+
Der Fußweg zur Halde ist noch gesperrt.

Zuwegung zur Halde

Seit Monaten stoppt ein Drahtzaun Hund und Herrchen - jetzt kommt Bewegung in die Gassi-Runde

  • schließen

Seit Monaten versperrt ein  Drahtzaun den Weg zur Halde zwischen Calluna-Quartier und dem ehemaligen Zechengelände. Dieser Zustand soll sich aber bald ändern.

Zu den Bürgern, die sich über den Sperr-Zustand ärgern, zählt der Oer-Erkesnchwicker Christian Kiml (49). „Jahrelang bin ich dort mit meinem Hund Gassi gegangen und war beileibe nicht der einzige Spaziergänger. Jetzt muss ich einen Riesen-Umweg über das Ziegeleitor machen“, sagt der Gärtner von der Ewaldstraße. 

Warum duldet Oer-Erkenschwick eine Deponie?

Das Grundstück neben der Siedlung gehört der Ewald-Fortsetzung Immobilien GmbH. Kiml fragt sich, warum die Stadt dem Eigentümer nicht ein Stück Land für den Weg zur Halde abkauft. „Außerdem würde ich gerne wissen, warum auf dem Gelände neben dem Weg ohne Ende Erdaushub aufgeschüttet wird. Eine Deponie mitten in der Stadt geht und ein Golfplatz wurde nicht gebaut, weil das Bodenmaterial nicht gut genug war?“, fragt sich Kiml.

Oer-Erkenschwick: Zwielichtige Gestalten

Auf Nachfrage unserer Zeitung ereklärt Ludger Heine von der Ewald-Fortsetzung Immobilien GmbH, dass er den Haldenweg jahrelang toleriert habe: „Wir haben den Zugang zur Halde dichtgemacht, weil manche Hundebesitzer ihre Hinterlassenschaften liegen gelassen haben, auch vor unserer Tür.“ Außerdem hätten sich häufig zwielichtige Gestalten auf dem Privatweg herumgetrieben. Laut Heine handele es sich auch nicht um eine Deponie, sondern um ein Landschaftsbauwerk zum Schutz vor Wasser, das von der Halde herunterkomme. 

Stadt Oer-Erkenschwick will den Weg ausbauen

In Sachen gesperrter Haldenweg kommt jetzt aber Bewegung. „Die Stadt ist auf mich zugekommen, möchte den Weg ausbauen. Wir werden der Stadt den 200 Meter langen Haldenzugang unentgeltlich überlassen“, sagt Heine. Der städtische Fachdienstleiter Michael Grzeskowiak bestätigte gestern diese Pläne: „Wir arbeiten bereits daran, diesen Weg der Bevölkerung wieder zur Verfügung zu stellen.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Haldengipfel in Oer-Erkenschwick wird zum Zentrum einer Luftballon-Mahnwache: Das steckt hinter der Aktion

Halden bergen auch Gefahren: Erneut stürzt ein Mountainbiker auf der Halde Hoppenbruch in Herten.

Achterbahnen und Zirkuszelte werden in Oer-Erkenschwick aufgebaut: Was steckt hinter dieser Invasion?

Idee für die neue Nutzung alter Zechengebäude - das ist der Vorschlag von Thomas Schulz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden

Kommentare