widersprechen kann ihm da kaum jemand. Er hielt für viel Dinge den Kopf hin – fragt sich nur, wie lange er das noch machen will. Durchaus bewusst gebraucht er zwar noch den Konjunktiv mit folgender Aussage zum Thema Parteivorsitz: „Ich könnte mir schon Veränderungen vorstellen, wenn sich jüngere Kräfte finden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Zahl der aktuell Infizierten steigt - höchster Inzidenzwert im Kreis
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Zahl der aktuell Infizierten steigt - höchster Inzidenzwert im Kreis
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Zahl der aktuell Infizierten steigt - höchster Inzidenzwert im Kreis
Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz in Oer-Erkenschwick - Auto steht in Flammen
Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz in Oer-Erkenschwick - Auto steht in Flammen
Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz in Oer-Erkenschwick - Auto steht in Flammen
Corona-Krise bringt doppelte Arbeit und kein Verdienst - Reisebüro-Inhaberin kämpft ums Überleben
Corona-Krise bringt doppelte Arbeit und kein Verdienst - Reisebüro-Inhaberin kämpft ums Überleben
Corona-Krise bringt doppelte Arbeit und kein Verdienst - Reisebüro-Inhaberin kämpft ums Überleben
Neue Ideen für altes Klemm-Dreieck - am Schandfleck in Oer-Erkenschwick soll sich etwas tun
Neue Ideen für altes Klemm-Dreieck - am Schandfleck in Oer-Erkenschwick soll sich etwas tun
Neue Ideen für altes Klemm-Dreieck - am Schandfleck in Oer-Erkenschwick soll sich etwas tun
1,6 Kilo Drogen gefunden - jetzt sitzen drei Männer aus Oer-Erkenschwick in Untersuchungshaft
1,6 Kilo Drogen gefunden - jetzt sitzen drei Männer aus Oer-Erkenschwick in Untersuchungshaft
1,6 Kilo Drogen gefunden - jetzt sitzen drei Männer aus Oer-Erkenschwick in Untersuchungshaft

Kommentare