Grafik zu den Wahlergebnissen der SPD Oer-Erkenschwick
+
Von stolzen Wahlergebnissen der 1970er- bis 1990er-Jahre ist die SPD weit entfernt.

Nach der Kommunalwahl

Plötzlich nur noch Juniorpartner - warum die SPD sich umorientieren muss

  • Jochen Börger
    vonJochen Börger
    schließen

Die SPD hat bei der Kommunalwahl in Oer-Erkenschwick eine herbe Schlappe kassiert. Nun müssen sich die Genossen bei der Arbeit im Stadtrat umstellen.

  • Die SPD muss eine historische Schlappe bei der Kommunalwahl verdauen
  • Sie ist nicht mehr stärkste Fraktion im Stadtrat
  • Eine „Große Koalition“ mit der CDU ist wahrscheinlich

Die Stimmung bei der SPD in Oer-Erkenschwick ist zwar nicht völlig im Keller, sie könnte aber besser sein. Bei der Stadtrats-Wahl verlor man den jahrzehntelangen Status der stärkten Fraktion. Das ist nun die CDU - und die Genossen fragen sich: Waslief schief? SPD-Parteichef Peter Duscha aus Oer-Erkenschwick bemüht sich mit seinem Fraktionsvorsitzenden Hannes Kemper um eine Erklärung.

„Bescheiden“ sei die Gefühlslage, betonen die beiden Spitzengenossen. Kemper und Duscha haben zwar beide ihre Direktmandate in Klein-Erkenschwick klar geholt, doch den Einzug in den Kreistag verpasste Duscha. Das hat aber eher den Charakter einer Fußnote. Entscheidender sind andere Fragen: Wie kann die einst so stolze SPD auf 26,6 % abstürzen? Und war es ein strategischer Fehler, keinen eigenen Bürgermeister-Kandidaten in Oer-Erkenschwick ins Rennen schicken?

Oer-Erkenschwick: „Wir müssen uns jetzt hinterfragen“

„Von strategischen Fehlern wollen wir weiterhin nicht sprechen. Aber auch wir müssen uns jetzt hinterfragen“, sagen Duscha und Kemper. Sie haben unzählige Male an Wahlkampfständen versucht zu erklären, warum es 2020 keinen SPD-Bewerber gab. Eigentlich war die Antwort simpel: Es fand sich niemand – fortan lauteten Strategie und Slogan: „Politik wird im Rat gemacht!“ Das stimmt, hat aber für die Genossen nun die ungewöhnliche Folge, hinter der CDU nur noch zweitstärkste Fraktion zu sein.

2004 verlor die SPD schon die Bürgermeisterwahl gegen Achim Menge (CDU), hatte aber immerhin noch ein Ass als Ratsmehrheit im Ärmel. Das ist Vergangenheit – man muss sich mit dem Gedanken vertraut machen, beim Gestalten plötzlich nur noch Juniorpartner zu sein. Die CDU hat 14 Mandate, die SPD nur noch elf. Dass die Union von einem viel beschworenen „Carsten-Wewers-Effekt“ profitierte, will auch Duscha gar nicht verhehlen. Viele haben wohl einfach schwarz durchgekreuzt.“

"Große Koalition" in Oer-Erkenschwick erscheint möglich

Kann aber nun eine „große Koalition“ aus CDU und SPD in der Ratsarbeit halten? Möglich ist es. In internen Berechnungen war kurz vor dem Wahlsonntag schon oft davon die Rede, dass die „Großen“ und auch der Bürgermeister mit rund 60 % der Stimmen gut leben können. Exakt auf 60,8 % kommen nun CDU und SPD. Kemper möchte gern die Zusammenarbeit mit der Union fortsetzen, ihm und seinem Pendant Lars Ehm wird ein ordentliches Verhältnis nachgesagt. Ganz im Gegensatz zur Beziehung zwischen SPD und den Bündnis-Grünen, das zuletzt arg litt. Ergo: Schwarz-Rot statt Rot-Grün, so könnte die politische Marschroute sein. Auch, weil der CDU-Chef ebenfalls verlauten lässt, eine weitere Zusammenarbeit mit den Genossen sei aufgrund der Erfahrungen in den vergangenen Jahren möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Das sind die neuesten Infektionszahlen des Kreis-Gesundheitsamtes
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Das sind die neuesten Infektionszahlen des Kreis-Gesundheitsamtes
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Das sind die neuesten Infektionszahlen des Kreis-Gesundheitsamtes
Aus Rot mach Grün - das soll sich beim SV Titania verändern
Aus Rot mach Grün - das soll sich beim SV Titania verändern
Aus Rot mach Grün - das soll sich beim SV Titania verändern
Tomaten und Paprika von der Halde in Oer-Erkenschwick - dagegen formiert sich Widerstand
Tomaten und Paprika von der Halde in Oer-Erkenschwick - dagegen formiert sich Widerstand
Tomaten und Paprika von der Halde in Oer-Erkenschwick - dagegen formiert sich Widerstand
Polizei und Feuerwehr an der Aue in Oer-Erkenschwick im Einsatz - das ist dort passiert
Polizei und Feuerwehr an der Aue in Oer-Erkenschwick im Einsatz - das ist dort passiert
Polizei und Feuerwehr an der Aue in Oer-Erkenschwick im Einsatz - das ist dort passiert
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Zahl der Infizierten steigt weiter an
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Zahl der Infizierten steigt weiter an
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Zahl der Infizierten steigt weiter an

Kommentare