+
Kriegs-Erinnerungen: Das bombardierte Schuhhaus Beckmann an der Marktstraße.

8. Mai 1945

Vor 75 Jahren: So ging der Zweite Weltkrieg in Oer-Erkenschwick zu Ende

  • schließen
  • Jochen Börger
    Jochen Börger
    schließen

Oer-Erkenschwick war im Zweiten Weltkrieg das Ziel alliierter Luftangriffe. So erlebten Zeitzeugen das Kriegsende vor 75 Jahren in der Stimbergstadt.

  • Amerikanische Panzer erreichten Oer-Erkenschwick schon im April 1945
  • Zeche Ewald-Fortsetzung war Ziel von Luftangriffen
  • Bürger verbringen Bombennächte im Bunker

Kleingärtner Rudi Wirker (90) aus Oer-Erkenschwick war damals 15. "Ich habe am 1. März 1944 als Lehrling auf dem Pütt angelegt. Und ich weiß noch, dass erst die Engländer und dann die Amerikaner auf der Zeche das Sagen hatten", erinnert sich der rüstige Senior.

Alliierte Bomber greifen Oer-Erkenschwick an

Für Rudi Wirker steht auch heute noch fest: „Wir waren froh, dass es am 8. Mai endlich auch offiziell vorbei war“, sagt der 90-jährige Rapener. Bombennächte hatte der damals 15-Jährige in Oer-Erkenschwick einige erlebt. „Unser Haus an der Klein-Erkenschwicker-Straße war zerstört. Da haben wir oft im Bunker geschlafen.“ Einmal ist er doch ausgebüxt zu seinem Opa Heinrich. Der lebte in einer Wohnung über der heute geschlossenen Gaststätte Rott an der Schillerstraße. „Mit dem habe ich nachts im Fenster gelegen und amerikanische Panzer beobachtet. Die blieben für einige Tage bei uns in der Nähe. Die Soldaten haben sich aber nicht aus den Kampfwagen getraut. An mehr kann ich mich leider nicht mehr erinnern“, gesteht der heute noch aktive Kleingärtner Rudi Wirker.

Berichte von weiteren Zeitzeugen und Auszüge aus der Kriegschronik von Oer-Erkenschwick lesen Sie in der gedruckten Freitagausgabe der STIMBERG ZEITUNG und im E-Paper.

Das wird Sie auch interessieren:

Vollsperrung der Ewaldstraße - so sollen die Arbeiten über die Bühne gehen.

Entscheidung ist nun gefallen - das wird aus der zehnten Auflage des AOK-Firmenlaufs.

Oer-Erkenschwick: Geschichte, Sehenswürdigkeiten, Kultur und Sport in der Stadt am Stimberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Reifen platzt auf Autobahn: Drei Schwerverletzte – darunter ein Kind
Reifen platzt auf Autobahn: Drei Schwerverletzte – darunter ein Kind
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?

Kommentare