+
Die Zustände an den Häusern Eichendorffstraße 43/43 sind vielen Nachbarn wieder ein Dorn im Auge.

UPDATE - nun äußert sich die Polizei

Ruhe währt nur kurz - warum die Anwohner der Eichendorffstraße wieder sauer sind 

  • schließen
  • Jochen Börger
    Jochen Börger
    schließen

Nach einer Großrazzia im Sommer herrschte an den Häusern Eichendorffstraße 43/45 in Oer-Erkenschwick Ruhe. Doch jetzt droht wieder Ungemach.

Update vom 17. Dezember um 14.15 Uhr

Die Polizei verzeichnet nach eigenen Angaben keine Zunahme an Bürgerbeschwerden oder gar Einsätzen auf der Eichendorffstraße. Behördensprecher Michael Franz räumt aber ein: "Unsere Kollegen vor Ort haben festgestellt, dass beispielsweise die Zunehmende Vermüllung offenbar wieder ein Thema wird. Die Lage ist noch bei weitem nicht so, wie im vergangenen Sommer, aber wir haben auf jeden Fall ein Auge drauf." Die Beamten der Oer-Erkenschwicker Präsenzwache seien regelmäßig vor Ort. Michael Franz: "Bei diesen Streifenfahrten sind die Kollegen natürlich jederzeit für die Anwohner dort ansprechbar."

Unsere Erstberichterstattung:

„Wir fürchten, dass es bald ähnliche Zustände gibt wie im Sommer“, lautet die Sorge der Nachbarn. Jener Sommer 2019 war für sie alles andere als ein netter. Die Proteste wurden zum Juli hin immer lauter. Bis Polizei, Ordnungsamt und Feuerwehr einegroß angelegte Razzia durchführten, die erstmals das Ausmaß offenbarte, wie die Menschen in den beiden Häusern leben. 

Oer-Erkenschwick: Razzia im Sommer wirkte

142 Personen wurden gemeldet. Bei den meisten ergaben sich während der behördlichen Überprüfung keine Auffälligkeiten. Sechs Personen hatten aber damals noch offene Bußgeld-Forderungen in vierstelliger Höhe, die noch am während der Razzia bezahlt wurden. Gegen einen weiteren Mann lag ein Haftbefehl vor, er hatte eine Geldstrafe nicht bezahlt. Das wurde ebenfalls vor Ort beglichen. Wenige Tage später zogen dann nahezu alle Mieter – die meisten stammten aus Osteuropa – aus den Häusern aus. Auch die Nachbarn sprechen in der Rückschau ausdrücklich von einer „guten Gemeinschaftsleistung“ von Polizei, Feuerwehr, Anwohnern, Stadtverwaltung und Hausverwaltung. Die Situation verbesserte sich.

KOD kontrolliert verstärkt in Oer-Erkenschwick

 „Aber leider nicht dauerhaft“, bemängeln nun die Nachbarn. „Zunehmende Vermüllung auf den Grundstücken, Missachtung von Parkverboten und Versperren von Feuerwehr-Durchfahrten, das hatten wir alles schon einmal. Und wir wollen es nicht wieder“, so die Anwohner. Ein Blick auf die aktuellen – vielfach handgeschriebenen – Klingelschilder lässt übrigens den Schluss zu, dass inzwischen wieder viele Menschen aus Rumänien in den Häusern untergebracht sind.

„Wir können nicht Einfluss darauf nehmen, wem eine Wohnung vermietet wird“, stellt Stadtsprecher Peter Raudszus klar. Gleichwohl habe die Stadt Dinge wie Brandschutz, Parkverstöße und Vermüllung weiter im Blick. Auch der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) werde regelmäßig kontrollieren.

Die Chronologie der Razzia an der Eichendorffstraße.

So war die Entwicklung nach der Razzia im Juli 2019.

Eine weitere Razzia, diesmal gegen Clankriminalität, beschäftigte die Polizei ebenfalls in Oer-Erkenschwick.

Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - zwei Festnahmen und drei Verletzte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Mareile Höppner: Höschen-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?
Mareile Höppner: Höschen-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?

Kommentare