+
An der Verbandsstraße löscht Feuerwehrmann Patrick Hölken schon zum zweiten Mal am Montag einen kleineren Brand.

Feuerwehreinsatz

Brände am Straßenrand - Ursache war wohl wieder eine Zigarettenkippe

  • schließen
  • Jochen Börger
    Jochen Börger
    schließen

Es ist heiß, da werden beim Fahren Autofenster geöffnet - dann wird die brennende Zigarettenkippe weggeschnipst. Am Montag zweimal in Rapen und zweimal in Oer.

Am Montag ist die Feuerwehr Oer-Erkenschwick zunächst gleich zweimal zur Verbandsstraße ausgerückt. Zum ersten Mal am Mittag und danach gegen 14.40 Uhr. In beiden Fällen stand ein Stück Böschung am Straßenrand in Flammen. Nur durch das schnelle und konsequente Eingreifen der Feuerwehr konnte ein größerer Flächenbrand verhindert werden.

Doch Ruhe kehrte für die Feuerwehrleute noch lange nicht ein. Denn am Nachmittag ging es nach Oer zur Recklinghäuser Straße. Auch hier gab es das gleiche Bild: Vermutlich durch achtlos wegggeworfene Zigarettenkippen gab es Rauchentwicklung. Größerer Schaden entstand nicht. Die Feuerwehr warnt aber eindringlich davor, brennende Zigaretten aus dem Autofenster zu werfen.

Unser erster Bericht von Sonntag, 30. Juni 2019

Um 13.35 Uhr geht am Sonntag die Alarmglocke in der Feuerwache. Die Wehrleute werden zu einem Flächenbrand gerufen. Ziel der Blaulichtfahrt ist die Recklinghäuser Straße an der Stadtgrenze zu Recklinghausen. Aber als die Einsatzkräfte aus Oer-Erkenschwick vor Ort eintreffen, haben die Recklinghäuser Kollegen schon ganze Arbeit geleistet.

Rund 40 Meter Böschung und Teile eines Stoppelfeldes haben entlang der Recklinghäuser Straße gebrannt

40 Meter Böschung und ein Stoppelfeld brennen in Oer-Erkenschwick

An der Recklinghäuser Straße standen kurz vorher rund 40 Meter Böschung und Teile eines Stoppelfeldes bereits lichterloh in Flammen. Weil der Brandort an der Stadtgrenze lag und mehrere Autofahrer denn Notruf 112 gewählt haben, wurden erst die Recklinghäuser Feuerwehr und dann die Kollegen aus Oer-Erkenschwick alarmiert. Binnen weniger Minuten war das Feuer unter Kontrolle und danach gelöscht.

Zigarettenkippe kann die Ursache für den Brand gewesen sein

Die Brandursache steht noch nicht fest. Vermutet wird aber allgemein, dass eine achtlos aus einem vorbeifahrenden Auto geschnipste brennende Zigarettenkippe den Brand ausgelöst hat. "Das kann gut sein", bestätigt Feuerwehr-Sprecher Michael Wolters. "Bei der derzeitigen Trockenheit entwickelt sich aus der Glut schnell ein größer werdender Brand, der am Ende fatale Folgen haben kann." Wolters weist darauf hin, dass derzeit auf keinen Fall brennende Kippen aus dem fahrenden Auto geworfen werden sollten. "Die gehören übrigens das ganze Jahr über in den eigenen Aschenbecher des Autos", sagt Wolters.

Feuerwehr Oer-Erkenschwick erinnert ans Rauchverbot in der Haard

Der Feuerwehrsprecher erinnert zudem an das strikte Rauchverbot in der Haard. Rauchen und offenes Feuer sind wegen der hohen Waldbrandgefahr dort strikt verboten. Zuwiderhandlungen werden mit einem Bußgeld bestraft.

Übrigens: Nicht nur die Natur, auch Haustiere leiden unter der Hitze. Wie man ihnen helfen kann, verrät ein Tierarzt.

Lesen Sie auch: Sogar Eiscafes spüren die Hitzefolgen - aus überraschendem Grund.

Es ist zu trocken, beimGießen der Straßenbäume kommt der Bauhof kaum noch hinterher.

Gleich zu zwei Großeinsätzen ist die Feuerwehr zu einem Mehrfamilienhaus an der Longbentonstraße ausgerückt.

Jetzt steht fest, weshalb die Mieter von der Longbentonstra0e 5 zumindest bis jetzt noch nicht wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.

Bei einem Großeinsatz wegen eines in der Haard gemeldeten Waldbrandes hat die Feuerwehr am Mittwoch himmlische Unterstützung erhalten.

Brütende Hitze bei bis zu 38 Grad - so kann man Igel, Spatz und Co vor dem Verdursten retten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft

Kommentare