+
Sperrangelweit offen stand die Tür seiner Laube am Montagmorgen. Kleingärtner Wilfried Löchel zeigt hier das von Einbrechern aufgebrochene Schloss.

Schreck im Kleingarten - Jetzt mit Video

Diebe knacken auf acht Parzellen die Schlösser auf - Beute mit Schubkarre weggeschafft

  • schließen

Schreck für die Kleingärtner aus Oer-Erkenschwick. In acht Parzellen wurde eingebrochen. Ihre Beute rollen die Täter in Schubkarren weg.

Unbekannte Täter haben in der Nacht von Sonntag auf Montag einen Raubzug durch die Kleingartenanlage an der Ahsener Straße in Oer-Erkenschwick unternommen. Dabei brachen sie auf acht Parzellen in Lauben und Geräteschuppen ein. „Mein Gartentor haben sie eingetreten. Aus dem Schuppen wurden Kleinwerkzeug, Nägel und Schrauben gestohlen. Den Rasenmäher haben sie stehen gelassen“, sagt Wilfried Löchel. 

Um 9.30 Uhr rückt Polizei in Oer-Erkenschwick an

Karl-Heinz Rosenbaum hat am Montagmorgen als erster die Einbrüche bemerkt. Um 9.30 Uhr rückte die Polizei an und begutachtete die Schäden. Der Kleingartenverein erstattet eine Sammelanzeige wegen der Einbrüche. 

Inventar in Schuppen ist versichert

Auch die Schlösser zu den beiden Geräteschuppen des Vereins haben die Täter geknackt. Für einen großer Schredder, Rasenmäher und sperrige Gartengeräten haben sich die Einbrecher nicht interessiert. „Sie haben Kleinwerkzeug mitgenommen und eine Schubkarre, in der sie wahrscheinlich ihre Beute abtransportiert haben“, sagt Gabriel. Um festzustellen, was genau fehlt, müssen die Gerätewarte des Vereins erst noch Inventur machen. Auf jeden Fall ist das Inventar in den Geräteschuppen versichert. Das gilt auch für die Kleingartenhäuser

Hinweise von Bürgern aus Oer-Erkenschwick

An der massiven Stahltür des Vereinsheims in Oer-Erkenschwick sind die Einbrecher gescheitert. Am Schloss kann man deutlich die Spuren einer Brechstange erkennen. Öffnen konnten die Täter die Tür aber nicht. Löchel kann nicht nachvollziehen, warum Einbrecher sich die Kleingartenanlage für einen Raubzug aussuchen: „Hier gibt es doch nichts zu holen. Die Schäden an den Türen und Schlössern sind teurer als die gemachte Beute.“ Zudem kontrolliert seit einigen Monaten der Kommunale Ordnungsdienst regelmäßig die Anlage. Das Schloss am Haupteingangstor haben die Täter ebenfalls aufgebrochen. 

Wer Hinweise geben kann, meldet sich bei der Polizei unter Tel. 0800/2361111.

Drei weitere Lauben: Einbruch-Serie in Hertener Kleingärten reißt nicht ab.

Erst vor Kurzem begrüßten die Kleingärtner in Oer-Erkenschwick zahlreiche Gäste zum Martinsfest.

Darauf sollten Hobbygärtner unbedingt achten, wenn sie jetzt ihre Parzellen winterfest machen.

Eine Kratzspur führte die Polizei zu einem Unfallverursacher.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Mine O. (26) tot: Ehemann verhaftet - im Interview beteuerte er noch seine Unschuld
Mine O. (26) tot: Ehemann verhaftet - im Interview beteuerte er noch seine Unschuld
Es bleibt dabei: Zwei Waltroper Teams überwintern an der Spitze der Kreisliga B4
Es bleibt dabei: Zwei Waltroper Teams überwintern an der Spitze der Kreisliga B4

Kommentare